Köln polarisiert: Die einen sagen, es ist die schönste Stadt in Deutschland am Rhein. Andere sagen, Köln ist heruntergekommen, dreckig und überbewertet. Die Stadt am Rhein hat jedoch vieles zu bieten, ist multikulturell und vor allem richtige Kölner mit ihrem Kölschen Dialekt einfach Originale.

Fragst du dich „Was kann ich in Köln unternehmen?“ Hier sind die Antworten mit allen Reisetipps für Köln kurz & knapp. Für ausführliche Infos und Tipps einfach die ?? Links anklicken.

Falls du noch nicht in Köln warst, solltest du dir ansehen, welche Sehenswürdigkeiten in Köln du unbedingt gesehen haben musst. Für "Mehrfachtäter" gibt die Insider-Tipps für Köln. Denn Hannah hat viele Jahre in der rheinischen Metropole gelebt und die Stadt geliebt. Für Business-Reisende gibts Tipps, wie man Köln an einem Tag erkunden kann.

Unsere Köln Tipps helfen jedem, das Beste für den Städtetrip nach Köln zu erfahren! Viel Spaß!

Tipps, um die Reise nach Köln zu PLanen

Hier haben wir für dich die wichtigsten Informationen für Köln zusammengefasst, die du vor der Reise wissen solltest.

Anreise nach Köln

Nach Köln zu reisen ist eigentlich relativ einfach, du hast die Wahl zwischen Auto, Bahn, Flugzeug oder Fernbus.

Wer mit dem Auto anreist, sollte sich unbedingt an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Rund um Köln wimmelt es nur vor Blitzern, spart euch das Bußgeld lieber für ein paar extra Kölsch auf. Außerdem gibt es in Köln gefühlt so viele Einbahnstraßen wie in keiner anderen Stadt in Deutschland. Meide es, nach Köln mit dem Auto zu reisen.

Die Bahn ist sowieso umweltfreundlicher und stressfreier.

ACHTUNG: aktuell fahren die Fernbusse auf Grund von rechtlichen Bestimmungen nur nach Leverkusen oder bis zum Köln/Bonner Flughafen. Falls du diese Art anzureisen in Betracht ziehst, plane genug Zeit ein um in die Innenstadt zu kommen. Ich persönlich würde immer die Bahn empfehlen, es gibt auch ein gutes S- und U-Bahn Netz in der Stadt was dich überall hinbefördert.

Sightseeing-Tipps: das musst du wissen

Köln, die Metropole am Rhein mit ihrer einzigartigen, 2.000-jährigen Geschichte hat für jeden Besucher etwas zu bieten. Egal, ob es die unzähligen romanischen Kirchen, abwechslungsreichen Museen oder einfach die liebenswerte kölsche Art ist, die Du kennenlernen möchtest – ich bin sicher, Köln wirst Du einfach mögen! Jedenfalls ging es mir so, als ich die Stadt das erste Mal besuchte. Welche Sehenswürdigkeiten, Du bei Deinem ersten Besuch in Köln unbedingt ansehen solltest, verrate ich Dir heute.

Anreisen solltest du mit der Bahn. Nicht nur aus Umwelt-Gründen, sondern auch, um das Chaos auf den Straßen mit dem Auto zu umgehen. Außerdem sind in und um Köln viele Blitzer aufgestellt. Spare das Geld lieber für ein paar Gläser Kölsch auf.

Mit dem Zug kommst du mitten im Herz am Hauptbahnhof an. Dieser befindet sich direkt am Dom und der Domplatte in der Altstadt.

Idealerweise startest du deine Erkundung der Stadt direkt am Hauptbahnhof auf der Domplatte. Denn von hier aus sind alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichbar: Dom, Rathaus, Ratsturm, Museum Ludwig, Groß St. Martin, Rheinauhafen und die Altstadt.

Kölns zweite Seite "Schäl Sick"

Die Stadt Köln erstreckt sich zu beiden Seiten des Rheins. Die linksrheinische Seite ist laut Kölnern die "richtige Seite". Hier befinden sich die Top-Sehenswürdigkeiten sowie die Ausgehviertel (Veedel) und die Shoppingmeilen. Abwertend wird die rechte Seite des Rheins als „die falsche Seite“ mit "Schäl Sick" betitelt. Hier liegen Deutz, Kalk, Mülheim, Leverkusen und das gar nicht geliebte Düsseldorf. Außerdem befindet sich der LVR-Turm (Köln Triangle) auf der rechten Rheinseite. Für mich hast du hier die schönste Aussicht auf Köln, den Dom und den Rhein.

Köln Card zum Sightseeing

Die Köln Card ist ein Ticket, mit der du bei Tickets für Sehenswürdigkeiten Geld sparen kannst. Anstatt einem Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel zu kaufen, lohnt sich die Köln Card. Inklusive sind die öffentlichen Verkehrsmittel sowie bis zu 50% Rabatte für Eintritte bei Sehenswürdigkeiten.

  • Die Karte ist 24 oder 48 Stunden gültig.
  • Beispiel für Rabatte:
    • Schokoladenmuseum - 24%
    • Kölner Dom Schatzkammer - 20% auf den Eintrittspreis
    • Museum Ludwig - 20% auf den Eintrittspreis (gilt nicht für Sonderausstellungen)
    • Deutsches Sport & Olympia Museum: 50%
    • Brauhaus Sion - 15% auf ein Hauptgericht
    • KölnTourist Schiffahrt: 20% auf Panoramafahrten, Hafenrundfahrten und Tagesfahrten ins Siebengebirge - Radstadtion am Hauptbahnhof - 20% auf die Vermietung eines City-Bikes für 1 Tag - StadtKunst Köln - 20% auf alle Führungen
    • uvm. Hier kannst du alle Ermäßigungen auf der Webseite ansehen oder den Flyer downloaden

Die Köln Card kannst du online bestellen, musst sie dann aber im Büro von Köln Tourismus direkt am Dom/Hauptbahnhof abholen. Adresse: Köln Tourismus. Kardinal-Höffner-Platz 1, 50667 Köln.

Meide Feiertage, Ferien und Messe-Tage

Prüfe vor deiner Reise nach Köln, ob gerade eine größere Messe in Köln stattfindet oder ein langes Wochenende ansteht. Denn dann ist die Stadt, vorrangig die Altstadt und der Dom, sehr voll. Falls du die Möglichkeit hast, solltest du Wochenenden meiden und die hier genannten Attraktionen am frühen Morgen oder kurz vor der Schließung besuchen.

Falls eine Messe in Köln stattfindet, sind die Hotelpreise deutlich höher als normal. Sei flexibel und prüfe deine Reisezeiten.

Mache eine Stadtführung und erfahre mehr über die Vergangenheit der Stadt

Zur ersten Orientierung machen wir gerne Touren. Entweder mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Auch Food-Touren unternehmen wir, um Orte kulinarisch zu entdecken. Für Köln empfehlen wir eine Brauhaus-Tour.

Diese Stadtführungen empfehlen wir:

Die kölsche Art zu leben ist ansteckend

Das kölsche Gefühl ist ansteckend. Nicht umsonst schwärmen Millionen Besucher, wie begeistert sie sind. Kölner sind in der Regel offen und hilfsbereit, quatschen in ihrem Dialekt frei Schnauze los und wenn es einmal im Jahr „Kölle Allaf“ heißt, gerät die komplette Stadt in den Ausnahmezustand.

Doch legen wir jetzt mal mit den Attraktionen und Highlights los, die Du in Köln nicht verpassen solltest. Welches Bauwerk, als erstes wartet, ist zwar kein Geheimtipp, aber der Besuch ist mehr als lohnenswert!

Empfehlung: Köln Reiseführer

Der beste Reiseführer für Köln ist der DuMont direkt. Er bietet jede Menge Tipps für deinen Besuch nach Köln. Schön aufgegliedert und übersichtlich gestaltet. Absoluter Kauftipp!

Bei Amazon ansehen

Alternativ meine Empfehlung der „Beste Stadt der Welt Reiseführer“ für Köln von Marco Polo. Warum ich diesen Reiseführer empfehle, ohne ihn selbst zu besitzen? Weil er von meinem geschätzten Kollegen Ralf Johnen geschrieben wurde, der in Köln lebt.

Weitere tolle Guides für Köln, wenn du gerne ein Buch in der Hand hast:

Hotel-Tipps Köln

Köln ist die typische Messestadt. Darum solltest Du, egal, ob in der Woche oder zu einem Wochenendbesuch an den Rhein reist, unbedingt checken, dass gerade keine große Veranstaltung stattfindet. Dann explodieren die Unterkunstpreise, vorrangig in der Innenstadt und rund um Köln-Deutz.

Getestet und empfohlen: Lindner City Plaza

In Köln gibt es unendlich viele Hotels und Hostels. Zur Messezeit kann es allerdings ganz schön teuer werden. Für alle die nicht auf ein AirBnB Angebot zurück greifen möchten, dem kann ich diese Hotels/Hostels empfehlen

Das Lindner City Plaza am Friesenplatz hat sich etwas besonders Schönes einfallen lassen. Hier findet ihr individuell gestaltete Etagen die Köln in all seinen Facetten wieder spiegeln. Meine Lieblings Etage ist die #urbancologne im Street-Art Style. Von Lage, Gestaltung und Preis-Leistung ist das Lindner City Plaza einfach perfekt.

Wer mit geringem Budget reist oder wirklich etwas ganz Außergewöhnliches sucht, sollte sich diese Tipps noch anschauen.

  • Weltempfänger Hostel – Ab 19 € kannst du hier übernachten, es gibt auch Einzel und Doppelzimmer.
  • Savoy Hotel– Hochpreisiges Luxushotel, aber teilweise mit Whirlpool im Zimmer. Wer sich also mal etwas gönnen möchte, ist hier goldrichtig.

Als Luxus-Hotel mit Top Lage kann ich dieses empfehlen: Hotel am Wasserturm in der Alstadt. Hier hatte die Mitbewohnerin einer Freundin mal gearbeitet, eine super Adresse.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.