Unser ehrlicher Vergleich: Chicago CityPass vs. Chicago all-inclusive Pass. Hier findest du heraus, welchen Citypass wir dir empfehlen und ob sich einer der Pässe bei uns gelohnt hat.

Bei unserer Reise nach Chicago haben wir zwei Touristenkarten zum Sightseeing getestet. Den Chicago CityPASS und den Chicago all-inclusive Pass von Go City. In diesem Artikel findest du unser Resultat, welcher Rabattpass für Touristenattraktionen am besten geeignet ist.

Falls du gerade auch überlegst, ob sich eher der Chicago CityPASS oder der All-Inclusive-Pass für dich lohnt und du dich nicht entscheiden kannst, hilft dir unsere Erfahrung damit. Letztendlich hängt es davon ab, welche Art von Aktivitäten du in Chicago unternehmen möchtest.

Der Chicago CityPASS beinhaltet den Eintritt zu fünf wichtigen Sehenswürdigkeiten Chicagos, darunter das Skydeck, Shedd Aquarium, Museum of Science and Industry, Adler Planetarium oder Field Museum, sowie entweder das 360 CHICAGO Observation Deck oder das Art Institute of Chicago.

Im Gegensatz dazu bietet der Chicago all-inclusive Pass Zugang zu bis zu 25 Attraktionen. Informiere dich hier und vergleiche die Preise, um festzustellen, welcher der beiden Citypässe sich für dich lohnt.

Für Eilige: Meine persönliche Empfehlung an dich

Welchen Chicago Pass kann ich dir für 2024 empfehlen? Meine erste Wahl fällt auf den Chicago All-Inclusive Pass von Go City. Da die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Chicago enthalten sind. Von der wirklich tollen Bootstour über den Hop-on Hop-off Bus bis zu Skydeck Chicago und 360 Chicago (den wichtigsten beiden Aussichtsplattformen).

Wenn du flexibler sein möchtest, sind zwei Pässe super: Chicago CityPASS und der Explorer Pass für Chicago von Go City (hier Details ansehen). Ich habe beide Pässe getestet. Dom kürzlich beim Winter-Trip nach Chicago den Chicago CityPass. Für einen sehr kurzen Aufenthalt fand er ihn super.

Wie wir die Chicago Pässe getestet haben?

Chris und ich waren 4 Tage in Chicago und haben beide Pässe auf dem Handy gehabt. Einmal den ChicagoPASS und einmal den Chicago All-Inclusive Pass. Aufgrund Empfehlungen haben wir die beste Architecture Bootstour gebucht und nicht die, die im All-inclusive Pass enthalten ist.

Vor dem Kauf

Bei so vielen Möglichkeiten haben wir die Touristenpässe nach Typ aufgeschlüsselt und gehen dann detailliert auf jeden Pass ein.

Der Chicago Pass ist ein All-Inclusive Pass (wie ein All-you-can-eat-Buffet: einmal bezahlen und alle enthaltenen Sehenswürdigkeiten in Chicago besuchen), der den Eintritt zu 26 Top-Attraktionen, Touren und Aktivitäten beinhaltet.

Dieser Pass ist der teuerste. Wenn du allerdings viele Dinge damit unternimmst, kannst du beim all-inclusive Pass das meiste Geld zu sparen. Er bietet dir die größte Vielfalt. Aber um diese Ersparnisse zu erhalten, solltest du am Tag mindestens 4 Attraktionen besuchen oder an Touren, die enthalten sind, teilnehmen.

Der Chicago Explorer Pass ist ein attraktionsbasierter Pass. Das bedeutet, dass eine bestimmte Anzahl von Attraktionen, Touren oder Aktivitäten (normalerweise zwischen 3 und 5) zu einem festen Preis enthalten sind. Du wählst dann aus der Liste der Attraktionen aus.

Im Allgemeinen ist das Angebot an Attraktionen günstiger als das, was mit dem oben genannten All-inclusive Pass verfügbar ist, aber die Auswahl ist immer noch groß. Ähnlich wie der Chicago CityPASS funktioniert der Explorer Pass von Go City.

Mit diesem Pass sparst du weniger (klar, er ist auch günstiger), aber du bist damit flexibler. Der CityPASS oder Explorer Pass bietet weniger Attraktionen, du weißt aber genau, was du für dein Geld bekommst, wenn du zielgerichtet die Stadt erkunden möchtest.

Skydeck Glaskasten in Chicago - ein echtes Highlight für uns
Skydeck Glaskasten in Chicago - ein echtes Highlight für uns

Dinge, die du beachten musst

Auch wenn der Chicago all-inclusive Pass auf den ersten Blick teuer erscheint, solltest du dir die Zeit nehmen, auszurechnen, was du sparen kannst.

Nimm die regulären Kosten der Attraktionen, die du besichtigen möchtest, addiere Eintrittspreise und vergleiche mit dem Preis der Pässe. Dann siehst du schnell, dass du so gut wie immer Geld sparst.

Wir empfehlen dir, vor der Reise grob zu entscheiden, was du in Chicago sehen möchtest, und dann einen Pass zu finden, der die meisten, wenn nicht alle dieser Aktivitäten beinhaltet.

Der größte Fehler, den Reisende machen, ist, die Zeit und Ausdauer, die du haben wirst, zu überschätzen, also sei in deiner Planung realistisch. Wir packen etwa unsere Tage von morgens bis abends voll mit Sightseeing und Touren, da wir neugierig sind und die Städte so gut wie möglich erkunden möchten. Schlafen können wir daheim wieder.

Chicago All-inclusive Pass

Bleibst du 4 bis 5 Tage in Chicago? Dann ist der Chicago all-inclusive Pass kaum zu überbieten, was enthaltene Attraktionen betrifft. Mit diesem Pass bekommst du Zugang zu so vielen Highlights, die du ohnehin besuchen wirst. Lies dazu in unserem Bericht, wie du in 4 Tagen Chicagos Sehenswürdigkeiten erkunden kannst.

Beim Kauf eines Go City Chicago All-Inclusive-Pass sparst du bis zu 45 % der Eintrittspreise der 29 Attraktionen, die zur Auswahl stehen. Möchtest du weniger Attraktionen besuchen, kannst du den Explorer Pass von Go City (selber Anbieter) kaufen und zwischen 3 und 5 Attraktionen auswählen.

Was mir bei Go City gut gefällt: Nach Buchen kannst du die Pässe bis 30 Tage nach Kauf zurückgeben. Nach Kauf hast du bis zu einem Jahr Zeit, um deinen Pass zu aktivieren und nutzen.

Bevor du den Pass kaufst, bitte darauf achten:

Wie bei jedem dieser Citypässe empfohlen, solltest du im Voraus planen, was du dir ansehen möchtest und dann mit den Eintrittspreisen vergleichen, ob du wirklich Geld beim Kauf sparst.

Berücksichtige auch die Öffnungszeiten und deine Reisezeit bei der Planung. Lege die Besuche von Museen, die nebeneinander liegen auf demselben Tag wie das Shedd Aquarium, Adler Planetarium oder Field Museum.

Enthaltene Attraktionen ansehen oder direkt Pass hier kaufen

Unser Tipp: Bist du 3 Tage in Chicago? Erwäge, einen 2-Tages-Pass anstelle eines 3-Tages-Passes zu erwerben. Du möchtest sicher nicht die ganze Zeit in der Stadt mit Sightseeing verbringen. Wir empfehlen dir auch Aktivitäten, die nicht in den City Pässen enthalten sind. Sieh dir hier unsere Chicago Sehenswürdigkeiten für 4 Tage an.

Kaufe den Chicago All-Inclusive-Pass online und zeige dein Telefon mit QR-Code am Eingang der Attraktionen vor.

Chicago CityPASS

Der CityPASS ist ein Pass mit 5 enthaltenen Attraktionen, das 53 % Ermäßigung auf die beliebtesten Attraktionen in Chicago bietet. Außerdem kannst du mit dem CityPASS die langen Warteschlangen überspringen.

Der CityPASS ist ein Muss, wenn du vorhast, all diese beliebten und enthaltenen Attraktionen zu besuchen, denn die Einsparungen sind enorm.

Du hast ab der ersten Nutzung 9 aufeinanderfolgende Tage Zeit, um alle Attraktionen zu besuchen, sodass du dir Zeit lassen kannst.

In CityPASS enthaltene Sehenswürdigkeiten

  • Shedd Aquarium – All-Access-Eintritt einschließlich Dauerausstellungen, Tierpräsentationen, Sonderausstellung und Stingray Touch (saisonal) sowie ein 4-D-Erlebnis.
  • Skydeck Chicago: Einlass mit Umgehen der Warteschlange in die 103. Etage des Willis Tower. Beinhaltet auch den Eintritt zu The Ledge, die Glaskästen über dem Abgrund.
  • Field Museum: All-Access Pass (Eintritt zu allen Dauerausstellungen und Ausstellungen mit Eintrittskarten zum regulären Preis sowie ein digitaler 3D-Film Ihrer Wahl). Filmauswahl nach Verfügbarkeit. Für Ausstellungen mit Sondertickets außerhalb des All-Access-Passes können zusätzliche Gebühren anfallen.

Plus die Wahl des Eintritts zu 2 der folgenden Attraktionen:

  • Art Institute of Chicago: Fast Pass-Eintritt in die Dauerausstellung und Sonderausstellungen ohne Ticket
  • Museum of Science and Industry, Chicago: Museumseintritt (Science Storms, Numbers in Nature: A Mirror Maze, YOU! The Experience und vieles mehr) plus ein zeitgesteuertes Erlebnis (Giant Dome Theatre-Film, Coal Mine-Tour, Fab Lab , oder unsere aktuelle Sonderausstellung Wired to Wear)
  • 360 CHICAGO Observation Deck: Mit Umgehen der Warteschlange
  • Adler Planetarium

Unsere Empfehlung: Dieses Paket ideal, wenn du wie wir auch andere Highlights erkunden möchtest. Wenn du allerdings nur eine oder zwei der enthaltenen Attraktionen besuchen möchtest, solltest du den Explorer Pass in Betracht ziehen, um eine flexiblere und günstigere Option zu erhalten.

Für den CityPASS empfehlen wir auch, das Tickets online zu kaufen. So kannst du notwendige Reservierungen mit Zeitfenster vor der Reise bequem von zu Hause aus vornehmen (sehr einfach über die Webseite. Du bekommst separate QR-Codes zum Abscannen am Eingang). Nach dem Kauf des CityPASS kannst du den Pass von deinem Mobilgerät am Eingang vorzeigen und erhältst einen schnellen VIP-Eintritt. So einfach.

Hier noch ein paar Eindrücke aus Chicago, die wir dank der Citypässe besuchen konnten:

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel gefallen und geholfen, deine Fragen zu beantworten. Falls du noch Ideen oder Fragen hast, dann freuen wir uns sehr auf deinen Kommentar hier auf dem Reiseblog.

Falls du keine Fragen hast: Wir freuen uns trotzdem auf dein Feedback und dass du ihn mit Freunden teilst!

Folge mir auf FacebookInstagramPinterestThreads oder abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen, damit wir weiterhin unsere Tipps als Experten mit dir teilen können? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse. Dank dir, können wir unsere Leidenschaft und ganzes Herzblut in diesen Blog stecken.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Artikel befinden sich Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine für dich kostenlose Informationen und Expertentipps zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin, viel unterwegs und echte Reise-Expertin! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse mit dir zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert