Neuseeland Reisetipps & Infos – Fragen & Antworten zum Neuseeland Urlaub (FAQ)

Alle Fragen und Antworten zum Neuseeland Urlaub (FAQ)

Neuseeland TIpps - Reise planen

In diesem Beitrag findest du viele Neuseeland Reisetipps mit allen wichtigen Informationen, die du vor Beginn deiner Reise wissen musst. Zu Neuseeland kommen dir sicherlich viele Gedanken in den Kopf: Epische Landschaften, Herr der Ringe, jede Menge Schafe, Maori und natürlich die Kiwis. Kiwis? Ja genau. Zum einen ist der Kiwi das Nationaltier Neuseelands, zum anderen werden die Neuseeländer selbst Kiwis genannt – ein sehr entspanntes und fröhliches Völkchen.

Neuseeland ist das Land für alle Outdoor-Fans. Erlebe legendäre Wandertouren sowohl auf der Nord- als auch der Südinsel, gehe Snowboarden in den Neuseeländischen Alpen, surfe die Wellen des Pazifiks oder der Tasmansee, gib dir den Kick beim Bungeejumping in der Adrenalin Hauptstadt Queenstown oder entspanne beim Angeln in den atemberaubenden Gewässern Neuseelands.

Aber auch kulturell hat Neuseeland viel zu bieten. An vielen Stellen kannst du die Kultur der Maori hautnah erleben und in das Leben vergangener Tage eintauchen. Schon einmal einen Haka gesehen? Dabei handelt es sich um einen Kriegstanz, der auch heute noch auf Festen aufgeführt wird. Die All Blacks, das neuseeländische Rugby-Team, führen diesen Tanz vor ihren Spielen auf. Sehr beeindruckend.

Wenn du durch Neuseeland reist, verändert sich die Landschaft ständig. Abwechslung pur. Falls du als Mitfahrer im Auto oder Bus doch mal einschlafen solltest und eine Stunde später wieder aufwachst, dann hast du das Gefühl richtig etwas verpasst zu haben. So war es zumindest bei mir. Das passiert dir daher nur einmal.

Lesetipp: Route für 2 Wochen Südinsel Neuseeland

Hier findest du wichtige Fragen und Antworten rund um einen Neuseeland Urlaub. Themen wie Einreisebestimmungen, Geld, Sicherheit oder Transport: hier habe ich alles aufgelistet.

Nutze die Navigation, um direkt zum Abschnitt zu gelangen, der dich interessiert:

Warum Neuseeland als Reiseziel?

Neuseeland ist ein Reiseziel, dass aufgrund seiner einzigartigen Natur und Kultur sehr beliebt ist. Trotz der langen Flugzeiten lohnt sich eine Reise nach Neuseeland, denn es gibt sehr viel zu entdecken.

Wer die Natur liebt und gern draußen unterwegs ist, wird die Vielfältigkeit Neuseelands lieben lernen. Egal welche Outdoor-Aktivität du am liebsten machst, in Neuseeland wirst du viel Freude dabei haben. Wandern, Surfen, Snowboarden, Kajakfahren, Rafting, Tauchen, Skydiving, Bungee-Jumping, Höhlen-Touren, Tiere beobachten oder Reiten – das alles und noch viel mehr ist möglich.

Wenn du Herr der Ringe Fan sein solltest, dann kannst du dir unterschiedlichen Drehorte anschauen und eine individuelle Neuseeland-Reiseroute zusammenbauen. Dieser Herr der Ringe Reiserführer bei Amazon ansehen

Neuseeland ist auch aufgrund der Work & Travel Möglichkeiten interessant. Besonders nach Abschluss von Schule oder Studium legen viele ein Gap Year ein, um auch mal ein anderes Land kennenzulernen. In einem Jahr bleibt dafür mittels Reisen und Arbeiten auch definitiv genug Zeit.

Tipp für alle Neuseeland Urlauber

Wer einmal “Down Under” ist und ausreichend Zeit einplanen kann, sollte auch unbedingt einen Zwischenstopp beim großen Bruder einlegen.

Wer auf das Stadtleben nicht verzichten möchte, kann einen Abstecher nach Auckland, der “Stadt der Segel”, machen. Auch die kleineren Städte wie Wellington, Christchurch und Dunedin haben einiges zu bieten.

Mein Favorit war jedoch Queenstown auf der Südinsel: Ein kleines Städtchen mit vielen Cafés & Restaurants (unbedingt einen Fergburger essen gehen), direkt am epischen Lake Wakatipu gelegen und mit einem äußerst umfangreichen Abenteuer-Sportangebot ausgestattet.

Weitere Tipps zur Südinsel mit Route hier lesen

Neuseeland Tipp: Lake Wakatipu bei Queenstown
Lake Wakatipu bei Queenstown – ein Traum
Neuseeland Tipps: Weinanbeugebiet um Marlborough
Weinanbeugebiet um Marlborough
Neuseeland Tipps: Lake Wanaka und der Mount Aspiring
Lake Wanaka und der Mount Aspiring

Alles über Neuseeland – Daten & Fakten

Wie Australien ist auch Neuseeland ein souveräner Mitgliedstaat im Commonwealth of Nations und hat damit Queen Elisabeth II als Staatsoberhaupt.

Die englische Bezeichnung Neuseelands ist „New Zealand“ und geht auf den niederländischen Entdecker Abel Tasman zurück (niederländisch: Nieuw Zeeland). Die Niederländer hatten irgendwie ein Faible dafür, neue Orte mit “Nieuw” +  Region in der Heimat zu benennen (in diesem Fall “Zeeland”). Ein weiteres Beispiel dafür ist die Bezeichnung Nieuw Amsterdam für das heutige New York.

Wenn du durch Neuseeland reist, wird dir außerdem häufig das Wort „Aotearoa“ begegnen. So nennen die Maori ihr Land. Übersetzt heißt es das “Land der langen weißen Wolke”, was auf eine Maori-Legende zurückverfolgt werden kann.

Insgesamt leben lediglich 4,25 Millionen Menschen auf 270000 km², wovon bereits 1,4 Millionen allein in Auckland ansässig sind. Aufgrund dieser sehr dünnen Besiedlung kannst du in Neuseeland noch Natur pur leben. Die Hauptstadt Neuseelands ist nicht – wie viele denken – Auckland sondern Wellington.

Im weltweiten Vergleich der Lebensqualität (OECD Better Life Index 2016) liegt Neuseeland aktuell auf dem 7. Platz und befindet sich damit fünf Plätze vor Deutschland. Besonders in den Kategorien Gemeinschaft, Gesundheit, Umwelt und Lebenszufriedenheit schneidet Neuseeland überdurchschnittlich gut ab.

Die Ureinwohner Neuseelands sind die Maori, die zu den angepasstesten indigen Einwohnern weltweit zählen und ungefähr 15 % der gesamten neuseeländischen Bevölkerung ausmachen. Die Maori-Sprache zählt neben Englisch und der neuseeländischen Gebärdensprache zu den Amtssprachen des Landes.

Die wichtigsten wirtschaftlichen Einnahmequellen Neuseelands kommen aus Lebensmittelindustrie, Forst- und Landwirtschaft sowie Tourismus. Australien, China, Japan sowie weitere asiatische Staaten zählen zu den wichtigsten Handelspartnern.

Weitere Fakten zu Neuseeland:

  • Telefonvorwahl: +64
  • Deutsche Botschaft: Tel.: +64 4 473 6063
  • Währung in Neuseeland: NZ-Dollar (New Zealand Dollar): 1 € entspricht ungefähr 1,6 NZD
  • Zeitzone: NZST (New Zealand Standard Time), die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt zwischen 10-12 Stunden je nach Winter- oder Sommerzeit, wobei Neuseeland die Zeit zu anderen Terminen umstellt, als das in Deutschland der Fall ist
  • Feiertage: Am 6. Februar Nationalfeiertag “Waitangi Day”, Unterzeichnung der Verfassung Neuseelands von Großbritannien und 45 Stammesoberhäuptern der Maori

Wo liegt eigentlich Neuseeland?

Neuseeland ist ein Inselstaat “down under” (engl. für unten drunter) und befindet sich von Deutschland aus gesehen noch hinter Australien. Neben den beiden Hauptinseln – der Nord- und Südinsel – zählen noch viele weitere kleinere Inseln zu Neuseeland, wie z.B. Stewart Island ganz im Süden.

Neuseeland Karte ReisetippsNeuseeland Reisetipps: Einreisebestimmung nach Neuseeland, Dokumente und Flüge

Brauche ich ein Visum für Neuseeland?

Zur Einreise nach Neuseeland benötigst du:

  1. Einen mindestens noch 3 Monate gültigen Reisepass, der noch mindestens zwei freie Seiten hat.
  2. Ein gültiges Rückflugticket nach Deutschland oder ein gültiges Weiterreiseticket (egal ob Land-, Wasser- oder Luftweg).
  3. Nachweis über genügend finanzielle Reserven für die Zeit des Aufenthalts in Neuseeland (ca. 1000 NZD pro Person pro Monat)

An- und Abreisegebühr / Border Levy

Ab dem 01. Januar bezahlt jeder Reisende eine Gebühr bei Ankunft in oder Abreise aus Neuseeland.

  • Flug:18,76 NSD (ohne Mehrwertsteuer)
  • Kreuzfahrtschiffe:22.80 NSD (ohne Mehrwertsteuer)

Die Gebühren sind bei den Ticketpreisen bereits beinhaltet.

Touristenvisum für Neuseeland

Als Tourist erhältst du in Neuseeland ein „Visa on arrival“ in Form eines Stempels im Reisepass. Das Visum ist für 3 Monate Aufenthalt gültig.

Working Holiday Visa

Wenn du zwischen 18 und 30 Jahre alt bist, dann könnte das Working Holiday Visum besonders interessant für dich sein. Damit kannst du bis zu zwölf Monate in Neuseeland studieren, reisen oder arbeiten.

Weitere Voraussetzungen neben dem richtigen Alter sind ein offenes Rückflugticket und genug Reserven, um deinen Aufenthalt finanzieren zu können (Nachweis von 4200 NSD).

Wenn du mehr zum Working Holiday Visum erfahren möchtest, dann schaue hier auf der Website der neuseeländischen Einwanderbehörde vorbei.

Neuseeland Tipps: Aussicht auf Piha Beach
Aussicht auf den traumhaften Piha Beach

Impfungen, Reiseapotheke und Reiseversicherungen

Empfohlene Impfungen für Neuseeland

Falls du aus Europa einreist, sind keine Impfungen für Neuseeland vorgeschrieben. Für die Reise in ländliche Gebiete werden die Standard-Impfungen Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A und B, Tollwut und Typhus empfohlen. Konsultiere deinen Arzt für nähere Infos. Impfungen solltest du generell vor jeder Reise prüfen und gegebenenfalls auffrischen.

Meine Reiseapotheke ansehen

Welche Reiseversicherungen für Neuseeland?

Fragen zur Reiseversicherung stellen sich viele Urlauber erst kurz vor Abreise. Doch dann ist es oft zu spät. Fällst du kurz vor deiner Reise von einer Leiter und brichst dir ein Bein oder verletzt du dich schwer beim Sport, dann ist vielleicht viel Geld futsch.

Damit dir das nicht passiert, kannst du hier nachlesen, welche Reiseversicherung im Vorfeld sinnvoll ist (Reisegepäck-, Reiseabbruchversicherung, …).

Fragen zu Geld und Kreditkarten bei der Neuseeland Reise

Welche Währung hat Neuseeland?

Die offizielle Währung ist der Neuseeland ist der Neuseeland-Dollar (New Zealand Dollar NZD/). Inoffiziell wird der Neuseeland-Dollar auch Kiwi-Dollar genannt, denn auf der 1-Dollar-Münze ist ein Kiwi abgebildet.

Ein Neuseeland-Dollar besteht aus 100 Cent. Münzen gibt es in den Ausführungen 10 Cent, 20 Cent, 50 Cent, 1 Dollar und 2 Dollar. Münzen für die Beträge 1 Cent, 2 Cent und 5 Cent gibt es mittlerweile nicht mehr.

Der Neuseeland-Dollar ist außerdem die offizielle Währung auf den Cookinseln, den Pitcairninseln, in Niue und in Tokelau.

Wie nehme ich Geld mit nach Neuseeland – Kreditkarte oder Bargeld?

Wenn du möchtest, kannst du bei der Bank deines Vertrauens bereits vor deiner Reise etwas Bargeld tauschen. Prinzipiell ist es aber vollkommen ausreichend, wenn du nach deiner Ankunft am Flughafen mit einer Kreditkarte Geld abhebst.

 Mein Tipp für Kreditkarten ohne Auslandsgebühren für Reisen

Generell sind Bankautomaten kein Problem in Neuseeland. Während meiner Reise hatte ich nie Probleme damit, rechtzeitig wieder einen ATM (Bezeichnung für Bankautomaten) zu finden, bei dem ich Geld abheben konnte. Das Abheben mit der Kreditkarte war nie ein Problem.

Ich empfehle dir eine 1plus Kreditkarte der Santander Bank. Mit der Kreditkarte kannst du Bargeld am Automaten abheben, ohne Auslandsgebühren bezahlen zu müssen. Diese summieren sich echt schnell, wenn du jedesmal zwischen 3 – 5 US-Dollar für Abhebungen bezahlen musst.

Neuseeland Reisetipps: Wie teuer ist Neuseeland?

Neuseeland ist gemessen an anderen Ländern in Asien oder Südamerika ziemlich teuer. Die Preise sind sehr europäisch bzw. amerikanisch. Unterkünfte bekommst du aber für jedes Budget. Letztendlich hängt viel davon ab, wie du reisen möchtest.

Wenn du hauptsächlich in Hostels oder auf einigen der kostenfreien bzw. sehr günstigen Campingplätzen schläfst, dein Essen selbst kochst und auf teure Touristen-Angebote verzichtest, kannst du trotzdem ziemlich günstig reisen.

Vermutlich wird die teuerste Ausgabe der Flug nach Auckland werden. Denn Neuseeland ist ganz schön weit weg (24 h Flugzeit). Für Kurzreisen mit geringem Budget eignen sich eher einige Destinationen im asiatischen Raum.

Flüge nach Neuseeland gibt es je nach Reisezeit ab 500 Euro (Tipps zum Flug buchen), Inlandflüge ab 50 Euro. Ein Mietwagen kostet ab 9 Euro am Tag (z.b. billiger-mietwagen.de) und ein einfaches Gericht ab 5 Euro.

Kosten für Essen und Trinken in Neuseeland

Allgemein sind die Lebensmittelkosten in Neuseeland ungefähr so hoch wie bei uns. Milchprodukte und Alkohol sind aber z.B. deutlich teurer als gewohnt. Generell kannst du viel sparen, wenn du in den Supermärkten nach Angeboten Ausschau hältst und in größeren Mengen einkaufst (3l-Milch-Packung statt 1l).

Ein Essen kostet am Imbiss ungefähr ab 5 Euro für Fish’n’Chips. In einem Restaurant solltest du schon 15-20 Euro einplanen.
Cocktails in einem Club in Auckland kosten um die 10 €, ein Glas Wein um die 6 € und Bier für ab 4 €.

Neuseeland ist auch bekannt für guten Wein. Eine Flasche der mittleren Preisklasse bekommst du für 15 NSD (9,80 €).

Wieviel Trinkgeld gibt man in Neuseeland?

In Neuseeland ist es unüblich, Trinkgeld zu geben, außer der Service war wirklich außerordentlich gut. Natürlich freuen sich die Kellner in Restaurants und Cafés über den kleinen Bonus, denn sie werden nicht besonders gut bezahlt. Wenn also alles gepasst hat, dann kannst du gern ein Trinkgeld von etwa zehn Prozent zurücklassen.

Lieferservice und Friseure bekommen normalerweise kein Trinkgeld. Auch Taxifahrer nicht, sie freuen sich aber darüber, wenn der Endpreis aufgerundet wird.

Neuseeland Tipps: Milford Sound Fjord
Must visit und absoluter Neuseeland Tipp: Besuche Milford Sound Fjord

Neuseeland auf eigene Faust oder individuell herumreisen?

Das Land kannst du auf jeden Fall individuell bereisen. Das Verkehrsnetz ist gut ausgebaut und das Auffinden deiner nächsten Unterkunft ist nicht schwer. Die Südinsel Neuseelands ist weniger dicht besiedelt, aber landschaftlich der Hammer. Besonders wenn du fern der üblichen Touristenpfade unterwegs sein möchtest – z.B. eine mehrtägige Trekking-Tour – dann solltest du dich gut vorbereiten.

Generell ist Neuseeland prädestiniert dafür, um mit einem Mietauto oder Camper Van erkundet zu werden. Auf diese Weise kannst du an epischen Plätzen zwischen den Städten einfach anhalten und die Umgebung erkunden. Gefühlt siehst du alle 10-20 Minuten eins der braunen Hinweisschilder für Touristen. Dort lohnt sich ein Stop praktisch immer.

Neuseeland kannst du auch gut mit einer der bekannten Buslinien erkunden. Wenn du einfach von einer Stadt zur nächsten möchtest, dann schau bei Intercity vorbei. Wenn du auf Abenteuer, neue Kontakte und auch Stopps zwischen den Cities aus bist, dann könnte die Kiwi Experience genau das Richtige für dich sein. Da kannst du den Bus bei jedem Stop verlassen und so lange bleiben, bis du weiterziehen möchtest (Hop on hop off).

Inlandsflüge in Neuseeland

Viele Touristen fliegen von Auckland (Nordinsel) nach Christchurch oder Queenstown (beide Südinsel). Günstige Tickets bekommst du bei Jetstar und auch bei Air New Zealand mit Glück ab 50 Euro.

Mietwagen in Neuseeland

In Neuseeland kann prinzipiell jeder mit eigenem Führerschein ein Auto mieten. Besorge dir am besten vor Reiseantritt noch einen internationalen Führerschein bei deiner regionalen Zulassungsbehörde.

Wichtig! In Neuseeland fährst du auf der linken Straßenseite. Das erfordert etwas Eingewöhnungszeit.

Hier findest du Tipps zur Buchung eines Mietwagens.

Neuseeland Tipps: Straße zum Mount Cook
Straße zum Mount Cook – wundervolle Aussichten oder?

Welche Sprache wird in Neuseeland gesprochen?

In Neuseeland wird Englisch mit dem charakteristischen “Kiwi”-Akzent gesprochen. Grundkenntnisse in Englisch sind daher definitiv von Vorteil, auch wenn du in Neuseeland höchstwahrscheinlich auf viele Deutsche treffen wirst.

Wenn du Probleme beim Verstehen der Neuseeländer hast, dann frage einfach höflich, ob sie etwas langsamer sprechen können. Ihr Akzent ist prinzipiell einfacher zu verstehen als richtiges schottisches oder irisches Englisch. So war zumindest mein Eindruck.
Neben der englischen Sprache ist auch Maori Amtssprache in Neuseeland. Viele Ortsnamen haben ihren Maori-Namen behalten.

Die wichtigsten Maori-Vokabeln Infobox:

Aotearoa – Neuseeland
Ae – Ja
Awa – Fluss
Āwhina! – Hilfe!
Haere mai! – Willkommen!
Haere ra! – Auf Wiedersehen
Haka – Kriegstanz
Kainga – Dorf, Siedlung
Kāore –   Nein
Kia Ora – Begrüßung, Danke (eher als Begrüßung, kein Wort für Danke)
Mana – Respekt, Ansehen, Erfolg
Maori tanga – Maori Kultur
Moana – Meer
Moko – Tätowierung
Puke – Berg
Riu – Tal
Roto – See
Rua – Höhle
Tai – Strand
Tangata – Menschen
Tenā – Bitte
Whare – Haus

Fun Fact: Taumata­whakatangihanga­koauau­o­tamatea­turi­pukaka­piki­maunga­horo­nuku­pokai­whenua­ki­tana­tahu ist der Maori-Name eines Hügels in Neuseeland. Er gilt als weltweit zweitlängste Bezeichnung für einen Ort.

Wie finde ich Flüge nach Neuseeland?

Es gibt keine Direktflüge nach Neuseeland. In der Regel musst du ein bis zwei Zwischenstopps je nach Flugroute einkalkulieren.

Um günstige Flüge zu finden, schaue ich immer auf der Flugsuchmaschine von Skyscanner. → Meine Tipps, um billige Flüge zu buchen findest du hier.

Wie lange dauert ein Flug nach Neuseeland?

Ein Flug nach Auckland dauert ungefähr 24 Stunden. Lufthansa, Hong Kong Airlines und Air China sind Airlines, die über einen oder zwei Zwischenstopp(s) in u.a. Abu Dhabi, Shanghai, Beijing oder Hong Kong nach Auckland fliegen. Weitere Flüge gibt es mit China Southern, Quantas, Emirates, Thai Airways und natürlich auch Air New Zealand.

Tipps zum Fluge buchen hier zum nachlesen

Beste Reisezeit für Neuseeland

Neuseeland liegt auf der Südhalbkugel südöstlich von Australien. Daher herrscht jahreszeitenmäßig verkehrte Welt. Ist bei uns Winter, dann ist in Neuseeland Sommer. Das solltest du unbedingt beachten!

Aufgrund der großen Nord-Süd-Ausdehnung erlebst du komplett unterschiedliches Klima auf den extremen Enden der beiden Hauptinseln. Im Winter kommen Wintersportler auf der Südinsel ins Träumen, wohingegen im Sommer am nördlichsten Ende tropisches Klima das Leben bestimmt.

Wie ist das Wetter in Neuseeland?

Insgesamt sind die Temperaturen aufgrund der Küstennähe in den meisten Teilen Neuseelands das ganze Jahr sehr mild. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Sommer (Dezember bis Februar) bei 20 – 25 Grad am Tag. Im Winter (Juni bis August) sinken die Durchschnittstemperaturen auf 12 – 16 Grad. Je nördlicher du bist, desto wärmer werden die Temperaturen und umgekehrt.

Ich war von November bis Januar in Neuseeland, praktisch in der Übergangszeit vom Frühling in den Sommer. Für mich die ideale Reisezeit. Da Neuseeland extrem weitläufig ist, sind mir auch keine übermäßigen Touristenhorden aufgefallen. Allerdings war ich auch hauptsächlich outdoor unterwegs.

Beste Reisezeit für Outdoor-Aktivitäten

Egal ob wandern, surfen, baden, segeln, angeln oder sightseeing, die beste Reisezeit für alle Outdoor-Aktivitäten sind die Sommermonate. Zu dieser Zeit herrschen die angenehmsten Temperaturen mit den meisten Sonnenstunden. Aufgrund der hohen UV-Strahlung sollte aber besonders vorsichtig mit zu viel Sonnenstrahlen umgegangen werden.

Die goldene Regel Nr. 1:

“Between eleven and three stay under a tree”. Zu deutsch: Zwischen Elf und Drei unter einem Baum bleiben.

Die goldene Regel Nr. 2: “Slip, slop, slap and wrap”.

Slip on a shirt (T-Shirt anziehen), slop on some sunscreen (Sonnencreme auftragen), slap on a hat (Mütze aufsetzen), wrap on a pair of sunglasses (Sonnenbrille aufsetzen.

Beste Reisezeit für Wintersportler

Wenn du nach Neuseeland möchtest, um in den neuseeländischen Alpen deiner Leidenschaft auch während des deutschen Sommers nachgehen zu können, dann solltest du unbedingt zwischen Juni und August nach Neuseeland reisen.
Die besten Skigebiete Neuseelands:

  • Christchurch – Canterbury
  • Mount Cook Mackenzie
  • Queenstown – Wanaka
  • Central North Island
Neuseeland TIpps Lake Tekapo
Lake Tekapo – auch im Winter einen Besuch wert

Deutschland – Neuseeland Zeitverschiebung

Neuseeland liegt in der NZST (New Zealand Standard Time) Zeitzone. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt im deutschen Sommer +10 Stunden und im deutschen Winter +12 Stunden. Da die Zeitumstellung zu einem anderen Zeitpunkt in Neuseeland als in Deutschland durchgeführt wird, gibt es auch ein paar Wochen, in denen der Zeitunterschied +11 Stunden beträgt.

Tipp: Checke am besten mit einer Website wie Zeitzonen.de die aktuelle Zeitverschiebung, wenn du dir einen Termin für einen Heimatanruf ausmachst.

Essen und Trinken in Neuseeland – Spezialitäten

Landesspezialitäten sind zum einen aus der Maori- und zum anderen aus der europäischen Kultur. Auf jeden Fall probieren solltest du eine in einem Hangi zubereitete Maori-Mahlzeit. Bei einem Hangi handelt es sich um einen Ofen in der Erde, in der traditionell Fleisch und Gemüse gegart werden.

Weitere Spezialitäten sind Fish’n’Chips, Lammbraten und Bluff-Austern. Außerdem gibt es wie in Australien viele unterschiedliche Pasteten, die mit verschiedenen herzhaften Zutaten zubereitet werden (z.B. meat pie oder minced pie). Zu den bekanntesten neuseeländischen Süßspeisen zählen Pavlova (Sahne-Frucht-Torte), Pikelets (Eierkuchen), Hokey Pokey (Toffee) und ANZAC-Biscuits (Kekse).

Sicherheit: Ist eine Neuseeland Reise gefährlich?

Generell zählt Neuseeland zu einem der sichersten Reiseländer der Welt. Eine relativ geringe Kriminalitätsrate, praktisch keine giftigen Tiere, kaum endemische Krankheiten und ein sehr gutes Gesundheitssystem unterstreichen diese Tatsache.

Ein 100 % sicheres Land gibt es natürlich nicht und auch in Neuseeland kann etwas passieren. Aber selbst in den Medien hörst du selten etwas über Kriminalität in Neuseeland. Und das soll schon etwas heißen.

Ich habe mich in Neuseeland immer sicher gefühlt. Von ganz wenigen Leuten habe ich mal etwas von einem Einbruch ins Auto oder den Camper Van gehört. Das Risiko dafür dürfte aber nicht höher als in Portugal oder Spanien sein.

Daher gelten prinzipiell die gleichen Sicherheitsempfehlungen wie zu Hause und in jedem anderen Land auch. Trotzdem rate ich dir für jede Reise, auch beim Auswärtigen Amt nach aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen nachzusehen. In diesem Artikel findest du mehr zum Thema Sicherheit auf Reisen.

Neuseeland Tipps: Kiwi crossing! Schild am Mount Ruapehu
Achtung Kiwi crossing! Dieses Schild siehst du häufitg. Hier am Mount Ruapehu

Reisestecker: Welchen Adapter brauche ich in Neuseeland?

Für Neuseeland brauchst du einen Steckdosenadapter um deine elektronischen Geräte zu laden. Es liegt eine Netzspannung von 230 Volt an und es wird der Netzsteckertyp I verwendet. Den benötigten Adapter kannst du aber auch für die benachbarten Länder in Australien und Fidschi verwenden.

Wenn du nach einem universellen Reiseadapter für alle deine Reisen suchst, dann kann ich diesen Reiseadapter empfehlen.

Weitere nützliche Neuseeland Tipps und Reiseberichte:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst exklusiv als erstes über neue Reisen und Tipps informiert! Dazu verrate ich immer ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die du so nicht im Blog findest.

Dazu kannst du mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram folgen und mir auf meinen Reisen folgen!

Hallo ich bin Isa. Im Winter bin ich vor allem an den Wochenenden auf den Skipisten im Allgäu und Österreich zu Hause. Nach vielen Amerika-Trips habe ich Asien für mich entdeckt. Meine Reiseerfahrungen teile ich gerne hier mit euch!

1 KOMMENTAR

  1. Danke für diesen Beitrag!

    Mein Freund und ich sind Moment in Kanada aber im Sommer 2017 geht es für uns weiter nach Neuseeland. Bisher haben wir uns noch nicht wirklich über das Land informiert. In deinem Artikel sind viele hilfreiche Tipps und Dinge die ich noch nicht wusste.

    Und die Fotos.. Da bekommt man echt Fernweh! :)

    Liebe Grüβe aus Vancouver

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here