22 echte New York Geheimtipps eines Einheimischen, aktualisiert im Januar 2024.

Du bist auf der Suche nach Geheimtipps für New York? Tipps für die Stadt, die niemals schläft, wie man so schön sagt? Micha ist vor 5 Jahren nach New York gezogen und lebte bis vor einem Jahr in New York City. Deshalb hat er mir Insider-Tipps verraten, die du nicht im Reiseführer findest. Wir haben mehrfach New York besucht und seine Tipps um weitere ergänzt. Denn New York wächst und befindet sich in einem ständigen Wandel.

Red Hook in Brooklyn

Red Hook ist ein Viertel in Brooklyn, das nicht ganz so einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Deshalb fühlt es sich nicht so richtig wie New York an. Dank UBER und Lyft ist es ziemlich bequem zu erreichen.

Im einstigen Hafenviertel Red Hook findest du ein paar geniale Restaurants, Bars und bekommst dazu einen tollen Blick auf die Upper Bay in Manhattan inklusive Blick auf die Freiheitsstatue!

Tipp für Restaurants:

  • Hometown BBQ: Bestes Essen in Brooklyn, die Schlange am Eingang ist oft lang, es lohnt sich definitiv! Mehr dazu im Food-Guide für New York zum essen gehen

Ghostbusters Hauptquartier – Hook & Ladder Company

Das Hook & Ladder Company No. 8 Firehouse, ein rot-weißes Backsteingebäude, ist wahrscheinlich das weltweit berühmteste Feuerwehrhaus. Bekannt wurde es durch den Kinofilm "Ghostbusters", der 1984 veröffentlicht wurde.

In dem Hollywood-Film fungierte die Feuerwache in New York als Einsatzzentrale der Geisterjäger-Truppe, bestehend aus Dr. Peter Venkman (gespielt von Bill Murray), Dr. Raymond Stantz (Dan Akroyd) und Dr. Egon Spengler (Harold Ramis).

Während die Außenaufnahmen für "Ghostbusters" tatsächlich am Hook & Ladder Company No. 8 Firehouse in New York gedreht wurden, wurden die Innenaufnahmen in einem Feuerwehrhaus in Los Angeles sowie in den Columbia Pictures Studios (ebenfalls in L.A.) aufgenommen.

Du findest das Hook & Ladder Company No. 8 Firehouse (FDNY Ladder 8) Gebäude in Tribeca, Ecke North Moore Street und Varick Street. Mach dir darauf gefasst, dass du hier nicht alleine bist. Den Dude auf dem Foto kennen wir nicht, hatten aber irgendwann keine Geduld mehr, zu warten.

Verlassene U-Bahn-Station unter dem Rathaus

Kennst du die versteckte New York Subway Station unter der City Hall? Eine der schönsten Stationen kennt kaum ein Tourist. Auch so mancher Einheimischer war noch nie hier.

Die Station wurde Ende 1945 geschlossen, aber ist immer noch zugänglich. Verrückt, oder? Ein Lost Place inmitten von Manhattan ist kaum vorstellbar. Allerdings kommst du nur im Rahmen einer Tour zur verlassenen U-Bahn-Station.

Die Tour kannst du nur auf der Webseite des New York Transit Museum buchen. Die Tour ist nur für Mitglieder, aber dann kostenlos. Du musst eine 1-Jahres-Mitgliedschaft hier abschließen. Es lohnt sich.

Geheimtipp:  Finde die Hidden Bar.

Verlassene Ubahn Rathaus New York
Verlassene Ubahn Station Rathaus New York
U-Bahn City Hall New York geschlossen
U-Bahn City Hall New York geschlossen

Hinweis: Sitzen bleiben sollte man nicht. Aber einige tun es doch. Fahre mit der grünen Linie 6 aus Richtung Central Park Downtown. Bleibe an der Endstation sitzen (trotz Durchsage) und fahre wieder Uptown. Dann dreht die U-Bahn qasi und passiert die Station unter der City Hall. Allerdings kannst du dabei nur einen wirklich kurzen Blick erhaschen).

So verlaufen die Gleise unter dem Rathausgebäude und dem angrenzenden Park. In dieser Skizze ist leichter zu erkennen, wie die 6-er Linie seine 180-Grad-Kehre macht, während Expresszüge durch die Innenstadt nach Süden und nach Brooklyn fahren können.

Independent Rapid Transit Company via Wikimedia Commons
Independent Rapid Transit Company (via Wikimedia Commons)

Little Island, New Yorks neue grüne Lunge

An Pier 55 wurde eine neue Insel erschaffen: Little Island. Diese wurde auf Pfählen errichtet, die wie Pins beim Golfen aussehen. Ein Blickfang und wunderschöner Stadtpark, in welchem im Sommer kostenlose Konzerte stattfinden. Little Island ist Teil des Hudson River Parks auf der Westseite Manhattans und erreichst du am besten nach dem Besuch des Chelsea Market und einem Spaziergang über die High Line.

Von hier aus hast du eine tolle Aussicht auf The Edge Hudson Yards, New Jersey und die Hochhäuser im Financial District. Allen voran das One World Trade Center.

Smorgasburg Food Market

Wo sind die Foodies? Möchtest du Abwechslung zum Chelsea Market oder den anderen Food-Spots? Dann besuche den Smorgasburg Food Market.

Der Markt ist mittlerweile so angesagt, dass es auch einen wöchentlichen Ableger in Downtown Los Angeles gibt. Hättest du das gedacht? Ich auch nicht, aber habe es beim letzten L.A. Besuch getestet.

Mein Favorit waren thailändische Poffertjes.

  • Der Streetfood Markt ist immer samstags von 11 bis 18 Uhr in Williamsburg (Adresse: Marsha P. Johnson State Park, 90 Kent Ave, Brooklyn)
  • Am Sonntag findest du Smorgasburg im Prospect Park (Breeze Hill, Brooklyn) ebenfalls von 11 bis 18 Uhr
  • Am Freitag findest du Smorgasburg WTC im neuen Biergarten am WTC (Adresse: The Oculus, Fulton+Church St.) von 11 bis 19 Uhr)
  • Es gibt über 100 Stände, die sich erst bewerben müssen und geprüft wird, ob die Qualität und Einzigartigkeit stimmt.
  • Adresse: East River State Park: 90 Kent Ave at N. 7 Street
  • Webseite mit Informationen des Food Markets in Williamsburg.

New York hat auch eine Bean

Seit Februar 2023 gibt es auch in New York The Bean. Nach dem großen Original in Chicago wurde kürzlich in Tribeca die New Yorker Version von „The Bean“, dem öffentlichen Kunstwerk von Anish Kapoor, das ein Wahrzeichen Chicagos darstellt, installiert.

Braucht New York das sich spiegelnde öffentliche Kunstwerk wirklich? Ich bin mir nicht sicher, denn die Bohne ist hier unter den Eingang eines Hochhauses "gequetscht". Schaut es euch an und urteilt selbst.

  • Wo du The Bean in New York findest? In Tribeca, 56 Leonard Street Ecke Church Street. Ganz in der Nähe des Ghostbusters Hauptquartier.
The Bean in New York
The Bean in New York. Ob New York dieses Kunstobjekt braucht? Urteile selbst.

Wasserfall Tunnel am McGraw-Hill Park nähe Times Square

Den Times Square kennt jeder. Aber weißt du auch, dass nur wenige Meter weiter ein kleiner Park mit zwei coolen Skulpturen und einem Wasserfall-Tunnel liegt? Architekturliebhaber werden im westlichen Teil des McGraw-Hill Gebäudes ein verstecktes Juwel entdecken. Dieses ist bereits seit 1975 hier zu finden und die Geschichte besagt Folgendes:

Am 10. Juli 1975 druckte die NY Times ein Foto, das Besucher eines Miniparks hinter dem McGraw-Hill Gebäude zeigt, „der aus einem 17 1/2 Fuß langen Glastunnel herauskommt, der unter einem Wasserfall vor Ort verläuft“. 40 Jahre später ist dieser Wasserfall immer noch da, teilweise in Plexiglas untergebracht, in der 6th Avenue 1221, zwischen der 48. und 49. Straße.

Bei uns waren die Tore auf beiden Seiten an zwei Besuchen zu. Wir konnten leider auch nicht herausfinden, warum der Park aktuell geschlossen ist. Aber der Blick durch die Gitterstäbe hat sich schon gelohnt. Sehr besonders und sehr ruhig in der Straße unmittelbare am Times Square, an dem du dich nie einsam fühlen wirst.

  • Wo? Den Wasserfall Tunnel findest du in der 6th Avenue 1221, zwischen der 48th und 49th Street.

Speakeasy Bars (Flüsterkneipen)

Die Speakeasy Bars stammen aus der Zeit der Prohibition, als Alkohol verboten war. Diese Bars sind ziemlich geheimnisvoll. Eine davon ist die PDT. Weitere folgen ohne große Erklärung, denn das musst du selbst herausfinden.

Please Don’t Tell (PDT)

Ein echter Insider sind für Städtetrips sogenannte Secret Bars. Die Bar "Please don't tell" ist also ein echter Geheimtipp (okay, jetzt nicht mehr).

Betrete den Hot-Dog Laden Crift Dogs und suche die Telefonzelle im Inneren. Betrete die Telefonzelle, nimm den Hörer ab und spreche mit der Wirtin. Ein Angestellten der Bar wird dir die Geheimtür in der Telefonzelle öffnen.

Er fragt nach deiner Telefonnummer. Sobald ein Platz frei ist, bekommst du eine Nachricht aufs Handy und musst dann die Bar innerhalb 10 Minuten betreten haben. Sonst ist der Nächste dran. Am Wochenende kann es sein, dass du mehrere Stunden warten musst. Auch hier lohnt es sich zu warten.

Hier geht's zur Webseite

Weitere geheimnisvolle Bars:

  • Apothéke
  • The Backroom
  • Milk & Honey
  • The Garret

Fotografieren in New York: Skyline Aussichten

Die bekanntesten Aussichtspunkte in Manhattan, Rockefeller Center (Top of the Rock), Empire State Building, One World Observatory und The Edge Observation Plattform am Hudson Yards kennt jeder Tourist. Sieh dir hier meinen Artikel zur besten Aussichtsplattform in New York an.

Was ist aber mit Aussichten auf Manhattan von der anderen Seite?

Hier rate ich dir am East River folgende Orte:

  • Liberty State Park in Jersey City (hier fahren die Boote zu Liberty Island mit der Freiheitsstatue und Ellis Island auch ab)
  • Hudson River Waterfront Walkway in Newport, New Jersey
  • Time out Market New York Dachterrasse in Dumbo, Brooklyn
  • FDR Four Freedoms Park, Südspitze von Roosevelt Island
  • Gantry Plaza State Park, Long Island City
  • Northside Piers, North Williamsburg, Brooklyyn

1. Vom Liberty State Park

Update 😢: Seit 15. Mai 2023 ist die Skulptur verschwunden. Kaum sind wir zurück, wird die Statue restauriert. Man weiß nicht, ob sie als nächstes auf Staten Island für ein Jahr platziert wird, oder zurück hier herkommt.

Wusstest du, dass es im Liberty State Park, wo die Fähren in New Jersey ablegen, eine liegende Freiheitsstatue "Reclining Liberty" liegt?

Die "Reclining Liberty" – liegende Freiheit – ist eine Skulptur des Künstlers Zaq Landsberg, die in Form und Größe der berühmten Freiheitsstatue ähnelt. Die liegende Position erinnert uns nicht nur an das Original, sondern auch an Buddha-Figuren, die ähnliche Posen einnehmen. Absicht von Landsberg war es, mit dieser rund sieben Meter langen Skulptur ein Symbol für die Zeit der Coronapandemie zu schaffen. Die Freiheitsstatue liegt entspannt in der Sonne und wartet auf bessere Zeiten. Diese sind mittlerweile glücklicherweise angebrochen.

Sieht das nicht cool aus?

Liegende Freiheitsstatue New York (New Jersey im Liberty State Park)
Reclining Liberty" – liegende Freiheit – ist eine Skulptur des Künstlers Zaq Landsberg in New Jersey

2. Water's Soul Skulptur mit Blick auf Manhattan

Wie schön ist diese Skulptur namens Water's Soul by Jaume Plensa bitte? Und was möchte sie uns wohl sagen? Diese Skulptur findest du in einem Park in Newport (New Jersey) am Hudson River Waterfront Walkway. Auch cool, und noch unbekannt. Am Weg findest du überall Stühle zum Hinsetzen und Verweilen.

3. Dachterrasse des Time out Market New York (Dumbo, Brooklyn)

Der 2019 eröffnete Markt in Dumbo, Brooklyn bringt dir "das Beste der Stadt unter einem Dach": Restaurants mit Speisen von den besten Gastronomen der Stadt. Wir lieben Ess-a-Bagel, Cha Cha Macha, die Rooftop-Bar (kostenlose Aussicht von der Dachterrasse), Mr. Taka Ramen und Fornina.

Wenn du viel Essen probieren und neben dem Chelsea Market eine weitere Location mit vielen Angeboten aufsuchen möchtest, ist der Time Out Market New York die beste Adresse. Qualitativ fanden wir den Chelsea Market unangefochten an Nummer 1.

Dachterrasse Time Out Market New York (DumboB, rooklyn)
Dachterrasse Time Out Market New York (DumboB, rooklyn)

4. Am Brooklyn Bridge Park

Am Pier 1 in Brooklyn kannst du die Lower Manhatten Skyline stundenlang anstarren. Die schönste Location, um den Financial District mit seinen zahlreichen architektonischen Meisterwerken zu fotografieren.

Pier 1 Brooklyn Bridge Park New York
Pier 1 im Brooklyn Bridge Park - toller Ausblick auf Lower Manhattan und Financial District.

5. City Climb The Edge Hudson Yards

Noch über der Aussichtsplattform The Edge gibt es den City Climb - der höchste Outdoor-Climb der Welt. Wir habens getestet. Die Aussicht ist fantastisch. Der Glasboden und die Plattform selbst ist weniger spektakulär. Von SUMMIT One Vanderbilt (neue coole Aussicht) aber umso besser und schöner gemacht. SUMMIT lohnt sich.

The Vessel ist aber auch einen Besuch wert, leider darfst du nach mehreren Selbstmorden nicht mehr nach oben. Aktuell unwahrscheinlich, dass dieser coole Spot nochmals für Besucher geöffnet wird. Stand jetzt Oktober 2023 wird The Vessel bald abgebaut. Zu schade, denn das Gebäude ist echt cool.

The Vessel Hudson Yards New York
Absoluter Blickfang in Hudson Yards: The Vessel.

Brookyln Bridge mit dem Fahrrad oder zu Fuß überqueren

Okay, kein Insider-Tipp, aber wer wie Segi lange in Brooklyn gelebt hat, weiß es erst zu schätzen, wenn er wegzieht. Es gab für ihn nichts Schöneres, als mit dem Fahrrad über die Brooklyn Bridge zu fahren. Da er morgens und abends zu Zeiten unterwegs war, als Touristenmassen nicht da waren, immer wieder ein Traum.

Komme früh am Morgen oder spät am Abend hier her. Dann ist es am schönsten.

brooklyn-bridge-morgens-5uhr
Brooklyn Bridge am Morgen besuchen in New York

Museum of Ice Cream

Der absolute Hype erfährt das Museum of Ice Cream. Leider konnte ich das Museum nicht in New York, aber in San Francisco besuchen. Die beiden Museen sind dieselben daher kann ich dir sagen: Besuche das Museum of Ice Cream auf jeden Fall! Es gibt mehrere Räume, in denen du überall Eis in jeglicher Form zum Probieren bekommst. Es bieten sich überall tolle Fotospots und alles in allem ist dieser Ort wundervoll!

Museum of Ice Cream
Museum of Ice Cream, alles in Pink!

Typische Essen in New York

Vielleicht liegt es daran, dass meine Frau aus dem südlichen Amerika kommt. Am liebsten esse ich "New Food" oder Tacos bei Taquitoria (Adresse: 168 Ludlow St, New York). Die Portionen sind groß und das Essen schmeckt köstlich.

Insidertipps New York Tacos essen in New York bei Taquitoria
Tacos bei Taquitoria

Aber als weiteres typische Essen in New York würde ich dir empfehlen:

  • Shake Shack für Burger (Alternativ: Spotted Pig, Dure Smaakoder Bareburger)
  • Ess-A-Bagel - die Institution überhaupt für einen Bagel zum Frühstück (oder ein französisches Frühstück bei Maison Kaiser - okay für dich vielleicht nicht die Offenbarung, da es das auch in Deutschland gibt)
  • Pizza bei Roberta's Pizza, Two Boots Pizza oder 99 Cent Pizza (gibt es überall, ist günstig aber keine Offenbarung)
  • Essen an Food Trucks wie Halal Guys, Big Gay Ice Cream, Waffels & Dinges oder den typischen Hotdog Wagen.
  • Und ein Pastrami Sandwich natürlich bei Katz's Delicatessen
  • Frühstück / Brunch: Dominique Ansel's Bakery, Balthazar oder Shuka

Es gäbe so viele weitere Tipps für gutes Essen. Ich prüfe immer bei der App Yelp am Handy, welche Tipps andere Einheimische empfehlen. Wir nutzen alle Yelp, eher weniger Google oder TripAdvisor. Sieh dir hier unsere weiteren Tipps für gutes Essen in New York an.

Flohmärkte für Schnäppchen

Für Schnäppchen musst du unbedingt den Flohmarkt Brooklyn Flea besuchen. Der Flohmarkt findet regelmäßig in Brooklyn statt (genaue Termine und Orte findest du hier: brooklynflea.com

Mehr Tipps für tolle Flohmärkte in meinen Shopping Tipps für New York

Brooklyn Brewery

Für viele vermutlich auch kein Geheimtipp mehr ist die Brooklyn Brewery. Hier bildet sich oft schon kurz nach Öffnung eine längere Schlange. Das Bier wird immer beliebter und gibt es (laut Katrin) mittlerweile auch in Deutschland an ausgewählten Orten zu kaufen.

Katrin hat auch verraten, dass im New York Pass eine Führung in der Brooklyn Brewery kostenlos enthalten ist. Also kauft euch den Pass, er spart dir wirklich viel Geld, wenn du die Sehenswürdigkeiten in New York besuchen möchtest. Meine Familie kauft sich auch immer diesen Pass, wenn sie mich besuchen. Es sind auch coole Touren im NY Pass enthalten.

Entspannen im Brooklyn Bridge Park

New York bietet viel mehr Grünflächen, als du vielleicht denkst. Ich entspanne am liebsten im Brooklyn Bridge Park (Tipps für Brooklyn ansehen). Er ist nicht weit entfernt von meiner Wohnung und liegt direkt am Wasser.

Weitere tolle Parks zum Entspannen sind der Bryant Park mit dem tollen Le Carrousel mit 14 traditionellen Zirkustieren am Karrusell im französischen Stil. Außerdem gibt es Schachbretter, falls du dich mit Locals messen möchtest.

Im Washington Square Park findest du auch Schachbretter. Das ist der Ort, der einst Sumpf, dann öffentliche Hinrichtungsstätte, Begräbnisplatz für Gelbdfieberopfer und militärischer Exerzierplatz war. Heute ist Park der inoffizielle Campusgarten der Studenten der NYU.

Insidertipps New York: Brooklyn Bridge Park
Insidertipps New York: Brooklyn Bridge Park

Street Art in Bushwick Brooklyn

Bist du bereit für richtig viel und tolle Street-Art? Dann ab nach Bushwick. Das Viertel ist der Place-to-be der NYC-Graffiti- und Street-Art-Kultur. Das Viertel Bushwick ist für aufstrebende Künstler aller Art bekannt. Daher findest du hier eine riesige und ständig wachsende Graffiti-Sammlung auf sämtlichen Wänden der Straßen: das Bushwick Collective.

Wir haben diese Route zur Bushwick Collective gefunden und sind die Routen zu Fuß abgegangen. Hast du keine Lust, diese Route auf eigene Faust abzugehen, kannst du bei Get Your Guide eine 2-stündige Tour buchen.

Es gäbe noch so viel mehr in Brooklyn zu erkunden, das du dir hier ansehen kannst.

1 Woche New York – Reisebericht mit Programm Vorschlag 7

Nachtleben und Bars in New York: Lower East Side und East Village

Zum Ausgehen bevorzuge ich die Stadtteile Lower East Side und East Village. Hier gibt es  sehr viele gute Bars und Clubs.

New York vom Wasser aus

Wechsle mindestens einmal die Perspektive und begebe dich auf ein Boot. Diese drei Tipps habe ich für die schönsten Ansichten vom Wasser aus:

  1. Circle Line Tour: Die Tour bringt dich einmal komplett herum um Manhattan. Es gibt auch kürzere Touren, die nicht komplett um Manhattan führen. Einmal musst du die Umrundung machen.
  2. East River Ferry: Genieße den Anblick auf Manhatten vom Wassertaxi. Abfahrt ist an der 34th Middle Street in Midtown mit mehreren Stops in Queens und Brooklyn ehe das Taxi am Pier 11 in Lower Manhattan anlegt. Für 4 Dollar pro Person ideal, denn du fährst dabei auch noch durch alle drei Brücken durch (Brooklyn, Manhattan und Williamsburg Bridge).
  3. Staten Island Ferry. Der Klassiker unter den Tipps für Touristen. Denn die kostenlose Fähre fährt nahe an der Freiheitsstatue vorbei nach Staten Island. Geheimtipp: Hinfahrt am Tag, Rückfahrt nach Sonnenuntergang.

Zur Kirschblüte in den Central Park

Wusstest du, dass im Central Park um die 500 japanische Yoshino-Kirschbäume stehen? Die meisten davon findest du auf Höhe der. 90th Street am Bridle Path (Saumpfad). Solltest du im April in New York sein, ist das dein erster Ort, den du besuchen solltest.

Rooftop Bars - meine Empfehlungen

In New York und Brooklyn gibt es zig Rooftop Bars. Jeder wird dir eine andere empfehlen. Die Ausblicke sind eigentlich überall grandios und abwechslungsreich.

Hinweis: Ab 4 Uhr wird kein Alkohol mehr ausgeschenkt. Du musst außerdem über 21 Jahre alt sein, um Alkohol trinken zu dürfen und eine Bar zu betreten. Habe immer einen Ausweis dabei.

Wenn du einen Platz bekommen möchtest, musst du sehr früh (vor 22:30 Uhr) kommen oder nach 2:30 Uhr nachts.

Besondere Orte in New York

Drehorte in New York

New York ist ein ziemlich beliebter Drehort für Filme und TV-Serien. Die Anzahl der Drehtage pro Jahr liegt bei 30.000 bis 40.000 im Jahr. Die Wahrscheinlichkeit einem Drehteam über den Weg zu laufen, ist also gar nicht so klein.

Halte Ausschau nach Drehteams und „No-Parking-Schildern“. Auf diesen steht oft sogar, für welches Projekt eine Straße oder sogar ganzer Häuserblock gesperrt wurde.

So geschehen bei meinem allerersten New York Besuch vor über 15 Jahren. Die Drehorte seiner Lieblingsserie kann man sich also angucken, zum Beispiel mit einer der zahlreichen Touren. Oder Du liest mal bei Andrea von Filmtourismus, welche Filme hier gedreht wurden (zum Artikel).

Beispiele für Filmtouren zu Drehorten in New York:

Kostenlose Stadtführungen in New York

Warum solltest Du Dich mit vielen Touristen in den Hop-on Hop-off Bus quetschen, wenn es kostenlos und individuell möglich ist? Der Big Apple Greeter Service besteht aus Freiwilligen, die Dir ihr eigenes New York zeigen.

Am besten reservierst Du einen Platz auf deren Webseite bigapplegreeter.org

New York To Go

Reiseführer New York To Go

Mehr über die Big Apple Greeter findest Du in diesem neuen New York Guide. Diesen habe ich mir für die kommende New York Reise zugelegt und bin mir sicher, mindestens eine Tour mit den Big Apple Greeters zu unternehmen. Die Herausgeber haben in jedem Viertel New Yorks eine Tour mit einem der Guides unternommen und berichten darüber! Sehr gut gemacht, ich habe ihn mit großer Neugier und Interesse gelesen.

New York Guide To Go bei Amazon bestellen

Das gibt’s übrigens auch nur in New York

Alec Baldwin und Catharina Zeta-Jones innerhalb von wenigen Minuten zufällig auf der Straße zu sehen. Oder Beyoncé und Jay-Z öfter mal beim Pizza essen anzutreffen. Sie hatten wohl dieselben Favoriten wie meine Frau und ich (nein, die bleiben geheim).

Ein Tipp zum Schluss: Vergesse nicht, gute Laufschuhe einzupacken (Sneaker) und einen großen und leeren Koffer. Alles andere kannst du hier in New York kaufen.

Kostenlose Attraktionen

So erkundest du New York kostenlos "on a budget", wie man so schön sagt.

Museum of Modern Art (MoMA)

Das MoMA (Museum of Modern Art) ist ein Muss für alle Kunstliebhaber. Hier finden sich die bedeutendsten Werke moderner Kunst, unter anderem Werke von Picasso, Andy Warhol, van Gogh, aber auch die bedeutendsten Computer-Spiele finden sich in der Design-Abteilung.

Der Eintritt kostet normalerweise 25 $. Falls Dir das zu viel ist, gibt es zwei Lösungen: Entweder du legst Dir den New York Pass zu, dann ist der Eintritt kostenlos. Oder Du besuchst das MoMA an einem Freitag. Zwischen 16 – 18 Uhr ist der Eintritt fürs Museum umsonst!

Mehr Infos zum MoMA auf der offiziellen Webseite.

9/11 Memorial Museum

Das Memorial Museum wurde 2014 eröffnet. Der Eingang zur Gedenkstätte liegt zwischen den beiden riesigen Brunnen, wo einmal die Zwillingstürme des World Trade Center standen. Im 9/11 Memorial Museum werden Artefakte des Anschlags am 11. September gezeigt. Dienstags ab 16 Uhr ist der Eintritt kostenlos.

Aber: First come first serve. Die Tickets sind limitiert.

Mehr Infos auf der offiziellen Webseite.

Kostenlose Konzerte in New York

Immer im Sommer finden in New York kostenlose Konzerte statt. Im Central Park wie auch im Bryant Park kannst Du ganz umsonst verschiedenen Künstlern lauschen.

Alle Termine findest Du auf den folgenden Webseiten: cityparksfoundation.org und bryantpark.org

Weitere Tipps je nach Jahreszeit

Sightseeing im Sommer

Sightseeing-Tipps für den Winter

  • MoMA - Museum of Modern Art
  • Aussichtsplattformen: One World Observatory, The Edge oder Summit im One Vanderbilt
  • Outlet Shopping in den Woodbury Outlets
  • 3-stündige Bootstour mit Abendessen in New York

⚠️ Wir haben für den New York all-inclusive Pass von Go City einen Rabatt-Deal! Gib bei der Buchung über diesen Link im Rabattcode NYPVIELUNTERWEG5 (alles großschreiben) ein und spare zusätzlich zum offiziellen Rabatt % beim Kauf eines 3, 4, 5, 7 und 10 Tage Passes.

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel gefallen und geholfen, deine Fragen zu beantworten. Falls du noch Ideen oder Fragen hast, dann freuen wir uns sehr auf deinen Kommentar hier auf dem Reiseblog.

Falls du keine Fragen hast: Wir freuen uns trotzdem auf dein Feedback und dass du ihn mit Freunden teilst!

Folge mir auf FacebookInstagramPinterestThreads oder abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen, damit wir weiterhin unsere Tipps als Experten mit dir teilen können? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse. Dank dir, können wir unsere Leidenschaft und ganzes Herzblut in diesen Blog stecken.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Artikel befinden sich Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine für dich kostenlose Informationen und Expertentipps zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin, viel unterwegs und echte Reise-Expertin! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse mit dir zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

Das sagen unsere Leser

3 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Kerstin Germeys
    Kerstin Germeys
    1. August 2016 um 09:57 Uhr

    Hallo Katrin ,
    Letztes Jahr bin ich durch Zufall auf deine Seite gekommen da wir die für uns Nachteile des Roma Passes vergleichen wollten . Auf deiner Seite haben wir so viele Tipps für Rom mitnehmen können. Danke Danke Danke !!!! Jetzt fliegen wir nach New York und rate mal, wo ich zuerst geschaut habe. Auch hier kommt von dir wieder eine sehr detaillierte Aufstellung zu den New York Pässen. Dank deiner Auflistung werden wir uns für den New York Pass entschieden! Grandios. Viel Spaß auf deinen weiteren Reisen und sicherlich bis bald
    Kerstin


  • Besucher Kommentar von Steffen Stundzig
    Steffen Stundzig
    13. Juli 2022 um 07:36 Uhr

    Hallo Katrin,

    vielen Dank für die echt guten Infos.

    Wir haben unsere New York Reise noch vor uns, eine Woche mit 5 Personen. Im Moment überlegen wir, wie wir es mit den Smartphones machen. Wir haben nur Verträge für EU.

    Gibts in NY überall WLAN? Oder sollten wir PrePaid-Karten kaufen?

    Hast Du dafür eventuell auch einen Tipp?

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße
    Steffen…


  • Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
    Katrin Lehr
    15. Juli 2022 um 13:37 Uhr

    Hallo Steffen,

    da wir selbstständig sind, haben wir uns Prepaid Karten bei AT&T bzw. Telekom gekauft. Bei manchen Reisen auch eine Tourisim. Je nach Dauer. Als „normaler“ Tourist könnte auch das WLAN genügen (Hotels, Starbucks, an manchen Sehenswürdigkeiten,…). Google Maps kannst du offline speichern und so navigieren.

    Liebe Grüße
    Katrin


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert