Darum lohnt sich die Visitor Oyster Card für London!
katrin-lehr-viel-unterwegs

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Tipps für öffentliche Verkehrsmittel in London

Darum lohnt sich die Visitor Oyster Card für London!

Für London gibt es für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln Karten, mit denen ihr kontaktlos bezahlen könnt. So umgeht ihr, dass ihr für jede Fahrt ein neues Ticket lösen müsst.

Das Geld für die Fahrten wird euch (je nach Zone) direkt beim Verlassen vom Guthaben abgezogen. Die Abbuchung findet kontaktlos statt.

Es gibt nicht nur die Oyster Card sondern auch Travelcards, die ich noch von meinem allerersten London Besuch vor 20 JaAhren kenne. Für Touristen gibt es die Visitor Oyster Card. Welche Unterschiede die Karten haben und warum wir die Visitor Oyster Card empfehlen? Lest weiter!

Wir haben für euch zusammengefasst, welche nach unserer Erfahrung die beste Travelcard für Londons Verkehrsmittel ist. Dazu gibt es Tipps und wo ihr die Karten kaufen könnt. Nie war eine reisen in London einfacher. So könnt ihr richtig bequem die Sehenswürdigkeiten erkunden.

Allgemeines zu Londoner Fahrpreisen

Was eine Fahrt mit einem öffentlichen Verkehrsmittel kostet hängt davon ab, zu welcher Tageszeit ihr fahrt. Die Preise sind zu Londoner Hauptverkehrszeiten (Rush Hour) teurer als dazwischen.

Der Preis hängt auch davon ab, wie viele Zonen ihr durchfahrt, um von A nach B zu kommen.

Beispiele:

Die Visitor Oyster Card hat ein maximales Tageslimit. Habt ihr dieses erreicht, wird euch nicht mehr Geld für weitere Fahrten abgezogen.

Hierbei zählt jede Fahrt ab 9.30 Uhr am Morgen (nach der Rush Hour).

Für Zone 1 und 2 beträgt das Maximum 6,80 Pfund. Bei Fahrten in der Zone 1 – 4 sind es 9,80 Pfund und in den Zonen 1 -6 12,50 Pfund.

Im Gegensatz dazu kostet eine Tageskarte der Travelcard der Zonen 1 – 6 bereits 12,80 Pfund. Die Travelcard gibt es nur als Tages- oder Wochenkarte für alle Zonen.

Auf der offiziellen TfL Webseite findet ihr genaue Informationen zu Fahrpreisen.

Kinder unter 11 Jahre fahren kostenlos

Reist ihr mit Kindern unter 11 Jahren? Super, denn diese fahren in Begleitung eines Erwachsenen der die Oyster Card besitzt kostenlos. Pro Erwachsenem können bis zu 4 Kinder unter 11 Jahren gratis mitfahren. Ab 11 Jahren müssen Kinder allerdings eine reguläre Oyster Card kaufen.

Zum Seitenanfang

Was ist die Oyster Card?

Die Oyster Card und Visitor Oyster Card ist eine Art smartcard mit Guthaben. Dank ihr habt ihr die Möglichkeit, schnell und unkompliziert eure Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln in London kontaktloszu bezahlen.

Sie gilt für folgende Verkehrsmittel:

Bus, Tram, DLR (Docklands Light Railway Züge), London Overground, Underground, TFL Train, River Bus und vielen weiteren National Rail Zügen in London.

Ihr müsst die Karte nur mit Guthaben aufladen und könnt direkt damit die nächste Fahrt bezahlen.

Hinweis: Für die normale Oyster Card gibt es mittlerweile auch eine App, die ihr auf dem Smartphone nutzen könnt. Das gilt leider nicht für die Visitor Oyster Card.

Zum Seitenanfang

Was ist die Travelcard?

Die Travelcard ist ein Fahrschein aus Papier. Kauft ihr eine Tageskarte könnt ihr diese so oft einsetzen wie ihr wollt. Sie gilt für Fahrten mit U-Bahn, Overground, Bus, Tram, DLR und National Rail.

Im Gegensatz zur Oyster Card aber nicht für die Busboote. Ihr bekommt lediglich einen Rabatt beim MBNA Thames Clippers River Bus.

Travelcards könnt ihr nach Zonen zu kaufen:

  • Zone 1-4 (nur Tageskarten „Anytime Day Travelcards“)
  • Zone 1-6
  • Zone 1-9
  • Zone 1-9 einschließlich Watford Junction

Dabei gibt es zwei Varianten: Die Anytime Day Travelcard, mit der ihr zu jeder Tageszeit den ganzen Tag fahren könnt für 18,60 Pfund. Alternativ die günstigere Day-off Peak Variante für nur 13,10 Pfund. Diese Karte gilt nur von Montag – Freitag ab 9.30 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr.

Die Travelcard könnt ihr im offiziellen Shop der englischen Tourismusbehörde bestellen. 

Zum Seitenanfang

Warum die Visitor Oyster Card kaufen?

Wir lieben es, so bequem wie möglich zu reisen. Die Oyster Card bietet euch die flexibelste Möglichkeit euch fortzubewegen. Ihr benötigt nur diese elektronische Travelcard mit Guthaben.

Einfach beim Durchgehen der Sperren die Karte auf die gelben runden Kartenleser auflegen und schon ist sie aktiviert. Beim Aussteigen und Verlassen des Verkehrsmittels müsst ihr die Karte wieder auf einen der gelben runden Kartenleser legen. Somit ist die Fahrt bezahlt.

Ein Haken hat die Sache: Ihr könnt die Visitor Oyster Card nur vor eurer Reise über den offiziellen VisitBritain Shop bestellen.

In London selbst bekommt ihr nur die normale Oyster Card. Rabatte und Vergünstigungen, die man als Tourist bekommt, bleiben euch dann verwehrt.

Zum Seitenanfang

Wie funktioniert die Oyster Card?

In jeder Stadtion der London Underground, Overground, Bahnhof oder im Bus befinden sich gelbe Kartenleser. Ihr müsst eure Visitor Oyster Card nur darauf legen, wenn ihr eine Station betretet und wieder verlasst.

Am Ende der Fahrt wird euchbeim „check-out“ (dem Auflegen der Karte auf das Lesegerät) der Betrag abgezogen, der der Länge eurer Fahrt entspricht.

Somit müsst ihr euch keine Gedanken machen, wo ihr die nächste Fahrkarte kaufen könnt.

Ist euer Guthaben aufgebraucht, könnt ihr die Oyster Card an allen Automaten per Kreditkarte, Bargeld (Pfund) oder EC-Karte aufladen.

Nutzung in der U-Bahn, DLR, London Overground, Tfl Rail oder den meisten National Rail Zügen

Legt eure Visitor Oyster Card beim Betreten und Verlassen der Station auf den Kartenleser. Euch wird der Fahrt entsprechend der korrekte Betrag automatisch abgezogen.

Beim Bus oder Tram fahren

Bei Fahrten mit dem roten Londonbus oder einer Tram-Fahrt müsst ihr nur zu Beginn die Visitor Oyster Card auf das Kartenlesegerät legen. Beim Aussteigen dürft ihr es nicht mehr nutzen, sonst kann es sein, dass ihr mit einer Strafe belegt werdet.

Züge vom/zum Gatwick Flughafen

Ihr könnt den Zug der National Rail zwischen Gatwick Airport und London Zentrum (inklusive Gatwick Express service) mit eurer Visitor Oyster Card bezahlen.

Eine einzelne Fahrt kostet 19,80 Pfund. Eine Fahrt mit dem Southern oder Thameslink Zug ins Zentrum kostet 14,20 Pfund zu Stoßzeiten und 8,10 Pfund außerhalb der Rush-hour.

Zum Seitenanfang

Unterschied: Oyster Card, Visitor Oyster Card und Travelcard?

Sowohl die Visitor Oyster Card wie auch die Oyster Card sind elektronische Fahrkarten. Ihr ladet sie mit Guthaben auf und nutzt sie für Fahrten in fast jedem öffentlichen Verkehrsmittel in London.

U-Bahn (Tube), Overground, DLR, Busboote der MBNA Thames Clippers und viele Zuglinien der National Rail sind inbegriffen.

Im Gegensatz dazu sind Travelcards aus Papier. Ihr bezahlt eure Fahrten damit in der U-Bahn, DLR, London Overground, National Rail oder Fahrten mit Bus und Tram. Die Travelcard gilt aber nicht für Fahrten mit den Busbooten. Dafür bekommt ihr bei den MBNA Thames Clippers bei Vorlage ein Drittel Rabatt auf Flussfahrten.

Die Travelcards gibt es nur Tages-, Wochen- und Monatweise oder als Jahreskarte.

Zum Seitenanfang

Was kostet eine (Visitor) Oyster Card?

Eine Oyster Card kostet 5 Pfund Pfand. Ihr könnt selbst bestimmen, wieviel Guthaben auf eure Karte geladen werden soll:

10 £, 15 £, 20 £, 25 £, 30 £, 35 £, 40 £  or 50 £.

Das Guthaben läuft nie ab und bleibt so lange darauf enthalten, bis ihr es benutzt. Die Karte könnt ihr fast an jeder Station wieder mit Guthaben aufladen.

Die Visitor Oyster Card ist dagegen umsonst.

Wieviel Guthaben benötigen wir?

Das ist eine gute Frage: Generell sagt man, dass ihr für 2 Tage London 15 £ und für 4 Tage ca. 30 £ auf die Oyster Karte laden solltet.

Wir haben unsere Visitor Oyster Card zusammen mit dem City Pass London bestellt. Für die Anzahl der Tage bekamen wir automatisch ein entsprechendes Guthaben auf unsere Karte geladen (Zonen 1 – 2).

Mehr Infos dazu könnt ihr in diesem Artikel nachlesen: Erfahrung  und Vergleich London Pass mit dem London City Pass?

Zum Seitenanfang

Wo kann ich die Visitor Oyster Card kaufen?

Die Visitor Oyster Card könnt ihr nur vor eurer Reise online kaufen. Außerdem müsst ihr Tourist sein und dürft weder in Großbritannien leben noch einen britischen Pass besitzen (Ähnlich dem Japan Rail Pass für Japan).

Bestellt die Karte nur beim offiziellen Shop der englischen Tourismusbehörde VisitBritain. Überall anders bezahlt ihr mehr dafür.

Zum Seitenanfang

Oyster Card aufladen, so geht’s!

Falls euer Guthaben aufgebraucht ist, könnt ihr sie wirklich einfach wieder aufladen.

Dazu braucht ihr nur einen Ticketautomaten in der U-Bahn, Overground oder DLR. In manchen Bahnhöfen (z.b. Paddington) gibt es Oyster Ticket Shops, in denen ihr die Karten mit Guthaben laden könnt. Außerdem gibt es in London Verkaufsstellen wie Zeitungskiosks an denen ihr die Card ebenfalls laden könnt.

Weitere Orte in London: 

  • Besucher- und Reiseinformationszentren von TfL (Transport for London), bsp. Liverpool Street oder Piccadilly Circus
  • An Ticketschaltern der London Overground
  • An den Terminals der Emirates Air Line. Londons Seilbahn über die Themse zwischen der Greenwich Halbinsel und den Royal Docks
Zum Seitenanfang

Oyster Card zurückgeben

Falls ihr euch eine Oyster Card vor der Reise bestellt habt, den London Trip aber stornieren müsst, könnt ihr die unbenutzte Karte zurückgeben. Ihr müsst dazu nur eine E-Mail an [email protected] schreiben, um euer Geld zurückzubekommen.

Übriges Guthaben zurück bekommen

Ihr könnt unbenutztes Guthaben am Ende eurer Reise wieder zurückbekommen:

  1. Bei Beträgen bis 10 £ könnt ihr euer Guthaben am Automaten auszahlen lassen.
  2. Besucht ein Visitor Center (außer Gatwick), an dem ihr das restliche Guthaben erstattet bekommt (auch mehr als £10 möglich).
Zum Seitenanfang

Weitere Vorteile der Oyster Card

Zu den günstigeren Fahrten kommen weitere Rabatte mit der Visitor Oyster Card hinzu.

Es gibt Vergünstigungen in Restaurants, Museen, beim Einkaufen in bestimmten Läden und auch bei Fahrten mit der Seilbahn.

Einen genauen Überblick findet ihr hier. 

Zum Seitenanfang

FAQ zur Oyster Card

Von Heathrow oder Gatwick mit Oyster Card fahren?

Die Visitor Oyster Card oder Oyster Card könnt ihr nicht ab jedem Flughafen nutzen, sondern erst ab den inneren Londoner Zonen.

Kommt ihr am Flughafen Heathrow an? Sehr gut. Im Terminal 2 geht es direkt in die U-Bahn Station. Folgt den Schildern. Heathrow liegt in Zone 6. Somit könnt ihr gleich eure aufgeladene Oyster Card benutzen.

Warum wir trotzdem den Heathrow Express Zug gefahren sind? Ganz einfach: Dank London Pass bekamen wir auf die Tickets Rabatt. Außerdem fährt der Zug ohne zu halten bis Paddington Station, was für uns einfach schneller und bequemer war.

Ab Gatwick sind das die Stadtionen:

London Bridge, City Thameslink, Blackfriars, Farringdon, St Pancras International, East Croydon oder Clapham Junction.

Die Fragen von euch werden bald ergänzt und mit unseren Antworten versehen.

Habt ihr weitere Fragen zu London oder der Oyster Card? Hinterlasst einen Kommentar!

Weitere Informationen für eure London Reise, die ihr ansehen solltet:

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook.In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Zum Seitenanfang

Ein Kommentar

  • Gut zusammengefasst, die Visitor Oyster Card macht bestimmt Sinn wegen der Rabatte. Die normale hingegen braucht man eigentlich nicht mehr – man kann genauso gut direkt an den gelben Touchpads bei Under-, Overground oder Bussen statt der Oyster Card direkt seine kontaktlose Credit-oder Debitcard auflegen, bekommt auch dabei maximal ein Tagesticket abgezogen. Somit kein Extraweg mehr……einfach die Kreditkarte die man sowieso hat benutzen. Ähnliche Systeme befinden sich auch gerade in Singapur oder angeblich Moskau im Aufbau….eigentlich die einfachste und touristenfreundlichste Lösung, wenn man sich nicht erst erkundigen muss, wie und wo man zu den Tickets in fremden Städten kommt…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.