Abwechslungsreiche Highlights zwischen Natur und unentdeckten Städten

Roadtrip in Nordbrabant: Ein Mix aus Natur, Outdoor-Aktivitäten und idyllischen Städten

Roadtrip in Nordbrabant: Ein Mix aus Natur, Outdoor-Aktivitäten und idyllischen Städten 1

ANZEIGE

Hast du schon von der Festungsstadt Willemstad, dem „kleinen Rom“ Oudenbosch, der fantastischen Blind Walls Gallery mit Street-Art in Breda oder dem De Biesbosch Nationalpark gehört? Nein? Dann lies weiter, denn auf meinem Roadtrip durch Nordbrabant nur unweit der Grenze von Deutschland entfernt, habe ich diese wundervollen Orte besucht.

Nachdem ich bereits in Eindhoven und im Van-Gogh-Dorf Nuenen war, wollte ich mehr von Brabant sehen. Daher bin ich mit meinem Campervan und Fahrrad aufgebrochen, um mehr von dieser Provinz zu sehen. Die Mischung aus unberührter Natur, historische Städte, Kunst, Kultur und Outdoor-Aktivitäten macht diese Region zu einem idealen Urlaubsziel.

Hier kommen die Highlights und Sehenswürdigkeiten meines Nordbrabant Roadtrips mit Wohnmobil, viel Spaß beim Lesen und Nachfahren.

Willemstad

Die idyllische Festungsstadt in Nordbrabant Willemstad ist eine der elf Festungsstädte der Zuitwaterlinie (Süßwasserlinie). Kaum angekommen auf dem Campingplatz haben wir sofort unsere Fahrräder geschnappt, um in den Ort zu radeln. Alleine die Form der Stadt eines sieben zackigen Sterns, umgeben von fünf Forts, ist sehenswert. Das vom Wasser umgebene Örtchen kannst du mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf einem Weg entlang des Wassers entlang spazieren.

Die historische Festungsstadt liegt übrigens an Hollands Diep, wo die Flüsse Rhein und Maas aufeinanderstoßen. Ich fand es hier einfach prima und wunderschön. Die Häuser, die Gassen und die Windmühle am Hafen empfand ich als perfekten Start in den Roadtrip.

Hinweis: Achtet auf die Spitze der Kirche im Hafen! 🧜‍♀️

Weitere Tipps für Willemstadt:

  • Unterkunft: Übernachtet haben wir auf dem Campingplatz Bovensluis. Leider war das Personal nicht sehr informativ. Der Platz an sich aber toll und sehr nahe an Willemstad, idyllisch gelegen.
  • Essen gehen: Frascati mit einer Mischung aus niederländischer und europäischer Küche. Es gab noch weitere Restaurants, die aufgrund der Corona-Pandemie noch geschlossen hatten.
  • Besonders zu empfehlen ist die Bäckerei Bakkerij Bussing Willemstad am Ortseingang! Es hatte schon so köstlich aus der Türe gerochen, dass wir hier nicht nur Brot, sondern auch Brötchen und Schoko-Croissants einkaufen mussten.

Oudenbosch

Oudenbosch ist vor allem dafür bekannt, dass der einstige Pastor Willem Hellemons großer Fan von Rom und dessen Kirchen war. Der Ort selbst ist typisch für die Niederlande. Aber als wir die Straßen entlang gehen, fallen sofort die römischen Säulen mit Skulpturen auf.

Dazu überragt die Basilika alle Gebäude. Denn die ist eine kleine Nachbildung des Petersdom in Rom, nur eben 4-mal kleiner. Die Kuppel kannst du – wie im Petersdom auch – besuchen. Also erklimmen wir die 144 Stufen (im Petersdom wären es 551).

Eine zweite Kuppel, die in Oudenbosch aus der Silhouette des Dorfes herausragt, ist die der Kapelle St. Louis.Einst beherbergte das Areal das in ganz Holland berühmte Jungeninternat St. Louis. Auch diese Gebäude sind ziemlich beeindruckend für diesen idyllischen Ort.

Ein weiteres Highlight ist die Sternwarte. Denn diese diente während der Apollo 11 Mission als Back-up für Houston, wenn diese auf der „Dark side of the moon“ waren und der Funkkontakt unterbrochen war. Ein Besuch solltest du auf jedenfall einplanen. Am Abend kannst du in der Sternwarte durch das Teleskop besonders nahe Aufnahmen der Sonne ansehen (inklusive Sonnenstürme). Weitere sehenswerte Orte sind der Botanische Garten Arboretum und das Zouavenmuseum, wo du mehr über die Freiwilligenarmee des Papstes erfährst.

Oudenbosch ist definitiv einen Besuch wert. Der Ort war so schön und außergewöhnlich, dass er mehrere Besucher verdient hat!

Weitere Tipps für Oudenbosch:

  • Unterkunft: Tipps für Unterkünfte findest du direkt auf der Tourismuswebseite (wir haben in Breda im Campervan übernachtet)
  • Tipp für Essen: Tivoli, niederländische Küche mit Produkten aus lokaler Erzeugen. Tolle Terrasse zum draußen sitzen.
  • Auf Wunsch kannst du hier eine Stadtführung buchen.
  • Parkplätze gibt es in der ganzen Stadt (auch für Wohnmobile).

Breda

Die lebendige Studentenstadt umgeben von Wasser lockt uns mit Street-Art, netten Cafés und Restaurants sowie geschichtlich bedeutsamen Sehenswürdigkeiten. Das Wahrzeichen Bredas ist von allen Winkeln der Stadt sichtbar: Die Grote Kerk Onze-Lieve-Vrouwekerk (übersetzt: Kirche unserer lieben Frau). Leider ist sie bei unserem Besuch eingerüstet.

Doch Breda wäre nicht Breda, würden die Bewohner nicht auch hier aus den Blind Walls (blinden/blanken Wänden) bunte Wände gestalten.

Nimm dir mindestens einen halben Tag Zeit, um per Guide oder auf eigene Faust zu Fuß oder per Fahrrad die Kunstwerke der Blind Walls Gallery anzusehen. Auf der Webseite gibt es verschiedene Touren, damit du dich einfach navigieren kannst. An den Murals selbst findest du QR-Codes, über die du schnell an mehr Informationen zu den Künstlern und dem Kunstwerk nachlesen kannst. Toll gemacht!

Hier findest du in einer Karte alle Murals markiert

Sonstige Sehenswürdigkeiten in Breda, die du besuchen solltest:

  • Onze-Lieve-Vrouwekerk (erklimme den 60 Meter hohen Kirchturm – bei uns leider aufgrund Corona geschlossen)
  • Breda Castle (zumindest von außen, da im Inneren das Militär stationiert ist)
  • Begijnhof, die Häuser einer Frauengemeinschaft aus dem 13. Jahrhundert mit Kirche und Museum
  • Stadtpark Valkenberg zum Entspannen
  • Kasteel Bouvigne, eindrucksvolles Wasserschloss etwas außerhalb des Zentrums

Weitere Tipps für Breda

  • Unterkunft: Da wir mit dem Campervan unterwegs waren, konnten wir für 4 Euro die Nacht auf dem Wohnmobilstellplatz „Camperplaats Breda“ (ohne Strom bzw. Ver-/Entsorgung) stehen. Tolle Lage direkt am Wasser. Adresse:  Nijverheidssingel 391. Hier findest du die besten Hotels in Breda.
  • Tipps für Essen: Breda Food Hall, hier wird jeder etwas nach seinem Geschmack finden. Bagels & Beans kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Ein ganz besonderes Café ist das The Cake Room. Cupcakes der tollsten Sorte und auch die Location selbst solltest du dir näher ansehen. Mehr will ich nicht verraten. Ansonsten gibt es um die Kirche herum im Zentrum und entlang des Wassers sehr viele gute Restaurants und Cafés.

Aktivitäten rund um Breda

In Liesbos, das in unmittelbarer Nähe zu Breda liegt, kannst du auf den Spuren von Vincent Van Gogh wandern oder Rad fahren. Die Radtour stand bei mir auf dem Plan, doch das Wetter machte leider einen Strich durch die Rechnung. Hier findest du die Route Van-Gogh-Radtour Etten-Leur – Nord (32 km) auch als GPX Daten zum Downoad fürs Navi.

Wanderung Mastbos Breda (5 km)

Eine der Top-Natur Wanderwege findest du in Mastbos. Über 500 Jahre alte Nadelbäume säumen den Weg und bringen dich entlang des Fluss Mark zum wunderschönen Wasserschloss Bouvigne aus dem 15. Jahrhundert.

Hier findest du den Link mit weiteren Informationen und GPX-Daten zum Nachwandern.

De Biesbosch Nationalpark

Der De Biesbosch Nationalpark ist eines der letzten und einzigartiges Süßwassergezeitengebiet mit Weidenflutwäldern und schmalen Prielen in Nordwesteuropa. In diesem Sumpfgebiet kannst du wandern, Fahrrad fahren oder wie wir mit dem Kanu auf den Prielen paddeln. Natürlich auch mit dem SUP möglich. Für Vogelbeobachter ist es außerdem ein ideales Gebiet, um Seeadler, Eisvögel oder Fischadler zu sichten.

Der Erholungsfaktor und die Ruhe sind immens. Hier hat es mir fantastisch gefallen.

Direkt am Campingplatz kannst du Kanus mieten. Dazu bekommst du eine Karte und eine kurze Einweisung, welche Wege möglich sind. Tipp: Biber sind nachtaktiv, also ist die beste Zeit für eine Tour um 6 Uhr morgens mit den ersten Sonnenstrahlen. Bei uns war es leider so neblig, dass wir erst später los sind. Biber haben wir zwar keine gesehen, dafür aber eine wunderschöne Natur, Gänse, Enten und diverse weitere Wasservögel. So idyllisch bin ich selten Kanu gefahren. Sehr zu empfehlen.

Übernachten im De Biesbosch Nationalpark: De Knotwilg

Der Naturcampingplatz De Knotwilg liegt im Naturschutzgebiet Biesbosch. Hier kannst du die Ruhe so richtig genießen. Die Plätze sind recht groß, es ist Strom und Wasser vorhanden. Das Internet ist sogar hervorragend, was man von abgelegenen Gebieten in Deutschland nicht behaupten kann.

Weitere Tipps zum Nationalpark:

  • Mache einen Spaziergang auf dem Jantjesplaat in der Nähe des Jachthafen Oversteeg (nur 7 Minuten vom Knotwilg entfernt).
  • Mach einen Spaziergang zum De Pannekoek am Biesbosch Museum Eiland, das eigentlich einen Besuch bei uns leider noch geschlossen war (Corona). Die Wanderung konnten wir leider auch nicht machen, da es nach der Kanu-Tour wieder begonnen hat zu regnen.
  • Tipp zum Essen: Jachthafen (kleiner Hafen mitten in Biesbosch).

Weitere Tipps

Unterkünfte und Wohnmobilstellplatz

Niederländer lieben Camping. Daher findest du in jeder Stadt einen Wohnmobilstellplatz. Campingplätze (vor allem wunderschöne weitläufige Naturcampingplätze) gibt es in Brabant auch überall. Auf Camping.info oder Pincamp (nutze gerne auch die Apps des ADAC Camping 21 und CampingCard von ACSI, da ich deren Camping Rabattkarten besitze).

In Breda gibt es beispielsweise einen wunderschönen Wohnmobilstellplatz direkt am Wasser, unweit der Innenstadt gelegen. In Willemstad und dem Nationalpark De Biesbosch haben wir auf wunderschönen Campingplätzen mit viel Natur gestanden (siehe bei den jeweiligen Orten für den genauen Namen des Platzes).

Beste Reisezeit

Die ideale Reisezeit sind für mich die Monate April, Mai, September und Oktober. Die ideale Reisezeit für einen Städtetrip sind die Monate Mai – September. Wir waren im Mai unterwegs. In Eindhoven im September. Beides ideale Monate für die Region Nordbrabant.

Reiseführer

Im Baedeker Reiseführer für die Niederlande sind ein paar Tipps und Infos für Breda und Willemstad enthalten. Auch für andere Orte wie Eindhoven und Nuenen, die in Brabant liegen und ich sehr gerne besuche.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Reisetagebuch Notizbuch kaufen

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Visit Brabant.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.