Heilbronn, die Käthchenstadt am Neckar (und meine Heimat)

Schön, dass du hier bist und mehr über meine Heimat Heilbronn erfahren möchtest. Ich verrate dir, was man hier machen kann, welches die Sehenswürdigkeiten sind und meine Lieblingsorte. Dazu gibts Ausflugstipps für das Heilbronner Land und Tipps für die besten Cafés, Bars und Restaurants.

Kommst du nicht aus der Region? Dann zeige ich dir Unterkünfte mit idealer Lagen zum Erkunden. Auch für Wohnmobil-Reisende habe ich Tipps, denn ich selbst besitze einen Campervan (Kastenwagen).

Eins ist sicher: Heilbronn wird unterschätzt. Auf den ersten Blick wirkt die Stadt wie ein hässliches Entlein zwischen den schönen Fachwerkstädten drum herum. Doch wenn du weißt, wo du suchen musst, erkennst du die Schönheit. Denn die Lage am längsten Fluss Baden-Württembergs dem Neckar und zwischen vielen Weinbergen ergeben sich wunderschöne Aussichten und Orte zum Verweilen. Ich zeige dir, wo du diese findest.

Infos vor der Reise

Fakten zu Heilbronn, die selbst Einheimische nicht alle kennen

Die Nachkriegs Industriestadt wurde am 4. Dezember 1944 in wenigen Minuten durch einen Bombenhagel fast komplett zerstört. Seit dem Wiederaufbau pflegen wir Einwohner eine Art Hass-Liebe.

Alte Gebäude findest du an wenigen Plätzen, wie das Käthchen Haus am Marktplatz oder dem Bahnhof. Architektonisch wurde in der Vergangenheit einiges vermasselt. Es gibt so einige Gebäude, die nicht ins Stadtbild passen. Einkaufszentren wie das K3 oder die Stadtgalerie sind nur zwei Beispiele.

Dabei ist die Käthchen-Stadt die dynamischste und auf dem Weg zu einer der modernsten Städte Deutschlands. Heilbronn war eine der ersten Städte, in der sich Homosexuelle trauen konnten. Außerdem haben wir mit der Neckarmeile die längste Gastronomie-Meile an einem Fluss. Die Experimenta ist ein weiteres Highlight in unmittelbarer Nähe.

Außerdem befindet sich seit wenigen Jahren der modernste Bildungscampus Europas in Heilbronn. Hättest du das gedacht?

Heilbronn ist die Stadt der kurzen Wege

Heilbronn gilt als Stadt der kurzen Wege. Vom Bahnhof sind es nur 9 Minuten bis zur Experimenta, zum Rathaus 2 Stadtbahn-Stationen oder ebenfalls 10 Minuten zu Fuß. Weitere 5 Minuten später erreichst du die Neckarmeile, Deutschlands längste Gastronomie-Meile an einem Fluss.

Es hat sich viel getan in den letzten 5 Jahren. Heute nehme ich dich mit in meine Heimat. Alle Tipps und Informationen mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und meinen Lieblingsorten in Heilbronn.

Alles, was du über Heilbronn wissen musst

Heilbronn kennen viele durch Heinrich von Kleists „Käthchen von Heilbronn“. Die Stadt zählt nicht unbedingt zu den schönsten Städten Deutschlands. Vielen erschließt sich die Schönheit erst auf den zweiten Blick. Ich liebe meine Heimat Heilbronn. Deutschlands dynamischste Stadt erfindet sich gerade neu und ist wirklich ein spannender Ort!

Die Bundesgartenschau 2019 hat gemeinsam mit der im selben Jahr eröffneten Experimenta – Deutschlands größtem Science Center – das gesamte Stadtbild Heilbronns gewandelt. Und das ist gut so.

Heilbronn erfindet sich nach eigenen Worten gerade neu. Seit vor ein paar Jahren bekannt gegeben wurde, dass Heilbronn 2019 die Bundesgartenschau ausrichten würde, hat sich vieles getan:

Aus einem über 100 Jahre alten Gewerbegebiet entstand in den letzten 10 Jahren ein neuer super cooler Stadtteil: Neckarbogen. Auf diesem riesigen Areal fand dann auch die Bundesgartenschau statt.

Welche übrigens sämtliche Rekorde brach:

Deutschlands höchstes Holz-Wohnhaus mit 10 Etagen
800 Gäste bei einer Baustellenführung
Mehr als 100.000 Besucher am 1. Wochenende
– Mit über 94.837 verkauften Dauerkarten wurde die Erwartung weit übertroffen

Kurz-Fakten zu Heilbronn:

  • Heilbronn hat um die 125.000 Einwohner, davon 52 % mit Migrationshintergrund. In meiner Schulklasse waren 3 Griechen, Türken, Italiener, Kroaten und Portugiesen. Auch meine Mutter war einst Flüchtlingskind (mit deutschem Pass).
  • Fakt ist, wir decken uns mit einem Teppich (Decke) zu, was vielerorts ein Schmunzeln einbringt.
  • Heilbronn war einst eine freie Reichsstadt, später florierende Industriestadt und zählte bis zur Zerstörung durch alliierte Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg zu den schönsten Städten Deutschlands (98 % wurden innerhalb weniger Minuten in Schutt und Asche gelegt).
  • Heilbronn ist Sitz großer Unternehmen der Schwarz Gruppe (Lidl und Kaufland), Unilever (Knorr), Friesland Campina (Südmilch), den Südwestdeutschen Salzbergwerken und Intersport.
  • Immer wieder fragen Reisende, ob Heilbronner Schwaben oder Badener seien? Offiziell sind wir Unterfranken, ich zähle mich zu den Schwaben.
  • Heilbronn gilt als Stadt im Herzen des größten Deutschen Rotweinanbaugebiets (Trollinger und Trollinger Lemberger), den ich leider überhaupt nicht mag.
  • In Heilbronn steht der modernste Bildungscampus Europas
  • Das durchschnittliche Familieneinkommen gehört zu den höchsten Deutschlands (Dank Audi, Lidl, Kaufland, Würth und wie sie alle heißen)
  • Die Experimenta ist das größte Science Center Deutschlands.
  • Auf der Waldheide wurden im Kalten Krieg die für nuklear bestückte Mittelstreckenraketen vom Typ Pershing IA der USA stationiert. Das heutige Naturschutzgebiet war uns Bürgern somit nicht zugänglich. Große Proteste brachten damals angeführt von Günter Grass die Bürger gegen die Stationierung auf.

Empfehlung Heilbronn Reiseführer

Reiseführer für Heilbronn sind, ehrlich gesagt, spärlich. Den Marco Polo für Heilbronn kann ich dir empfehlen. Habe ihn mir extra gekauft, um zu prüfen, ob ich ihn empfehlen kann. Kann ich!

Ein toller Guide für wirklich besondere Orte (in dem auch meine Lieblingsorte enthalten sind) ist das Buch "Zeit für Heilbronn".

Du kannst es online direkt beim Verlag bestellen oder vor Ort bei der Touristen Information beim Rathaus kaufen.

Noch was: Im Hanix-Magazin kannst du übrigens immer interessante Events und alternative Geschichten rund um Heilbronn und seine Menschen erfahren. Ab und zu schreibe ich Artikel (Brief an die Heimat) für dieses Magazin. Ich mag es sehr gerne!

Im Podcast erzähle ich bei einer Autofahrt über ein paar meiner Lieblingsorte:

Anreise

Anreise mit dem Fernbus

Heilbronn wird von Flixbus angefahren. Der Busbahnhof befindet sich direkt am Bahnhof. Ideal und am Zentrum gelegen. Wobei ich bei einer Reisezeit aus Hamburg von 11 Stunden, dann eher auf die Bahn zurückgreifen würde.

Anreise mit der Bahn

Leidiges Thema als Heilbronnerin: Heilbronn ist NICHT am ICE-Netz angeschlossen. Du musst bei deiner Anreise immer in Stuttgart, Mannheim (manchmal Heidelberg) oder Würzburg umsteigen. Das nervt mich so ziemlich, denn Züge in Mannheim haben oft Verspätung. Dann musst du eine Stunde warten, bis der nächste Zug kommt.

Wohnmobilstellplatz

Direkt am Wertwiesenpark (beim Eingang des Freibad Neckarhalde) gibt es 20 kostenlose Stellplätze für Wohnmobile. Davon sind 12 mit Stromversorgung (50 Cent pro 1 kWh). 100 Liter Frischwasser kosten 1 Euro. Dazu gibt es eine Entsorgungsstelle. Die öffentlichen Toiletten sind nicht immer sauber und würde ich meiden.

Außerdem findest du in Landvergnügen beim Weingut Albrecht-Kiessling am Fuße des Wartberg 1-2 Plätze.

Etwas außerhalb gibt es Plätze an der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg (ca. 4 km von der Heilbronner Innenstadt entfernt) und auf dem "Campingpark Breitenauer See" (ca. 15 km), unser Naherholungsgebiet am See (zum Baden).

Parken in der Innenstadt

Eine Übersicht an Parkplätzen für dein Auto findest du auf der Webseite von Heilbronn. Ich parke gerne im Parkhaus der Experimenta oder in der Stadtgalerie (falls ich überhaupt mit dem Auto unterwegs bin, da ich die Stadtbahn-Haltestelle in unmittelbarer Nähe habe. Im Sommer fahre ich alles mit dem Fahrrad).

Hotel-Tipps Heilbronn

Direkt im Zentrum und am besten gelegen sind folgende Hotels: Das neue Parkhotel direkt im Zentrum. Alternativ das Hotel Ibis oder das privat geführte und wirklich individuelle Hotel TraumRaum (mein Tipp). Das Hotel mit der längsten Geschichte und eine Institution ist das Insel Hotel mittendrin.

Außerdem gibt es ein Mercure am Beginn der Fußgängerzone oder das Hotel Newton, Richtung Jägerhaus. Alle dieser Hotels liegen sehr nahe am Zentrum.

Direkt am ehemaligen Buga Gelände befindet sich das HARBR Hotel. Das Hotel ist klasse, liegt für meinen Geschmack allerdings ein Stück zu weit außerhalb vom Zentrum

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.