Alles, was du wissen musst: Anreise, Sicherheit, Sehenswürdigkeiten, Strände und das Nachtleben!

Tel Aviv in Israel – die besten Tipps für die aufregende Metropole

Tel Aviv ist eine absoluter Geheimtipp für einen Städtetrip. Niemand denkt daran, dass die israelische Metropole nur wenige Flugstunden von Deutschland aus erreichbar ist.

Hier trifft Moderne und Tradition wirklich aufeinander. Die Start-up Stadt mit ihren modernen Hightech Firmen und wenige Meter weiter die Altstadt Jaffa. Dazu das Künstlerviertel Florentin und viel bunte Street Art. Wir lieben die Stadt am Meer

Hier haben wir unsere besten Tipps für Tel Aviv zusammengefasst!

Reiseberichte für Tel Aviv & Israel

Wichtige Infos zu Tel Aviv im Überblick

Tel Aviv wurde 1909 als Vorort der alten Hafenstadt Jaffa gegründet. Heute heißt die zweitgrößte Stadt Israels offiziell Tel Aviv-Jaffa, was die wenigsten wissen. Die lebendige Stadt am Meer zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszentren im Nahen Osten. 

Wo liegt Tel Aviv?

Tel Aviv liegt am Mittelmeer an der Westküste von Israel. Jerusalem im Osten ist nur eine Stunde entfernt, die wunderschöne Hafenstadt Haifa im Norden ebenfalls. Wenn du ans Tote Meer möchtest, kannst du dieses mit dem Auto in zwei Stunden erreichen. Du siehst, in Israel sind die Entfernungen recht kurz. Ideal für einen entspannten Roadtrip in Kombination mit einem Städtetrip.

Anreise aus Deutschland

Der internationale Flughafen Ben Gurion befindet sich in Tel Aviv. Direktflüge aus Deutschland gibt es mit El Al, Lufthansa, Germania oder Easy Jet. Die Flugzeit beträgt um die 4 Stunden.

Einreisebestimmungen

Als deutscher Staatsbürger benötigst du kein Visum. Dein Reisepass muss mindestens zwei freie Seiten besitzen und noch mindestens sechs Monate gültig sein. Bei der Ein- und Ausreise musst du dich darauf einstellen, dass du ausgefragt wirst. Bei Einreise erhältst du eine Einreisekarte, die du nicht verlieren darfst. Denn diese musst du bei Ausreise wieder abgeben. Einen Stempel bekommst du daher nicht in den Pass.

Klima und Wetter

Das Klima Israels teilt sich in mehrere Klimazonen. Durch die Lage am Meer herrscht in Tel Aviv immer ein mildes Klima. Die Sommer sind sehr schwül und heiß, im Winter hast du oft Temperaturen um die 20 Grad. Ideal, um im Herbst oder sogar Winter in die Sonne zu fliehen.

Badeurlaub und Aktivurlaub (beispielsweise wandern) in Kombination sind im Frühling und Herbst am angenehmsten. Selbst im November waren wir noch im Meer in Tel Aviv baden.

Geld, Kreditkarte und Währung

Die offizielle Währung in Israel ist der Schekel. Ich wechsel vor der Reise nie Geld, sondern hebe bei Ankunft direkt Geld an einem Automaten ab. Mit meiner Kreditkarte muss ich keine Gebühren bezahlen (Wechselst du in Deutschland Geld, musst du Wechselgebühren bezahlen).

2021 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die GenialCard der Hanseatic Bank. Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen!

Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte nutze ich gerne in Deutschland und Europa (Apple Pay funktioniert ebenfalls damit).

Vom Flughafen ins Zentrum von Tel Aviv

Die Stadt liegt nur 20 Minuten vom internationalen Flughafen Ben-Gurion entfernt. Du kannst entweder mit dem Taxi, UBER oder dem Zug in die City gelangen. Der öffentliche Verkehrsmittel ist wirklich gut ausgebaut.

In Tel Aviv von A nach B

Mit dem Bus

Das Netz ist super ausgebaut. Allerdings bin ich nie Bus gefahren, da du im Zentrum alles zu Fuß erkunden kannst. Es gibt jedoch mehrere große Busterminals, wo Langstreckenbusse in andere Teile des Landes starten. Ich bevorzuge dafür einen Mietwagen, da ich dann anhalten kann, wenn ich möchte.

Die drei wichtigsten Busgesellschaften heißen Dan, Egged und Metropoline. Alternativ zum Bus gibt es auch gute Zugverbindungen zwischen den Städten in Israel.

Mit dem Fahrrad

Überall in Tel Aviv siehst du Verleihstationen von Tel-O-Fun, den öffentliche City-Bikes. Du kannst dir die Räder einfach per Kreditkarte am Automaten ausleihen und an einer anderen Station zurückgeben.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Reisetagebuch Notizbuch kaufen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.