Unsere Tipps und Highlights für Lagos und die Algarve

Die Hafenstadt Lagos ist eine der schönsten und beliebtesten Städte an der Algarve, Portugals. Die Stadt hat nicht nur in den Sommermonaten eine Menge zu bieten. Von beeindruckenden Badestränden wie der Praia Dona Ana mit den schönsten Felsformationen der Algarve bis zur Ponta de Piedade bis zu historischen Sehenswürdigkeiten und tollen Aktivitäten, gibt es hier für jeden etwas zu erleben.

Wir haben Lagos in der Nebensaison im Winter besucht. Ich zeige dir auch, wie es im Sommer an den Stränden aussieht (voll). In diesem Guide zeige ich dir meine besten Tipps und Sehenswürdigkeiten in Lagos. Dazu verrate ich dir, in welchen Restaurants wir gegessen haben, welche Attraktionen wir besucht haben und gebe dir Tipps für Aktivitäten und Tagesausflüge in der Region um Lagos.

Für Eilige: Unsere schönsten 7 Orte in Lagos, Portugal

  • Die Altstadt von Lagos: Der historische Stadtkern von Lagos ist gut erhalten. Einige Häuserfassaden sind mit den typischen Azulejos (Kacheln) verkleidet. Es gibt viele Restaurants, Bars und Cafés. Das schönste Haus findest du am Praça Luís de Camões.
  • Praia Dona Ana: Einer der berühmtesten Strände Portugals. Liegt umrahmt von Felsten recht windgeschützt.
  • Praia do Camilo: Der schönste Badestrand in Lagos, liegt versteckt an einer steilen Klippe, aber dank langer Holztreppe gelangst du nach unten. In zwei Abschnitte unterteilt, die durch eine Klippe getrennt, aber durch einen Tunnel verbunden sind.
  • Street-Art: Es gibt nicht viel, dafür aber wunderschöne Street-Art an den Wänden
  • Tagesausflug nach Cabo de São Vicente (und Sagres): der südwestlichste Punkt des europäischen Festlands an einer beeindruckenden Steilküste.
  • Ponta da Piedade: Von Lagos bis 2 km südlich der Stadt ragt die Steilküste weit in den Atlantik hinein. Die Spitze der Landzunge trägt den Namen Ponta da Piedade und ist mit das Schönste, was Portugal zu bieten hat.
  • Bootstour entlang der Steilküste im Süden Portugals, egal, ob zur Ponta da Piedade oder der Höhle von Benagil.

Hast du mehr Zeit an der Algarve? Dann sieh dir alle Sehenswürdigkeiten an der Algarve an. Wir zeigen dir im Artikel unsere persönlichen Highlights und den Unterschied zwischen Winter und Sommer.

10 Tage Lagos, Portugal

Insgesamt waren wir 10 Tage mit An- und Abreise in Lagos an der Algarve. Lagos bildet für uns ein idealer Ausgangspunkt, um die Felsbuchten, Strände und das Hinterland zu erkunden. Verwechsle dabei nicht Lagos mit der Millionenstadt, die in Nigeria liegt und um einiges größer ist als das portugiesische Original.

Wir haben uns bewusst für Silvester entschieden, um nach Weihnachten dem grauen Deutschland zu entfliehen. Das Klima ist angenehm, oft sonnig und ideal für Wanderungen. Es kann immer regnen, wir hatten keinen einzigen verregneten Tag.

Hier findest du unsere Vorschläge mit Tipps für eine Woche in Lagos mit Tagesausflügen und Aktivitäten an der Algarveküste.

  • Tag 1: Anreise am frühen Morgen; Erkundung der Altstadt in Lagos
  • Tag 2: Wanderung Ponta da Piedade entlang des spektakulären Küstenabschnitts mit tollen Stränden und der Steilküste mit Felsformationen – die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Lagos
  • Tag 3: Cabo Sao Vicente, Sagres, Salema und Burgau
  • Tag 4: Bootstour zur Höhle Algar de Benagil und weitere Höhlen; Nachmittag Wanderung Alvor Richtung Praia da Prainha und Algar das Baratas
  • Tag 5: Praia de Odeceixe Mar, Praia de Bordeira und Wanderung Pontal da Carrapateira
  • Tag 6: Cacela Velha, Tavira und Praia do Barril
  • Tag 7: Percurso dos Sete Vales Suspensos (Wanderroute der sieben hängenden Täler)
  • Tag 8: Guru Walk Lagos (Stadtführung) und Luz
  • Tag 9: Silves und Portimao
  • Tag 10: Faro, Olhão (Übernachtung)
  • Tag 11: Rückflug nach Deutschland ab Faro

Sehenswürdigkeiten in Lagos

Das hübsche Lagos hat von allem etwas zu bieten: Eine schöne historische Altstadt mit verwinkelten Gassen und vielen Restaurants. Eine lange Geschichte, mit einem bekannten Hafen, von dem Heinrich der Seefahrer seine Weltumseglungen startete. Dazu gibt es viele Bars und Ausgehmöglichkeiten, wenn du gerne im Nachtleben unterwegs bist. In unmittelbarer Nähe sind die vielen Badestrände mit der Steilküste, für die die Algarve so berühmt ist.

Du siehst also, dass Lagos eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten besitzt, die es zu erkunden gilt. Diese Dinge kannst du in Lagos unternehmen und ansehen:

1. Die Altstadt von Lagos

Der historische Stadtkern von Lagos ist gut erhalten. Einige Häuserfassaden sind mit den typischen Azulejos (Kacheln) verkleidet. Es gibt viele Restaurants, Bars und Cafés. Das schönste Haus findest du am Praça Luís de Camões.

Free Walking Tour für Geschichte, Street-Art und Tipps eines Einheimischen

Unser Tipp: Mache eine Free Walking Tour mit Lígio. Die 2,5-stündige Tour war überraschend informativ und bringt dir garantiert Dinge, die du nicht im Reiseführer findest, ans Licht. Alles zur Geschichte von Lagos, der Algarve, den Seefahrern und Street-Art bringt dir Lígio näher. Unser bester Tipp für Lagos. Dank dieser Informationen benötigst du keinen Reiseführer mehr.

Vom Sklavenmarkt, der heute ein kleines Museum beherbergt, aber nie ein Sklavenmarkt war. Denn Sklaven wurden damals "Open-Air" verkauft und nicht in einem Gebäude. Bis zu ausgefallenen Läden (unter anderem eine Portugiesin, die Schuhe aus Fischhaut herstellt) und Tipps für Restaurants erfährst du alles über Lagos.

Trotzdem, so sagt man, war er der erste Sklavenmarkt Europas. Seefahrer brachten die Sklaven aus Afrika nach Europa. Ein kleines Museum, das die Handelsrouten erklärt und wie die Sklaven unter fürchterlichen Bedingungen aus Afrika nach Europa gebracht wurden, zeigt die Geschichte..

Du besuchst den Fischmarkt, die alte Stadtmauer, erfährst, wie Lagos früher einmal ausgesehen hat und dass das Wasser einst bis zur Stadtmauer ging. Dazu gibts interessante Details zu den berühmten Skulpturen von Gil Eanes und dem Denkmal Königs Sebastians auf dem Praça Gil Eannes. Du passierst am Ende die schönsten Kunstwerke mit Street-Art – unter anderem von einem meiner Lieblingskünstler ROA und endest am schönsten Haus in Lagos, La Casa Verde.

2. Die vielen schönen Badestrände

Lagos ist jedoch nicht nur für seine historischen Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum bekannt, sondern auch für seine wunderschönen Strände. Wir fanden die schönsten davon auf Richtung Westen bis zur Ponta da Piedada.

Praia Dona Ana

Einer der berühmtesten Strände Portugals. Liegt umrahmt von Felsen recht windgeschützt und ist einfach bildhübsch. Im Sommer bist du hier allerdings alles andere als allein.

Praia do Camilo

Der für mich schönste Badestrand in Lagos, liegt versteckt an einer steilen Klippe, aber dank langer Holztreppe (250 Stufen) gelangst du nach unten. Der Strand ist in zwei Abschnitte unterteilt, die durch eine Klippe getrennt, aber durch einen Tunnel verbunden sind. Viele scheuen die vielen Treppenstufen hinab. Aber auch hier liegst du im Sommer dicht an dicht.

Praia do Pinhão

Für viele ist dieser Strand der Schönste an der Algarve. Er ist klein und liegt ebenfalls windgeschützt in einer kleinen Bucht von imposanten Felsformationen eingerahmt. Der Praia do Pinhão liegt zwischen Praia da Dona Ana und Praia dos Estudantes. Der Zugang erfolgt nur übers Wasser per Boot oder über eine steile natürliche Steintreppe, die die Klippen hinunterführt. Hier gibt es weder Strandbar noch Liegen oder Sonnenschirme, die du ausleihen kannst.

3. Ponta da Piedade

Ein absolutes Highlight von Lagos ist die beeindruckende Felsformation Ponta da Piedade. Du kannst diese im Rahmen einer Bootstour entlang der Küste bewundern, um die vielen Grotten und Höhlen vom Wasser aus zu sehen.

Es gibt aber auch einen tollen Küstenwanderweg aus Lagos bis Praia do Porto de Mos. Gelangst du zur Ponta da Piedade führt eine lange Treppe hinab in eine kleine Bucht. Hier kannst du die spektakuläre Landschaft fotografieren, oder ein Boot besteigen, um die vielen gigantischen Felsformationen zu umschiffen und durch die Bögen zu fahren.

Am besten kommst du bei Ebbe hierher. Dann kannst du die vielen kleinen Strände entlang des Weges betreten und die Grotten besser sehen. Bei Flut sind viele nur per Boot erreichbar.

4. Tagesausflug nach Cabo de São Vicente (und Sagres)

Einen Tag solltest du für den südwestlichsten Punkt des europäischen Festlands an der beeindruckenden Steilküste einplanen: Cabo de São Vicent. Der Leuchtturm kann zwar nicht mehr betreten werden, aber die Ausblicke hinab von den Klippen sind wirklich lohnenswert. Beobachte die Angler, die hoch oben ihre Angeln ins tief unter dir legende Meer werfen und die Möwen, die gelegentlich den Fisch von der Angel stibitzen, ehe der Angler seine lange Angelschnur eingeholt hat.

5. Bootstouren in Lagos

Eine der besten Möglichkeiten, die Küste von Lagos zu erkunden, ist eine Bootstour. Unternimm eine Bootsfahrt entlang der Klippen und entdecke die vielen versteckten Buchten und Höhlen. Es werden auch Delfinbeobachtungstour angeboten. und die faszinierenden Meeressäuger in ihrer natürlichen Umgebung sehen. Bist du nur kurz an der Algarve, solltest du mindestens eine Bootstour machen. Sie ist hier ein unvergessliches Erlebnis, das du nicht verpassen solltest.

Wir haben die Tour zur Ponta da Piedade ab Lagos und die Tour zu den Algar de Benagil mit dem Boot unternommen. Beide Touren lohnen sich, um den schönsten Küstenabschnitt der Algarve vom Wasser aus zu betrachten.

Tagesausflüge in die Umgebung

1. Tagesausflug nach Sagres, Cabo Sao Vincente, Burgau und Salema

Ein Tagesausflug führt uns entlang der Küste im Südwesten. Wir starten in Cabo Sao Vincente, dem südwestlichsten Punkt Europas. Hier kannst du die beeindruckende Küstenlandschaft bestaunen und den Fischern zusehen, die hoch oben auf den bis zu 70 Meter hohen Klippen stehend im tief unter uns liegenden Meer angeln.

Trotz angegebener Öffnung ist das Areal um den Leuchtturm geschlossen. Es gibt ein paar Händler, die ihre Ware anbieten und 1–2 Imbissläden. Ab März gibt es hier wieder die südwestlichste Bratwurst vor Amerika (natürlich von einem Deutschen: Thüringer und Nürnberger). Doch im Winter ist dieser Stand geschlossen (Angaben zur Öffnungszeit auf Google Maps).

Nur 6 km weiter befindet sich der kleine Ort Sagres, der bis auf die Surfershops, Cafés und Bars recht trostlos wirkt. Hier findest du an fast leeren Stränden viele Surfer, die je Können den idealen Strand für sich finden.

Sagres ist weniger besucht als die beliebten Ferienorte an der Algarve. Die größte Touristenattraktion ist das Fortaleza de Sagres, welches sich südlich der Praia de Mareta auf einer felsigen Landzunge befindet. Die Festung aus dem 15. Jahrhundert besitzt nur eine Außenmauer, da der Rest der Verteidigungsanlage aus den 60 m hohen Klippen besteht. Sie galten für Angreifer als unüberwindbar. Die Festung wurde sowohl durch einen Angriff von Drake als auch durch das verheerende Erdbeben 1755, das auch Lissabon zerstörte, erheblich beschädigt.

Sagres und das Fortaleza de Sagres ist vorwiegend für Portugiesen ein bedeutender Ort als Zentrum der Seefahrer und Zentrum von Heinrich der Seefahrer. Die Festung beherbergt auch ein Museum über die portugieische Seefahrt und Weltreisenden. Wir fanden es recht übersichtlich und nicht lohnenswert. Für den Eintritt von 3 Euro ist der Besuch okay, wir finden, dass es nicht unbedingt zur Pflicht gehört, dass du diesen Ort besuchen musst. Den Blick aufs Meer von der Steilküste hast du von überall an der Algarve, Burgen gibt es auch bei uns.

Weiter fahren wir zum kleinen, idyllischen Fischerdorf Salema. Dieser ist wirklich urgemütlich und ideal für einen kurzen Stopp. Ein kleiner Tipp, um an einem kleinen Strand gemütlich einzukehren.

Ehe wir nach Lagos zurückfahren, besuchen wir auch noch Burgau. Dieser Fischerort ist etwas größer als Salema. Kleine enge Gassen führen ans Meer. Im Sommer ist es hier sicher trubeliger, wir fanden kurz vor Silvester ebenfalls einen fast leeren Strand und wenige Menschen vor. Sowohl Salema als auch Burgau sind wirklich idyllisch und bieten dir eine entspannte Atmosphäre.

Weitere Reisetipps für Lagos

Unterkünfte: Hotel Lagos Avenida

In Lagos gibt es eine große Auswahl an Unterkünften, die für jeden Geschmack und jedes Budget geeignet sind. Von luxuriösen Resorts bis zu gemütlichen Gästehäusern ist für jeden etwas dabei. Es empfiehlt sich, frühzeitig zu buchen, insbesondere in der Hochsaison, um sicherzustellen, dass du die passende und beste Unterkunft für deinen Aufenthalt findest.

Wir haben erst zwei Wochen vor unserer Reise über Silvester nach Unterkünften gesucht. Über Eurowings Holidays sind wir auf das wirklich wunderschöne Hotel Lagos Avenida mit Flug (10 Tage, mit Frühstück und Flug ab Stuttgart für nur 1.591 Euro) gekommen.

Das Stadthotel liegt mit an der Avenida dos Descobrimentos (übersetzt „Straße der Entdecker“) mit Blick auf den Jachthafen ideal am Stadtzentrum von Lagos an der Algarve. Nur 10 Minuten mit dem Auto zum großen Sandstrand Meia Praia Lagos entfernt. Das Hotel selbst hat einen kleinen Außenpool auf der Dachterrasse.

Die Zimmer haben eine Klimaanlage (wichtig im Sommer) und sind schön hell, mit einem kleinen Balkon. Der Flughafen in Faro ist ca. 80 km von Lagos entfernt.

Essen & trinken: die lokale Küche in Lagos

Ein Besuch an der Algarve ist nicht vollständig, ohne die lokale Küche erkundet zu haben. Die Altstadt bietet eine Vielzahl von Restaurants, die traditionelle portugiesische Gerichte und frischen Fisch servieren. Bekannt für diese Region ist sie berühmte Cataplana, ein Eintopfgericht mit verschiedenen Meeresfrüchten. Für diejenigen, die gerne etwas Süßes mögen, ist Pasteis de Nata, ein köstliches portugiesisches Gebäck, ein absolutes Muss.

algarvische Spezialität Hähnchen Piri-Piri

Neben den vielen Restaurants gibt es in Lagos auch zahlreiche Märkte, auf denen frische Produkte und lokale Spezialitäten angeboten werden.

In diesen Restaurants in Lagos haben wir hervorragend gegessen:

  • Mar d'Estórias: Shop in Shop mit Rooftop Bar, die kleine Snacks und Essen servieren. Empfehlung: Couvert mit Oliven, Oktopussalat und Olivenöl, Pastel de Nata.
  • buteo kitchen & bar: Typisch portugiesisch; auch vegane Optionen. Zu empfehlen die Bacalau Bällchen und den Thunfisch (Vorspeisen) und das Chicken Piri Piri sowie Thunfischsteak als Hauptgericht.
  • Scartuccio (Apulischer Italiener): Leckere Pizzen

Folge mir auf FacebookInstagramPinterestThreads oder abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen, damit wir weiterhin unsere Tipps als Experten mit dir teilen können? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse. Dank dir, können wir unsere Leidenschaft und ganzes Herzblut in diesen Blog stecken.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Artikel befinden sich Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine für dich kostenlose Informationen und Expertentipps zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr, Gründerin Reiseblog viel-unterwegs.de und Reise-Expertin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin, viel unterwegs und echte Reise-Expertin! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse mit dir zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert