Wohnmobil Grundausstattung für Einsteiger – alles was du wissen musst!
katrin_blog

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Ratgeber mit Checkliste, Zubehör, Tipps und Tricks

Wohnmobil Grundausstattung für Einsteiger – alles was du wissen musst!

Hast du dir gerade erst ein Wohnmobil oder Camper gekauft? Dann bist du genau richtig hier. Ich verrate dir, welche Wohnmobil-Grundausstattung du als Einsteiger benötigst. Natürlich benötigst du sicher andere Dinge wie ich. Diese Auflistung dient der Orientierung und ist bestimmt nicht vollständig.

Im Internet findest du viele Checklisten mit umfassenden Tipps, was du als Neuling zur Erstausstattung alles kaufen musst. Ich verrate dir, was ich an Bord habe und alles zum Camping gekauft habe. Denn ich weiß mittlerweile recht gut, was das richtige Zubehör für mich ist. Denke immer daran, nicht zu viel dabei zu haben.

Ich kann nachvollziehen, wie groß die Vorfreude ist, sobald der Kaufvertrag zum eigenen Camper unterschrieben ist. Die Wartezeit ist oft lang. Lange genug, um sich genau zu informieren und überlegen, was man alles zur Grundausstattung im Wohnmobil braucht.

Zu Beginn schreibst du vor dem losfahren am besten eine To-D-Liste mit allen Dingen, die du beachten musst. Hier habe ich meine Ausrüstung aufgeschrieben. Vom Geschirr, Besteck, Toilettenpapier bis zum Werkzeug. Die meisten der Dinge kaufst du zu Beginn einmal und lange Zeit nicht mehr. Andere Dinge wie die Gasflasche wirst du immer wieder auffüllen und tauschen müssen. Dazu weiter unten mehr.

Viel Spaß damit!

Weitere Artikel die du dir vor dem ansehen solltest:

Bald folgen weitere Tipps und Tricks für Reisen mit dem Wohnmobil und Camping-Neulinge. 

Grundausstattung Wohnmobil Sicherheit

Diese Dinge solltest du auf jedenfall im Camper dabei haben. Sie sind Pflicht und in vielen Ländern Vorschrift.

  • Ersatzreifen oder Reifen-Reparaturkit mit Wagenheber. Platten hast du immer, wenn du im „Nichts“ bist.
  • Warndreieck. Immer dabei und griffbereit. Hast du einen Wohnwagen? Dann musst du in manchen Ländern ein 2. dabei haben. Bitte vor Abfahrt prüfen.
  • Warnwesten für jeden Fahrzeuginsassen muss eine Warnweste mitgeführt werden. Diese solltest du ebenfalls griffbereit und nicht weit unten verpackt haben.
  • Warntafel für Fahrradträger. In Spanien und Italien Pflicht. Ich nutze eine zum wenden, denn beide Länder haben unterschiedlich vorgeschriebene Streifen.
  • Feuerlöscher bzw. Löschspray
  • Erste-Hilfe-Kasten. Haltbarkeitsdatum prüfen
  • Sicherungen und Ersatz-Glühbirnen-Set. Nichts nervigeres, als dass eine Sicherung alles lahm legt.
  • Werkzeugkasten oder das wichtigste Werkzeug wie Schraubenzieher, Steckschlüssel- und Imbus-Set, Arbeitshandschuhe (auch um das Klo zu leeren nützlich), evtl. Axt um Holz zu machen.
  • Leatherman
  • Allwetter-Klebeband, Gaffer-Tape oder Masking-Tape (auch Washi-Tape). Mit diesen Klebebändern kannst du gebrochene Blinker, Lichter oder Spiegel kleben oder auch Schuhe notdürftig reparieren.
  • WD-40 (Ballistol). Musst du irgendeine quietschende Türe oder ein Schloss schmieren? Dann pack dieses Öl ein.
  • Auffahrkeile. Um dein Mobil gerade auszurichten, sind mindestens 2 Auffahrkeile unerlässlich.
  • Wasserwaage (ich nutze eine App im Smartphone)
  • Diebstahlsicherung des Wohnmobils. Bald folgt ein Artikel mit Infos, welches Zubehör ich nutze.

Technik und Navigation

  • Smartphones mit Apps zur Offline Navigation. Ich habe ein integriertes Navi, aber bevorzuge App wie Google Maps oder Waze.
  • Apps zur Stellplatzsuche
  • Router für SIM-Karte im Ausland, um alle Geräte mit Internet zu versorgen.
  • Ladekabel für alle technischen Geräte. Ich nutze dieses Universalkabel
  • Anker Auto Ladegerät PowerDrive Speed+ 2, USB und USB-C
  • Powerbank. Kein Strom in der Batterie? Eine große Powerbank hilft aus.
  • Notizbuch und Stift. Ich schreibe gerne alles per Hand auf. Auch mein Reisetagebuch.
  • Wandhalterung schwenkbar für iPad Pro (über Bett)
  • Reisetagebuch für Erinnerungen und Notizen für Ausgaben und Infos zu Stellplätzen.

Erstausstattung Strom und Gas

  • Rauch- & Gasmelder. Ist in meinem Tourne Wohnmobil standardmäßig eingebaut. 
  • Kabeltrommel mit Kabel für Outdoor-Bereich (am besten 50 m). Benötigt man nicht immer aber manchmal sind die nahen Steckdosen belegt. Achte darauf wieviel Leistung du auch in aufgerolltem Zustand „ziehen“ kannst. Sonst geht die Sicherung aus und der Strom ist weg.
  • CEE-Stecker Adapter für Strom an Kabeltrommel oder Verlängerungskabel. Und der umgekehrte CEE-Stecker Adapter.
  • Gasflaschen. In meinem Camper habe ich Platz für 5 kg oder 11 kg Gasflaschen. Da wir mit Diesel heizen, benötigen wir das Gas nur zum kochen. Darum genügt  für mich eine 5 kg Gasflasche. Manche Wohnmobile der selben Größe haben Platz für zwei 11 kg Gasflaschen. Denke immer daran: Je mehr Gas, je mehr Gewicht.
  • Adapter für Gasflaschen. Prüfe vor Abreise, welche Anschlüsse dein Reiseziel hat. Nicht überall kannst du Gasflaschen aus dem Ausland an deinen Anschluss anschließen.
  • Gegebenenfalls Truma Levelcheck (zum Überprüfen des Gasstands). Ich überlege die Anschaffung aktuell nocht.
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Lichterkette für angenehmes Licht am Abend im Fahrzeug oder für draußen an der Markiese.
  • Steckdosenleiste mit 3 USB Anschlüssen und Schalter
  • USB Ladegerät 4 USB Anschlüssen
  • Kabelhalter für Steckdose unter Tisch (sorgt für Ordnung)

Grundausstattung Wasser

Erstausstattung Sanitärbereich

  • Klopapier. Dünn, am besten 2-lagig für Campingtoilette.
  • Ökologischer Sanitärzusatz für Toilette. Ammovit Komplettpaket für Einsteiger oder 1 kg Eimer (hält ewig)
  • Thetford Gummi-Pflege Spray (wenn der Gummi an der Kassette kaputt geht, „leckt“ das Klo
  • Thetford Bad Kunststoff Reiniger
  • Seife. (zum Händewaschen und Duschen)
  • Mikrofaser Handtuch
  • Zahnbürsten und Zahnpasta 
  • Creme
  • Badeschlappen (Flip Flops oder Adiletten) 
  • Sonnenschutz
  • Mückenspray
  • Reise-Apotheke. Pflaster und Medikamente die du oft benötigst
  • Desinfektionsspray
  • Kleines Rei in der Tube und etwas Pulver für Waschmaschinen
  • Gummihandschuhe um die Kassette der Toilette reinigen zu können.
  • mutiAnker Brausehalter für Outdoor-Dusche

Erstausstattung Küche

Dies Ausstattung deiner Camping Küche hängt von dir selbst ab. Kochst du gerne oder gehst du lieber essen? Die Anzahl der Teller, Gläser und Töpfe hängt davon ab, wie viele Personen im Wohnmobil verreisen. Denke dabei immer daran: Alles was du daheim vergessen hast, kannst du am Reiseziel eigentlich auch kaufen. 

Denke daran, dass alles in den Schränken so verpackt wird, dass es unterwegs nicht herum rutscht. Besonders Gläser solltest du gut verpacken. Darum habe ich in jede Schublade eine Antirutschmatte gelegt. Um Gläser zu sichern nutze ich erstmal einen Glassicherungstray.

  • Teller und Schalen aus Melamin. Ist leicht und zerbricht nicht. Ich bin aktuell auf der Suche nach Geschirr aus Bio-Plastik 
  • BesteckMesser, Gabel, Löffel. Irgendein günstiges (von Ikea). Nicht mehr als nötig.
  • Scharfe Messer zum Schneiden.
  • SalatbesteckGrillzangePfannenwenderevtl. Schöpfkelle
  • Gläser (eventuell mit Magnet)
  • Kaffeetassen. Camper lieben Emaille-Tassen. Ich komme damit leider nicht gut klar.
  • SchereKorkenzieherFlaschenöffnerDosenöffner
  • Schneidebrett
  • Gemüseschäler, Käsereibe
  • Pfannen und Töpfe mit Deckel
  • Pfannenschoner Filz Set für Pfanne und Topf
  • Frischhaltedosen und Wachspapier (statt Frischhaltefolie)
  • Wasserkocher (faltbar oder kleiner Topf)
  • Küchenrolle
  • Alufolie
  • Microfastertuch zum putzen
  • Spülmittel und Schwamm
  • Klappbares Abtropfgestell fürs Geschirr
  • Geschirrtücher
  • French Press oder Bialetti für Kaffee
  • Mülltüten
  • Thermoskanne für Tee
  • Grill
  • Camping Toaster
  • Abfallbeutel-Halter
  • Sonstiges Zubehör, das du im Wohnmobil zum kochen benutzt

Lebensmittel für die Grundausstattung

  • Gewürze. Jeder weiß, mit was er am liebsten selbst kocht. Salz, Pfeffer, Kräuter, Curry, Paprika, Oregano, …
  • Kaffee, Tee
  • Essig und Öl
  • Kokosfett
  • Porridge, Haferflocken
  • Nudeln
  • Reis

Erstausstattung „Sonstiges“

  • 1 leichter Tisch. Größe hängt davon ab, mit wie vielen Personen du unterwegs bist. Wir arbeiten auch auf Reisen. Sind meist zu 2. unterwegs.
  • Pro Person 1 Stuhl. Es gibt kleine Klappstühle die sehr leicht sind. Da wir arbeiten haben wir uns etwas komfortablere Stühle gekauft.
  • 1 Decke für kühlere Temperaturen. Ich habe mir eine stricken lassen.
  • Outdoor-Teppich. Vor das Wohnmobil legen, um mit sauberen Füßen oder Schuhen ins Innere zu gehen. Eventuell einen Fußabstreifer.
  • Handbesen und Schaufel
  • Kleiner Geldbeutel mit Kleingeld. Am besten packst du diesen in die Fahrerkabine. Kleingeld benötigst du, um Strom/Wasser auf Campingplätzen zu bezahlen. Auch bei der Entsorgung benötigt man oft Kleingeld. Auch Mautgebühren oder Parkplatzgebühren bezahlst du oft mit Münzgeld.
  • Reise-Wäscheleine. die ich auf Reisen sowieso immer dabei habe.
  • 2 Saugnäpfe „multi Anker“ für Wäscheleine, Outdoor-Duschkopf oder um die Markise zu befestigen. Ein nützliches Zubehör. 
  • Faltbare Boxen für Kleidung und sonstiges. Sorgt für Ordnung in Schränken. (Faltbox Mini und größere Faltboxen)

Weiteres Zubehör, das ich vielleicht kaufe

Aktuell überlege ich, einen Fahrzeug-Safe für Kamera und Laptop anzuschaffen. Ideal für die Größe der Gegenstände wäre einer für die Beifahrertüre. Auf der CMT konnte ich diesen bei einem Anbieter ansehen.

Außerdem überlege ich, ob es Sinn macht Isoliermatten fürs Fahrerhaus anzuschaffen. Im Winter wird die Wärme besser gespeichert, im Sommer hält es kühl(er) als ohne.

Eine Markisen-Sturmabspannung könnte ebenfalls ein nützliches Zubehör sein, wenn die Reise nach Skandinavien oder Schottland geht.

Eine Alarmanlage ist eine weitere Erweiterung, die ich überlege. Hast du einen Tipp?

Mit dieser Checkliste sollte nichts schiefgehen. Du kannst dir diese Liste auch ausdrucken und abhaken. Hast du einmal deine Wohnmobil-Grundausstattung beisammen, bist du bereit. Vielleicht merkst du nach den ersten Reisen, dass du einige der Dinge nicht benötigst. Sortiere sie aus. 

Habe ich irgendetwas vergessen? Her mit den Tipps zur Wohnmobil Erstausstattung. Ich bin neugierig, was auf deiner Checkliste steht!

Weitere Artikel zum Camping und Urlaub im Camper, die du ansehen solltest:

Schau mal bei Marcus und Christof vorbei. Die beiden haben mir bei der Anschaffung der Erstausrüstung sehr geholfen und immer Tipps gegeben.

Speicher dir diesen Artikel, dann findest du ihn später wieder!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Transparenz und Vertrauen: Ich habe alle Produkte selbst gekauft da ich nur Zubehör empfehle, das ich selbst gut finde und mir gefällt. In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.