Maastricht Tipps & Highlights – ein Midweekend in Holland
hannah-profil

Hi, ich heiße Hannah.

Als Katrin und ich uns in Heilbronn kennen gelernt haben, war ich noch nicht mal 18. Nach einigen beruflichen Stationen als Online Marketing Manager und Beraterin für Digitalisierung, hat mich das Reisefieber gepackt. Weg vom Schreibtisch, rein ins Abenteuer.

Am liebsten sitze ich auf einem meiner Fahrräder oder packe meine Koffer für die nächste Reise. Wer mich kennt, weiß dass ich eine riesige Schwäche für gutes Essen habe. Für VIEL UNTERWEGS suche ich immer die neusten Food-Hot-Spots.

Alles was ihr vor eurer Maastricht Reise wissen müsst

Maastricht Tipps & Highlights – ein Midweekend in Holland

Manchmal muss man sich eine Auszeit gönnen. Einfach mal abschalten und aus der gewohnten Umgebung fliehen. Neue Dinge erleben, Abstand von zu Hause gewinnen, einfach andere Luft schnuppern.

Ich kann das immer besonders gut bei Städtereisen in Europa. Städtetrips lassen sich schnell und spontan planen, die Anreise dauert nicht allzu lange und es fühlt sich doch wie Urlaub an. Maastricht ist dafür einfach perfekt.

Lest hier von meiner kleinen Auszeit in Holland, meine persönlichen Tipps & Highlights für Maastricht und was man unter der Woche so alles in dieser schönen Stadt erleben kann.

Vor der Reise

Direkt an der Grenze zu Deutschland und Belgien liegt die Region Limburg. Entlang der Maas reihen sich die Städte Venlo, Roermond, Valkenburg und Maastricht. Die Region Limburg zeichnet sich durch ihre meist flache Landschaft und ihre zahlreichen Seen und Flüsse aus. In der südlichsten Provinz der Niederlande kommen Naturliebhaber und Fans von Geschichte und Kulinarik voll auf ihre Kosten.

Nur etwas über 120.000 Menschen leben in Maastricht. Durch die internationale Universität ist die Stadt sehr jung und bietet unglaubliche viele schöne kleine Cafés, Läden und Restaurants, die man entdecken kann. In den kleinen Gassen kann man wunderbar flanieren und eine schöne Mischung aus holländischen Einflüssen – gepaart mit internationalem Flair – genießen.

Für deine Reiseplanung brauchst du nicht viel Vorlauf. Buche dir ein Hotel, überlege dir, wie du nach Maastricht kommen möchtest und schon beginnt die Reise.

Fast alle Sehenswürdigkeiten von Maastricht sind fußläufig zu erreichen. Auch die Grotten von St. Pieter, welche etwas außerhalb liegen, kann man einfach mit einem kleinen Spaziergang von 20 Minuten verbinden. Am besten wählst du ein Hotel im Stadtkern, dann benötigst du weder Auto noch Fahrrad, wenn du gut zu Fuß unterwegs bist.

Zum Seitenanfang

Planung und Geld sparen

Durch die Nähe zu Deutschland und die ganzjährigen Öffnungszeiten ist die Stadt besonders am Wochenende und an Feiertagen stark besucht.

Unser Tipp:

Verlegt euren Besuch auf die Wochentage Sonntag bis Donnerstag. Dann geht es in der holländischen Stadt deutlich entspannter zu und ihr geratet nicht in den üblichen Touristenstrom. Die Straßen sind leerer und ihr habt immer noch die Möglichkeit, einen Sitzplatz im Freien zu ergattern.

Seit kurzem bietet euch Maastricht auch ein besonderes „Midweekend“ Angebot an. Von Sonntag bis Donnerstag gibt es die Maastricht Midweekend-Karte, mit der ihr viele Vergünstigungen und spezielle Angebote in der Stadt nutzen könnt. Alle Informationen zum Midweekend Spezial erhaltet ihr bei Maastricht Tourismus.

Zum Seitenanfang

Anreise nach Maastricht

Maastricht liegt direkt hinter der deutschen Grenze und ist vor allem vom Rheinland aus sehr schnell zu erreichen. Von Köln aus benötigt ihr z.B. nur 1,5 h, um mit dem Auto nach Maastricht zu fahren. Mit dem Zug braucht ihr von Köln oder Düsseldorf nur etwas mehr als 2h. Aus Aachen reist ihr in unter 1 h per Regionalbahn an. Somit eignet sich Maastricht perfekt für alle Rheinländer.

Eine direkt Verbindung per Zug oder Flugzeug aus dem Norden oder Süden Deutschlands gibt es leider nicht. Aber Maastricht lässt sich sehr gut mit einem Roadtrip verbinden, wenn man Richtung Amsterdam fährt. Auch als Tagesausflug aus Belgien ist Maastricht schnell erreichbar.

Parken in Maastricht

Um die hohen Parkgebühren zu sparen, könnt ihr das Auto außerhalb der Stadt auf einem der P+R Parkplätze abstellen und mit dem Bus vergünstigt in die Stadt fahren.

Eine weitere Alternative sind die P+W Parkplätze. Auf den Park and Walk Parkplätzen bezahlt ihr max. 9 Euro pro Tag und erreicht die Stadt nach einem rund 10 minütigen Fußweg.

Alle Informationen zu den Parkplätzen erhaltet ihr online.

Zum Seitenanfang

Unterwegs in Maastricht

Das Leben in der Studentenstadt spielt sich vor allem rund um den Markt von Maastricht ab. Dort steht auch das beliebteste Fotomotiv: das Rathaus von Maastricht, welches im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Vom Markt aus führen kleine Einkaufsstraßen ab und in wenigen Minuten seid ihr am Vrijthof, dem zweiten großen Platz im Stadtzentrum von Maastricht.

Rathaus von Maastricht
Der Markt mit Rathaus in Maastricht.

Diese beiden Plätze sind Dreh- und Angelpunkt der Stadt und auch wenn man sich treiben lässt, kommt man immer wieder dort an.

Maastricht ist so klein, hier benötigt ihr wirklich kein Auto. Alle Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés sind einfach zu Fuß zu erreichen.

Vrijthof in Maastricht.
Der Vrijthof in Maastricht.

Was aber immer außerhalb der Innenstadt auffällt, sind die in Holland typischen Radwege. Wer also auch einen Ausflug ins Umland machen möchte, sollte sich ein Fahrrad leihen und das Auto lieber stehen lassen. Das geht deutlich schneller und man hat noch die Gelegenheit, die Umgebung von Maastricht zu erkunden.

Zum Seitenanfang

5 Dinge, die ihr in Maastricht unternehmen solltet

1. Grotten von St. Pieter

Unterhalb des St. Pietersbergs und des Fort St. Pieter befindet sich ein Gängesystem im Kalkstein von über 80 km Länge. Die Grotten von St.Pieter.

Maastricht Underground - die Grotten von St. Pieter
Eingang zu den Grotten von Maastricht.
Unter der Erde. Karte der Grotten in Maastricht.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde hier Kalkstein abgebaut und die Abbaustätten haben den Menschen in verschiedenen Epochen Schutz geboten. Tief im Inneren des Systems befindet sich auch ein Schutzbunker, wo zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs Kunstwerke eingelagert zum Schutz vor den Nazis wurden.Unter der Erde kann es sehr kühl sein.

Bucht euch unbedingt eine Führung und entdeckt diese Parallelwelt. Achtet darauf euch entsprechend warm anzuziehen und bequeme Schuhe zu tragen. Die Führungen sind auch für Menschen mit Gehbehinderung geeignet und es gibt spezielle Führungen für Kinder. Wir hatten wirklich unglaublich viel Spaß bei unserer Tour. Die Anekdoten unseres Guides haben uns nicht nur einmal herzhaft lachen lassen.

Die Grotten von St. Pieter waren unser kulturelles Highlight in Maastricht. Am besten bucht ihr die Führungen vorab online, um sicher einen Platz zu bekommen. Gegen Aufpreis sind auch private Führungen möglich.

Malerei in den Grotten von St. Pieter
Immer wieder haben sich Menschen an den Wänden der Höhlen verewigt.

2. Buchhandlung Dominicanen

Unweit des Vrijthof und des Markts findet ihr in Maastricht eine der schönsten Buchhandlungen Europas: Boekhandel Dominicanen. In der alten Dominikanerkirche, welche die älteste gotische Kirche der Niederlande ist, findet ihr eine riesige Auswahl an Literatur, Platten und Geschenkartikeln.

Wer etwas mehr Zeit hat, kann auch im Café im hinteren Teil des Gebäudes eine Pause einlegen. Seitdem es immer weniger Kirchenmitglieder gibt, wurde den leer stehenden den Kirchen neues Leben eingehaucht. Eine wirklich schöne Umgestaltung, die man unbedingt gesehen haben muss.

Eine der schönsten Buchhandlungen Europas. Die Boekhandel Dominicanen in Maastricht.

3. Spaziergang an der Maas

Wer dem Trubel in der Innenstadt entfliehen will, dem kann ich nur einen Spaziergang entlang der Maas empfehlen. Die St. Servatius Brücke aus dem 13. Jahrhundert verbindet die Stadteile von Maastricht und ist ein besonders beliebtes Fotomotiv. Von der Ostseite habt ihr einen herrlichen Blick auf die Altstadt. Wer möchte, kann der Maas entlang bis nach Belgien laufen. Im Sommer sitzen die Menschen am Ufer und genießen den Sonnenuntergang.

Maastricht und Maas
Blick auf die Maas

4. Shopping in Maastricht

Die meisten Touristen aus Deutschland kommen nach Maastricht, um ausgiebig zu shoppen. Das liegt nicht nur an der schönen Auswahl an Geschäften, sondern auch daran, dass in Holland die Geschäfte auch am Sonntag geöffnet haben. Beachtet dabei aber unbedingt, dass die Geschäfte täglich spätestens um 18 bzw. 19 Uhr schließen.

In Maastricht gibt es auch einige Shopping Center, die überdacht sind. Wenn es also doch mal regnet, kann man sich hier sehr gut die Zeit vertreiben. Die größten Einkaufszentren sind das Mosae Forum, De Bijenkorf und Entre Deux. Meine persönlichen Lieblingsläden in Maastricht habe ich für euch weiter unten im Artikel aufgeführt.

Was für mich bei einem Besuch in Holland nie fehlen darf, ist ein Stop bei Albert Heijn. Für mich gehört ein Einkauf im lokalen Supermarkt immer dazu. Hier gibt es so viele leckere Sachen, welche man in Deutschland nicht so einfach bekommt. Wer sich also noch mit Stroopwafels und Vlaa eindecken möchte, ist hier genau richtig

 

5. Vlaai essen

Ein typisches Gericht für die Region Limburg ist Vlaai. Der flache Kuchen aus Hefeteig wird mit Fruchtkompott gefüllt und mit einem Gitter aus Teig bedeckt. Den besten Vlaai in Maastricht bekommt ihr in der Bäckerei mit angrenzendem Café an der Bisschopsmolen.

Hier kommt ihr nicht nur in den Genuss von verschiedenen Vlaai Sorten, sondern könnt euch auch die alte Wassermühle anschauen, welche bis heute zur Herstellung von Dinkelmehl genutzt wird. Ein leckeres Stück Tradition in Maastricht.

Kirsch Vlaai in Maastricht
Ein Stück Kirsch-Vlaai im Café Bisschopsmolen.
Zum Seitenanfang

Alle Sehenswürdigkeiten von Maastricht

Alle Tipps und Sehenswürdigkeiten findet ihr auf der folgenden Karte. Speichert euch diese einfach ab und ihr habt die wichtigsten Punkte sofort auf dem Smartphone dabei.

Zum Seitenanfang

Die beste Reisezeit für Maastricht

In Maastricht ist das Wetter vergleichbar mit Deutschland. Ab April steigen die Temperaturen an und steigen im Sommer auf bis zu 30 Grad. Durch die Maas und den Einfluss des Seeklimas sind die Winter relativ mild.

Im Sommer gibt es leider auch die höchste Anzahl an Regentagen. Wer also auf der sicheren Seite sein möchte, sollte einen Besuch in Maastricht spontan machen, je nach Wettervorhersage. Im Frühling und Herbst ist das Wetter ziemlich stabil und ihr könnt bei bis zu 20 Grad angenehm die Stadt erkunden.

Zum Seitenanfang

Touren und Stadtführungen in Maastricht

Maastricht bietet euch verschiedene Stadtführungen an. Je nachdem welchen Fokus ihr habt, könnt ihr euch direkt ein Führung online buchen. Manche der Führungen sind nur auf englisch oder niederländisch verfügbar, aber sehr verständlich.

Local Guides zeigen euch die schönsten Seiten von Maastricht und auch einige Hidden Spots. Wer nicht selbst auf Entdeckungstour losziehen möchte, findet bei der großen Auswahl sicherlich das passende Programm.

Zum Seitenanfang

Hotel-Tipps für Maastricht

The Student Hotel

Seit ein paar Jahren gibt es am alten Industriegelände Sphinx – eine alte Keramikmanufaktur – ein tolles Hotel, was durch sein außergewöhnliches Design besticht. Im The Student Hotel Maastricht schlaft ihr im ehemaligen Fabrikgebäude fußläufig vom Markt entfernt.

Von der Rooftop Bar habt ihr einen tollen Blick über die Stadt und auch sonst gibt es im Hotel viel zu entdecken. Eine überdimensionale Hängematte im hinteren Bereich der Lobby ist nur eines der Dinge, welche das Hotel zu etwas Besonderem machen. Das Personal ist wirklich sehr freundlich und mit dem Self Check-In versucht man neue Wege zu gehen. Die Zimmer sind sehr modern eingerichtet und passen einfach perfekt zu dem alten Fabrikstil.

Lobby im Student Hotel in Maastricht.
Die Lobby des Student Hotel in Maastricht.

Wer das Midweekend Special bucht, kann hier für 79 Euro pro Nacht ein großes Doppelzimmer beziehen. Leider hatte ich keine Zeit um das Gym zu testen, aber es wurde von anderen Gästen lobend erwähnt. Ich würde dieses Hotel jederzeit wieder empfehlen. Wer mit dem Auto anreist, kann den großen Parkplatz hinter dem Hotel nutzen. Dieser kostet 14 Euro am Tag.

L Suite im The Student Hotel Maastricht
Doppelzimmer im The Student Hotel Maastricht.
Einrichtung im The Student Hotel Maastricht
Modernes Design im The Student Hotel Maastricht.
Zum Seitenanfang

Der beste Reiseführer für Maastricht - meine Empfehlungen

Auch für Maastricht und die Region Limburg gibt es ein paar Reiseführer, die ich zur Vorbereitung gelesen habe. Da ich bereits viele Tipps von Freunden erhalten hatte, hat mir der Reiseführer „111 Orte in Maastrich, die man gesehen haben muss“ am besten gefallen. Hier konnte ich noch ein paar Insider Tipps sammeln, welche ich in den klassischen Reiseführern vermisst habe.

Zum Seitenanfang

Essen und Trinken in Maastricht

De Bóbbel

Vom De Bóbble hatte ich schon in anderen Blogs gelesen. Lasst euch nicht von alten Fotos verunsichern. Das Restaurant mit ehemaligem Kneipencharme hat sich gewandelt und ist mittlerweile ein schönes Restaurant geworden.

Auf der Karte stehen bodenständige Gerichte mit einem Hauch Extravaganz. Als wir das Restaurant besucht haben, waren wir die einzigen Touristen im Lokal. Das spricht meiner Meinung nach schon immer für sich. Das Personal war sehr hilfreich beim Übersetzen der Karte und wir konnten problemlos auf Englisch bestellen.

Meine persönliche Empfehlung sind die Austern, welche mit kleinen Karten inkl. Beschreibung der Sorten serviert wurden.

Restaurtant Café De Bóbble in Maastricht
Café De Bóbble in Maastricht.
Dinner im De Bóbble in Maastricht
Dinner im De Bóbble in Maastricht. Lachs mit Spargel und jungen Kartoffeln.

De Brandweerkantine

Noch ein Hot Spot in Maastricht ist De Brandweerkantine. 10 Minuten fußläufig entfernt vom Vrijthof wurde eine alte Feuerwehrwache zu einem großen Restaurant und Café umgebaut.

Am Rand entlang saßen Studenten mit ihren Laptops und haben gearbeitet. An anderen Tischen haben sich Familien mit Kindern ein Stück Vlaai gegönnt. In diesem neuen Konzept treffen sich Jung und Alt im industriellem Design und nutzen diesen neugestalteten Raum gemeinsam. Es gibt überall kostenlose Zeitungen und Bücher zum Schmökern. In den oberen Etagen der Feuerwehrwache sind kleine Büros eingezogen und die Mitarbeiter verbringen ihre Mittagspause in der „Kantine“.

Leckere, belegte Brote in De Brandweer, Maastricht
Belegte Brote in Maastricht bei De Brandweer

Diese Umgestaltung ist wirklich ein tolles Beispiel dafür, dass Altes nicht sofort abgerissen werden muss. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man diese alten Gebäude neu interpretieren und einen Raum für die Gemeinschaft erschaffen. Die Karte ist umfangreich und wird durch eine Tageskarte immer neu ergänzt. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Clichée

Mein absolutes Maastricht Highlight ist das Clichée.

Dieses kleine Lokal in der Koestraat serviert Streetfood aus aller Welt im Tapas Style. Auch die Einrichtung ist wirklich schön und modern.

Bestellt 2-3 Portionen pro Person und teilt euch die Köstlichkeiten. Es war wirklich unglaublich lecker und an dieser Stelle nochmal ein großes Lob an die Küche. So gut habe ich schon lange nicht mehr gegessen.

Leider konnte ich gar nicht alles testen, was lecker klang. Ich werde definitiv nochmal wiederkommen, um noch mehr zu probieren. Wer es gerne süß mag, sollte noch genug Platz für das Dessert lassen. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber probiert unbedingt die dreifache Interpretation aus Keksteig.

Das absolute Foodie Highlight in Maastricht: Clichée

Reitz

Kein Holland ohne Pommes! Was bei uns in Deutschland oft nur eine untergeordnete Rolle als Sättigungsbeilage spielt, wird in Holland groß gefeiert. Die Pommes!

Es gibt kaum jemanden, der sie nicht gerne isst und auch in Maastricht kann man den Duft von frittierter Kartoffel immer wieder wahrnehmen. Eine besonders beliebte Anlaufstelle ist das Verkaufsfenster von Reitz direkt am Markt.

Dort werden Pommes-Liebhaber glücklich. Die berühmte Pommes Spezial mit Mayonnaise, Curry-Ketchup und rohen Zwiebeln gibt es hier in groß und klein. Nach persönlichem Test wissen wir, eine kleine Portion reicht wirklich aus, bei kleinem Hunger sogar für zwei.

Pommes Special in Maastricht von Reitz
Der Klassiker: Pommes Special mit Curry Ketchup, Mayo und Zwiebeln von Reitz.

Pinky Waffel

Wer es lieber süß mag, sollte in Holland unbedingt eine Waffel essen. Immer wieder liegt der Duft von frischen Waffeln in der Luft. Bei Pinky Waffel, einer Kette mit mehreren Filialen, haben wir uns die klassische Variante gegönnt. Die perfekte Stärkung für zwischendurch für nur 2,50 Euro.

Zum Seitenanfang

Shopping Tipps in Maastricht

Wer schon einmal in Holland war, weiß, dass hier Interieur einen besonderen Stellenwert hat. Mit viel Liebe zum Detail sind die kleinen Geschäfte und Lokale eingerichtet und zeigen meist ein sehr durchdachtes, stilvolles Konzept. Da wundert es nicht, dass es auch in Maastricht eine Fülle an Einrichtungsgeschäften gibt.

Was uns auch bei unserem Besuch in Maastricht aufgefallen ist, ist, dass es sehr viele Läden und Boutiquen gibt, welche wir nicht aus anderen europäischen Städten kannten. Neben den üblichen Ketten sind wir immer wieder auf Marken und Geschäfte gestoßen, die eine ganz andere Auswahl an Kleidung und Deko verkauft haben.

Normalerweise bin ich kein großer Shoppingfan, wenn ich in einer fremden Stadt bin. Oft lässt sich die Zeit in meinen Augen sinnvoller gestalten. In Maastricht lohnt sich allerdings eine ausgedehnte Shoppingtour. Meine Shopping Tipps für Maastricht habe ich euch hier zusammengefasst.

Dille & Kamille

Die meisten kennen wahrscheinlich den Laden für Interieur und Dekoration bereits. Auch in Belgien habe ich eine Filiale von Dille & Kamille schon besucht. Aber es ist immer wieder schön durch die Regale zu streifen und die Keramik, Badezimmerutensilien und Küchenaccessoires zu begutachten. Von der Postkarte bis zur Duftkerze. Hier findest du wirklich alles für dein Zuhause. Alles ist sehr schlicht und stillvoll.

Dille & Kamille in Maastricht
Dille & Kamille Filiale in Maastricht

nolable

Beim Schlendern durch die Gassen von Maastricht habe ich diesen kleinen Laden für Wohnen und Design entdeckt. nolable ist nur einer von vielen Interieur-Geschäften in Maastricht. Aber so eine stilvolle und inspirierende Auswahl an Einrichtungsgegenständen habe ich schon lange nicht gefunden.

Hier vergisst man beim Stöbern schnell die Zeit und kann sich viele Inspirationen für sein Zuhause holen. Bei nolable könnt ihr übrigens auch online bestellen und eure Einkäufe nach Hause liefern lassen.

Nolable in Maastricht
Interieur Shopping im nolable in Maastricht.

Le Salonard

Dieses schöne, kleine Geschäft habe ich per Zufall in einer Seitenstraße entdeckt. In der Auslage im Schaufenster vom Le Salonard türmten sich frische Brote, die einfach nur zum Anbeißen aussahen. Beim Eintreten taucht man in eine kleine, wohlige Welt aus Käse, Wein, Brot und Schokolade ein.

Le Salonard in Maastricht
Käse und Wein im Le Salonard in Maastricht.

Auf kleinstem Raum, beleuchtet von vielen kleinen Kerzen, kann man hier kulinarische Köstlichkeiten erwerben. Preislich ist es sicherlich etwas gehobener. Aber die Qualität und Beratung rechtfertigen dies absolut. Die Besitzerin war wirklich unglaublich freundlich und kleine Probierschalen standen überall schon zum Testen bereit .

Große Empfehlung für alle Kulinariker!

Sissyboy

Sissyboy ist eine niederländische Mode- und Lifestyle Marke und in allen größeren Städten in Holland vertreten. Hier findet ihr Eigenmarken und Bekanntes für Damen, Herren und Kinder. Zusätzlich gibt es Lifestyle und Deko-Artikel, welche ihr so in Deutschland nicht findet. Hier schlagen Shopping-Herzen höher.

Alley Cat Bikes & Coffee

Wer wie ich vom Fahrrad-Virus befallen ist, sollte unbedingt hier einkehren. Der Concept Store verbindet hochwertigen Kaffee mit Fahrradkultur. Im Land des „Fiets“ passt das natürlich perfekt.

In der Mitte des Alley Cat Bikes & Coffee ist genug Platz mit Sitzmöglichkeiten, um eine Pause mit leckerem Kaffee und Kuchen einzulegen. Wer sich selbst noch etwas gönnen möchte, wird in den Regalen fündig. Neben einer kleinen Auswahl an Fahrrädern gibt es unendlich viel Zubehör, Kleidung und Literatur, welche alle dem Thema Zweirad gewidmet ist. Auch eine kleine Fahrradwerkstatt gehört zum Shop.

Alleycat Bikes & Coffee
Das Alleycat Bikes und Coffee hat alles was das Radfahr-Herz höher schlagen lässt…und Kuchen.
Zum Seitenanfang

Wie lange soll ich bleiben?

Maastricht ist einfach perfekt für eine 24h Auszeit. Dadurch dass die Stadt so klein ist und die Anzahl der Sehenswürdigkeiten überschaubar, könnt ihr euch besonders viel Zeit lassen, um die Gegend zu erkunden. Eine Städtereise ohne Stress ist auch für mich etwas ganz anderes gewesen. Ich konnte endlich mal wieder in Ruhe in einem Café sitzen, ohne Angst zu haben, etwas zu verpassen. Genau so stelle ich mir einen Kurzurlaub vor.

Zum Seitenanfang

Kosten einer Städtereise nach Maastricht

Ein Kurzurlaub in Maastricht ist nicht besonders teuer. Vor allem wenn ihr wie ich nur eine kurze Anreise per Auto habt, könnt ihr eure Städtereise schon mit einem kleinen Budget sofort in die Tat umsetzen. Anbei geben wir euch einige Beispiele als Richtwert, welche Preise ihr zu erwarten habt.

  • The Student Hotel im Maastricht Midweekend Special im DZ 79 Euro
  • Parkplatzgebühren 9-14 Euro am Tag
  • Café Besuch mit Vlaai 7-8 Euro
  • Dinner in Clichée ca. 25-35 Euro pro Person
  • Führung Grotten von St. Pieter 7,20 Euro
  • Waffel 2,50 Euro
Zum Seitenanfang

Packliste für Städtetrips

Für eine Städtereise nach Maastricht braucht ihr nichts Besonderes einzupacken. Zur Sicherheit empfehlen wir trotzdem immer etwas für Regenwetter mitzunehmen und auch bequemes Schuhwerk macht Sinn, wenn ihr Maastricht zu Fuß entdecken möchtet. Die Packliste zum Abhaken könnt ihr euch herunterladen und findet dort auch viele weitere praktische Tipps für euer Reisegepäck.

Zum Seitenanfang

Fazit

Maastricht ist einfach der perfekte Ort für eine kleine Auszeit vom Alltag. Besonders Liebhaber von Interieur und individuellem Shopping werden hier sicherlich fündig. 
Wenn ihr die Möglichkeit habt, nutzt die Gelegenheit und kommt unter der Woche nach Maastricht. Dann habt ihr die Stadt fast für euch und könnt entspannt alle Sehenswürdigkeiten in Maastricht in Ruhe genießen.

Warst du auch schon in Maastricht?

Was war dein Highlight? Falls du weitere Tipps hast, freue ich mich über deinen Kommentar am Ende dieses Artikels. Wenn du deine Reise gerade planst und Fragen hast, kannst du diese gerne hier als Kommentar hinterlassen!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Disclaimer: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Maastricht Tourismus. Vielen Dank für die Einladung und die vielen wertvollen Tipps.

Zum Seitenanfang

2 Kommentare

  • 1000 Dank für die ganzen Tipps! Ich hab schon seit mehr als nem Jahr vor nach Maastricht zu fahren. Von Köln aus ist es ja eigentlich ein Katzensprung, aber irgendwie hab ich es bis jetzt noch nicht geschafft.

    Aber nach diesen tollen Tipps ( vor allem die unterirdischen Grotten) und dem leckeren Essen steht der Tour am kommenden Samstag nichts mehr im Wege. Leider schaffe ich es nicht, in der Woche zu fahren. Dafür hab ich dieses Jahr zu wenig Urlaubstage übrig, aber Dein inspirierenden Artikel hat mir jetzt die letzten Zweifel an Maastricht genommen ;)

    • Danke Maria für dein Feedback. Das freut mich sehr. Maastricht war wirklich so schön und ich werde auch definitiv nochmal hin fahren. Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deiner Reise. Liebe Grüße, Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.