Liberty Island mit der Freiheitsstatue und Ellis Island in New York besichtigen

Die Freiheitsstatue auf Liberty Island ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Welt. In New York City vor Lower Manhattan gelegen, ist die Statue für Menschen auf der ganzen Welt zu einem Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit geworden. Wenn du vorhast, die Freiheitsstatue und Ellis Island zu besuchen, erfährst du hier, was du über die Tickets, die Fähren und den Eintritt wissen musst. Wir haben einen Trick, wie du den Massen in New York entkommen kannst.

Die Freiheitsstatue ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in New York City. In der Hochsaison bilden sich lange Schlangen für die Fährfahrt von Manhattan nach Ellis Island und Liberty Island, wo die Lady Liberts, wie die Freiheitsstatue liebevoll genannt wird, setht. Wenn du unsere Tipps befolgst, kannst du deinen Besuch optimal nutzen und vergeudest keine Zeit in der Warteschlange, denn wir waren jetzt erneut hier und haben unsere Erfahrung hier aufgeschrieben.

Alle Tipps als Zusammenfassung

  • Die Freiheitsstatue befindet sich auf Liberty Island im Süden vor Lower Manhattan. Ellis Island liegt auf New Jersey Territorium. Gemeinsam bilden die beiden Inseln den
  • Tickets: Tickets benötigst du, um sowohl Liberty Island als auch Ellis Island zu besuchen. Wir empfehlen, die Tickets im Voraus zu buchen, um Wartezeiten zu vermeiden. Es gibt auch Tickets am Schalter vor Ort (nur außerhalb der Hauptreisezeiten zu empfehlen und auch dann nur ab New Jersey).
  • Es gibt mehrere Ticketoptionen: New York Generel Access, New Jersey Generel Access, New York Pedestal Reserve, New Jersey Pedestal Reserve, New York Crown Reserve, New Jersey Crown Reserve und die Ellis Island Hard Hat Tour ab New York oder New Jersey.
  • Keine Zeit? Dann ziehe diese 1-stündige Bootstour in Erwägung (du gelangst nicht an Land, aber bis zu 30 Meter an Lady Liberty heran).
  • Sicherheit: Es gibt strenge Sicherheitskontrollen an beiden Orten, ähnlich wie am Flughafen.
  • Anreise: Um zu Liberty Island und Ellis Island zu gelangen, musst du eine Fähre von State City Cruises nehmen, die von Manhattan oder New Jersey abfährt. Überprüfe die Fahrpläne im Voraus, um sicherzustellen, dass du genügend Zeit hast, um alles zu sehen.
  • Klima: Liberty Island und Ellis Island befinden sich im Freien, und das Wetter kann unvorhersehbar sein. Bringen wetterfeste Kleidung mit. Hier ist es immer windig.
  • Optionen: Es gibt geführte Touren und Audioguides auf beiden Inseln, um dir mehr Informationen zu vermitteln. Überlege im Voraus, welche Option für dich am besten ist (Dauer mit Audioguides ca. 45 min. je Insel, wir raten, den auf Ellis Island zu nutzen, auf Liberty Island die Filme im Museum anzusehen).
  • Plane genug Zeit ein: Es gibt auf beiden Inseln viel zu sehen. Plane für den Besuch mindestens vier Stunden ein. Hast du weniger Zeit? Dann überlege genau, was du weglässt.
  • Essen und Trinken: Es gibt Restaurants und Snackbars auf Liberty Island, aber auf Ellis Island nur Snacks. Nimm dir selbst etwas zu Essen und Trinken mit, denn die Qualität ist nicht die Beste (beim Essen).
  • Fotografie: Drohnen sind verboten.
  • Beide Inseln sind historische Stätten und sollten mit Respekt behandelt werden.
  • Willst du dir das Geld sparen, dann nimmt die kostenlose Staten Island Ferry oder mache einen Helikopterflug. Diese beiden Dinge ersetzen allerdings nicht das Wissen, welches hier vor Ort vermittelt wird. Wir finden den Besuch wichtig.

Das waren unsere besten Tipps für den Besuch der Freiheitsstatue in New York. Mehr Tipps zu den unterschiedlichen Tickets und warum wir die Fahrt ab New Jersey empfehlen, folgen jetzt.

Ist die Freiheitsstatue einen Besuch wert?

Die Freiheitsstatue ist eines der bekanntesten Wahrzeichen New Yorks. Sie steht für politische Freiheit und Demokratie. Sie gilt als inoffizielles Eingangstor nach New York City und heißt so die Besucher aus aller Welt willkommen, so wie damals die knapp 12 Millionen Einwanderer das erste, was sie sahen, diese überdimensionale Statue erblickten.

Die Statue ist ein beeindruckender Anblick und befindet sich in einer wunderschönen Umgebung zwischen New York und New Jersey. Wenn du dich für die amerikanische Geschichte interessierst oder mehr über die Symbole des Landes erfahren möchtest, dann ist ein Besuch der Freiheitsstatue, des Statue of Liberty Museum und Ellis Island auf jeden Fall einen Besuch wert.

Für uns zählt die Lady Liberty und das Museum auf Ellis Island zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in New York.

Tickets für Freiheitsstatue und Ellis Island

Es gibt drei verschiedene Arten von Eintrittskarten für die Freiheitsstatue, sowie ein spezielles Ticket für die Hard Hat Tour auf Ellis Island, dem unrenovierten Krankenhaus, an dem die Immigranten registriert und untersucht wurden.

Die Fahrt mit der Fähre ist in allen Tickets enthalten, egal, ob du ab New Jersey oder Manhattan die Überfahrt machst.

  1. Ground Pass: Das "normale" Ticket beinhaltet außer der Fahrt mit der Fähre der Besuch des Ellis Island National Museum of Immigration Zugang zum Gelände des Statue of Liberty National Monument.
  2. Pedestal Pass: Das Ticket beinhaltet den Zugang zum Fort Wood-Bereich des Sockels des Statue of Liberty National Monument und zum Ellis Island National Museum of Immigration.
  3. Crown Pass : Das Ticket beinhaltet neben dem Sockel der Statue of Liberty auch die Begehung der Krone.
  4. Ellis Island Hard Hat Tour: 90-minütige Führung mit Audioguide durch den Komplex des unrestaurierten Ellis Island Immigrant Hospital

Ground Pass (Standard Ticket)

Mit dem Ground Pass kannst du die Liberty Island betreten, auf der sich die Statue befindet. Außerdem hast du Zugang zum Statue of Liberty Museum, welches ausgezeichnet gemacht ist und dir spannende Fakten zum Bau der Freiheitsstatue in drei Filmen und vielen Modellen näher bringt. Außerdem bekommst du sowohl auf Ellis Island und Liberty Island einen Audioguide.

Pedestal Pass "Sockelpass"

Mit dem Sockelpass kannst du zusätzlich den Sockel der Statue besuchen und hast eine bessere Aussicht auf Manhattan. Wir finden: lohnt sich nicht, denn vom recht neuen Dach des Statue of Liberty Museum hast du ebenfalls eine perfekte (und fast bessere) Aussicht auf Manhattan und die Skyline des Financial District.

Crown Access

Das Ticket erhält zusätzlich den Zugang zur Krone. Crown-Reservierungen müssen lange im Voraus (empfohlen sind 6 Monate vor der Reise) erworben werden, da sie sehr limitiert sind. Crown Access Tickets für denselben Tag sind nicht erhältlich, es gibt auch keine Warteliste.

Unsere Erfahrung: Lohnt sich genauso wenig wie der Pedestal Pass. Allerdings siehst du dann mit eigenen Augen einen Fakt, den wir nur aus dem Museum kennen: Die Lady Liberts trägt gebrochene Fußfesseln als Erinnerung und zur Feier des Ende der Sklaverei.

Hard Hat Tour

Leider haben auch wir diese Tour noch nicht gemacht. Diese Führung wurde uns für den nächsten Besuch empfohlen. Sie führt dich anhand eines Audioguide durch den nicht restaurierten Teil von Ellis Island, der 2/3 der Insel ausmachen: Das Immigrant Hospital. Das Ticket ermöglicht dir bevorzugten Einlass bei Warteschlangen am Security-Check, wodurch du vor allem bei der Abfahrt in Manhattan sehr viel Zeit sparst.

Freiheitsstatue besichtigen: Tickets kaufen Übersicht Optionen
Freiheitsstatue besichtigen: Tickets kaufen Übersicht Optionen

Du kannst die Tickets spontan vor Ort am South Ferry Terminal (Manhattan) und Liberty State Park (New Jersey) kaufen. Jedoch ist die Verfügbarkeit begrenzt, denn die Statue of Liberty ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in New York.

Das bedeutet: Schnell ausverkauft.

Daher empfehlen wir dir, die Tickets vor der Reise zu kaufen, damit du garantiert auf eine Fähre kommst. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, rate ich dir, ab New Jersey die Tour zu buchen. Nur zur Nebensaison im Winter und Frühling kann es sein, dass du spontan ein Ticket ergatterst. Verlasse dich nicht darauf, wenn du unbedingt zur Statue möchtest.

Das kostet der Besuch der Freiheitsstatue

Tickets mit Fähre, Liberty Island (Freiheitsstatue) und Ellis Island kosten 24,50 $. Dabei ist es egal, ob du aus New Jersey oder New York die Fähre nimmst.

Die Preise für die Freiheitsstatue variieren je nachdem, welche Art von Ticket du wählst. Auch wenn das Ticket für den Sockel nur minimal mehr kostet, lohnt es sich aus unserer Sicht nicht.

Welches TicketPreis
General Access (Liberty Island mit Freiheitsstatue und Statue of Liberty Museum sowie Ellis Island)24 $
Erweiterung mit Statue of Liberty Pedestal Access (Sockel)24,80 $
Erweiterung mit Statue of Liberty up to Crown (sehr limitiert, lange im Voraus buchen)24,80 $
New Jersey Ellis Island Hard Hat Tour (beliebt und limitiert)74,50 $
Tabelle zur Übersicht der Ticketpreise für Liberty Island, Freiheitsstatue und Ellis Island

Tickets unbedingt vorab online kaufen oder Sightseeing Pass nutzen

Generell raten wir, einen Sightseeing Pass für New York (Vergleich der Pässe) zu kaufen. Entweder der offizielle New York Pass (Infos habe ich hier aufgeschrieben), CityPASS New York oder den Sightseeing Pass für New York. Kosten der Sehenswürdigkeiten summieren sich rasant. New York wird immer teurer. Wir haben bei allen Reisen den New York Pass für 5 Tage genutzt. Beim letzten Trip haben wir die Freiheitsstatue aus New Jersey besucht, was wir dir sehr empfehlen können, da es viel leerer und stressfreier zugeht.

Unser bester Tipp zum Besuch

Überlege dir, ob du Liberty Island und Ellis Island von New Jersey (Liberty State Park) aus besuchst. Die Warteschlangen sind kürzer, die Boote nicht so vollgestopft und dazu kannst du die liegende Freiheitsstatue mit der Skyline Manhattans sowie dem Open Sky Memorial besuchen. Wir finden: Es lohnt sich!

Liberty Island und Freiheitsstatue

Direkt nach dem Verlassen der Fähre kannst du dir auf der rechten Seite Audioguides auf Deutsch abholen. Folge den Anweisungen im Uhrzeigersinn und höre dir die einzelnen Stationen nacheinander an. Plane dafür 40 Minuten ein.

Statue of Liberty Museum

Das Museum wurde erst 2019 eröffnet und beinhaltet unter anderem drei interaktive Filme, die die Geschichte des Nationaldenkmals der Freiheitsstatue erzählen. Außerdem enthalten sind ein Modell, in dem du das Innere der Freiheitsstatue und deren Stahlträger sehen kannst.

Du erfährst viele spannende Fakten vom Entwurf bis zur fertigen Statue auf Liberty Island. Außerdem befindet sich die originale Fackel der Statue darin sowie ein Kupfermodel des Fußes, damit du siehst, welche Farbe die Lady Liberty einst hatte.

Ellis Island

Der Besuch von Ellis Island und dem Einwanderungsmuseum ist bei jedem Ticket enthalten. Die Fähre hält (je nachdem, ob du von New Jersey oder New York kommst) entweder vor oder nach dem Besuch der Freiheitsstatue auf Ellis Island an.

Aus New Jersey kommend hält die Fähre zuerst auf Ellis Island und fährt dann nach Liberty Island. Aus New York kommend ist es umgekehrt und die Fähre hält zuerst auf Liberty Island. Du kannst aussteigen, oder an Bord bleiben. Wir haben uns Ellis Museum angesehen.

Tipp: Lass dir nach dem Eingang auf der rechten Seite einen Audioguide auf Deutsch geben und folge den Anweisungen zum Besuch des Ellis Island National Museum of Immigration. Erlebe, welche Stationen die Immigranten nacheinander durchlaufen mussten. Erfahre mehr über deren Schicksale und Verfahren nach Ankunft. Wir fanden den Audioguide sehr spannend und gut gemacht.

Lohnt sich das Einwanderungsmuseum auf Ellis Island?

Wir finden, dass man sowohl Liberty Island als auch Ellis Island ansehen sollte. Vor allem die Audioguides vermitteln dir einen guten Einblick auf die Schicksale der Immigranten.

Du erfährst dort viel über die Geschichte der knapp 12 Millionen Einwanderer, die in den Vereinigten Staaten ihr großes Glück suchten und bei ihrer Ankunft zunächst auf Ellis Island zur Registrierung und Untersuchung kamen. Die Ausstellung ist sehr ausführlich und chronologisch aufgebaut. Als Besucher mit Audioguide erlebten wir, wie ein Flüchtling die Ankunft erlebt hat.

Falls du wenig Zeit hast, solltest du überlegen, ob du die Ausstellung (nach Eingang links am Ende der Registration Hall durch die Türe) trotzdem machen kannst. Wir haben dafür etwa eine Stunde gebraucht und mussten uns dann wieder in die lange Schlange für die Fähren einreihen. Plane lange Wartezeiten ein, wenn du die Fähre nach New York nimmst.

Wir empfanden außerdem die Tafeln als interessant, auf welchen auch du nach deinem Nachnamen und Vorfahren suchen kannst. Ich wusste bis dahin nicht, dass auch von meiner Familie direkte Vorfahren in die USA übergesiedelt sind.

Außen Ellis island: Namen der Immigranten im Park
Außen Ellis Island: Namen der Immigranten im Park auf vielen Tafeln, auf welchen auch du nach deinem Namen und Vorfahren suchen kannst.
Hauptgebäude der Ankunftshalle auf Ellis Island in New York
Hauptgebäude der Ankunftshalle auf Ellis Island, wirkt fast wie eine Bahnhofhalle

Geheimtipp: Besuche auch die Schwester der Freiheitsstatue

Update 😢: Seit gestern, 15. Mai 2023 ist die Skulptur verschwunden. Kaum sind wir zurück, wird die Statue restauriert. Man weiß nicht, ob sie als nächstes auf Staten Island für ein Jahr platziert wird, oder zurück hier her kommt.

Wusstest du, dass es im Liberty State Park, wo die Fähren in New Jersey ablegen, eine liegende Freiheitsstatue "Reclining Liberty" liegt?

Die "Reclining Liberty" – liegende Freiheit – ist eine Skulptur des Künstlers Zaq Landsberg, die in Form und Größe der berühmten Freiheitsstatue ähnelt. Die liegende Position erinnert uns nicht nur an das Original, sondern auch an Buddha-Figuren, die ähnliche Posen einnehmen. Absicht von Landsberg war es, mit dieser rund sieben Meter langen Skulptur ein Symbol für die Zeit der Corona-Pandemie zu schaffen. Die Freiheitsstatue liegt entspannt in der Sonne und wartet auf bessere Zeiten. Diese sind mittlerweile glücklicherweise angebrochen.

Reclining Liberty" – liegende Freiheit – ist eine Skulptur des Künstlers Zaq Landsberg
Reclining Liberty" – liegende Freiheit – ist eine Skulptur des Künstlers Zaq Landsberg in New Jersey

Häufige Fragen

Wo ist die Statue of Liberty (Freiheitsstatue)?

Die Freiheitsstatue befindet sich auf Liberty Island im Hafen von New York. Du erreichst die Insel mit der Fähre entweder vom Battery Park in Manhattan oder vom Liberty State Park in New Jersey. Tickets für die Fähre gibt es online oder an den Ticketschaltern in beiden Parks.

Wenn du vorhast, die Freiheitsstatue zu besuchen, solltest du deine Tickets unbedingt im Voraus online kaufen. So kannst du dir nicht nur einen Platz auf der Fähre sichern, sondern auch die langen Schlangen an den Ticketschaltern umgehen. Tickets können bis zu einem Monat im Voraus gekauft werden und können ausgedruckt oder angezeigt werden

Wie kommt man zur Freiheitsstatue?

Die Freiheitsstatue befindet sich auf Liberty Island im Hafen von New York. Du kannst die Insel mit der Fähre entweder vom Battery Park in Manhattan oder vom Liberty State Park in New Jersey erreichen. Tickets für die Fähre gibt es online oder an den Ticketschaltern in beiden Parks.

Am besten erreichst du die Freiheitsstatue mit der Fähre vom Battery Park in Lower Manhattan. Die Fahrt mit der Fähre dauert etwa 25 Minuten und bietet einen tollen Blick auf die Statue und Ellis Island. Ein toller Blick auf die Skyline von Manhatten gibts obendrauf.

Wenn du aus New Jersey kommst, kannst du die Fähre vom Liberty State Park aus nehmen. Die Fahrt mit der Fähre von New Jersey aus ist kürzer, aber es gibt weniger Ausblicke auf die Freiheitsstatue, da die Fähre fährt um die Rückseite der Insel herum ankommt. Dafür ist hier aus Erfahrung weniger los.

Was gibt es an der Freiheitsstatue zu sehen?

An der Freiheitsstatue gibt es viele Dinge zu sehen. Abgesehen von der Statue selbst kannst du auch das Statue of Liberty Museum erkunden, das die Geschichte der Statue und ihrer Konstruktion behandelt.

Du kannst auch einen Rundgang auf dem Sockel machen, der einen Panoramablick auf den New Yorker Hafen und die Skyline Manhattans bietet. Und wenn du einen Crown Pass kaufst, kannst du sogar in die Krone der Statue gehen und die Fackel aus der Nähe betrachten.

Das Statue of Liberty Museum beherbergt eine Reihe von interaktiven Ausstellungen, die die Geschichte der Freiheitsstatue erzählen. Besucher können sich über die Geschichte der Freiheitsstatue in New York informieren, sehen, wie sie gebaut wurde, und eine Nachbildung der Fackel besichtigen. Das Museum verfügt auch über eine Reihe von Artefakten, darunter die Originalfackel der Statue und ein Stück des Sockels der Statue. Darüber hinaus bietet das Museum eine Reihe von Bildungsprogrammen für Besucher aller Altersgruppen an. Insgesamt ist das Museum ein Muss für jeden Besucher, der mehr über diese amerikanische Ikone erfahren möchte.

Egal, welches Ticket du kaufst, du wirst auf jeden Fall ein unvergessliches Erlebnis an der Freiheitsstatue haben.

Die originale und beschädigte Fackel der Freiheitsstatue im Museum
Die originale und beschädigte Fackel der Freiheitsstatue im Museum

Freiheitsstatue besichtigen: Wann ist die beste Zeit?

Beste Jahreszeit: Das sind die besten Monate

Ideal sind der Frühling (März bis April) und Herbst (ab Mitte Oktober bis Mitte November). Dann ist wenig los. Zieh dich warm an, denn auf Liberty Island beim Spaziergang rund um die Freiheitsstatue bläst ein eiskalter Wind.

In der Hauptsaison (Mai bis September) solltest du den ersten möglichen Zeitslot buchen. Dann kannst du Menschenmassen vermeiden und musst an den Fähren noch nicht so lange anstehen. Sei mindestens 30 Minuten vor deinem gebuchten Slot da,m denn der Security Check dauert und ist sehr streng.

Die Fahrt mit der Fähre nach Liberty Island dauert etwa 25 Minuten, also solltest du genug Zeit einplanen, um die Insel zu erkunden und alles zu sehen, was es dort gibt. Tipp: Fahre ab New Jersey, hier ist weniger los.

Die beste Tageszeit zum Besuch

Die beste Tageszeit für einen Besuch der Freiheitsstatue ist früh am Morgen. Im Sommer ist es außerdem noch nicht so heiß.

Kann man die "Lady Liberty" umsonst besuchen?

Nein, es gibt keine Möglichkeit, die Freiheitsstatue umsonst zu besuchen. Alle Besucher müssen ein Ticket kaufen, um das Statue of Liberty National Monument, Ellis Island und Liberty Island zu betreten. Die Statue of Liberty ist immerhin eine der Top-Sehenswürdigkeiten in New York.

Wenn du New York City jedoch mit einem kleinen Budget besuchst, gibt es ein paar Möglichkeiten, bei deinem Besuch der Freiheitsstatue Geld zu sparen.

Eine Möglichkeit ist, einen New York City Pass zu kaufen (hier mein Vergleich der New York Pässe ansehen), der den Zugang zur Freiheitsstatue und zu anderen Attraktionen beinhaltet. Eine andere Möglichkeit ist, eine der vielen kostenlosen Stadtrundgänge in New York City zu nutzen.

Außerdem kannst du die kostenlose Staten Island Ferry nutzen, um der Freiheitsstatue recht nahe zu kommen. Allerdings ersetzt dies keinen Besuch finden wir.

Kann man die Fackel der Freiheitsstatue besuchen?

Seit 1916 ist es nicht mehr möglich, die Fackel der Freiheitsstatue zu besuchen. Der Fackeltourismus fand am 30. Juli 1916 ein jähes Ende, als kurz nach Mitternacht das Waffen- und Munitionslager auf Black Tom Island - weniger als eine Meile von Lady Liberty entfernt - explodierte (durch deutsche Spione während des Krieges). Die Vereinigten Staaten waren zu diesem Zeitpunkt nicht offiziell in den Ersten Weltkrieg verwickelt. Sie lieferten jedoch Waffen an die Entente-Mächte Großbritannien und Frankreich, die gegen das Deutsche Reich kämpften. Diese Waffen lagerten auf Black Tom Island.

Die Explosionen waren so stark, dass sie auch im 130 Kilometer entfernten Philadelphia zu spüren waren. In Manhattan zersplitterten die Fenster durch die Wucht der Explosionen. Der rechte Arm von Lady Liberty wurde von Schrapnellsplittern getroffen und so stark beschädigt, dass er nie wieder für Besucher geöffnet werden konnte.

Im Statue of Liberty Museum hat die 1916 beschädigte Originalfackel von Lady Liberty seit 2019 einen Platz gefunden, nachdem sie davor jahrelang im Sockel der Freiheitsstatue zu sehen war.

Kann man das Innere der Freiheitsstatue besuchen?

Es gibt zwei Optionen, um ins Innere der Freiheitsstatue zu gelangen: Du buchst ein Sockel-Ticket oder das Ticket für die Krone. Letzteres musst du mindestens 6 Monate vorab buchen, da es rasch ausgebucht ist. Vor Ort gibt es keine Tickets oder Wartelisten.

Hast du weitere Fragen zur Freiheitsstatue oder Ellis Island?

Hinterlasse uns einen Kommentar am Ende des Artikels mit Feedback und deiner Erfahrung oder Fragen zum Besuch. Warst du auf der Krone? Wie fandst du das Statue of Liberty Museum und wo hast du deine Tickets für die Freiheitsstatue gekauft? Wir freuen uns auf deinen Kommentar. Damit hilfst du anderen bei der Reiseplanung für New York.

Folge mir auf FacebookInstagramPinterestThreads oder abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen, damit wir weiterhin unsere Tipps als Experten mit dir teilen können? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse. Dank dir, können wir unsere Leidenschaft und ganzes Herzblut in diesen Blog stecken.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Artikel befinden sich Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine für dich kostenlose Informationen und Expertentipps zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin, viel unterwegs und echte Reise-Expertin! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse mit dir zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert