Planst du eine Reise zur sonnenverwöhnten Halbinsel nach Florida? Träumst du paradiesischen Stränden, azurblauem Wasser, Abenteuer mit Alligatoren in den Everglades oder dem Besuch dem südlichsten Punkt in Key West? Florida wird auch Sunshine State genannt, da hier wirklich fast immer die Sonne scheint. Sonnenhungrige Touristen aus aller Welt kommen daher in die Region, um die Wärme des Sonnenstaats zu genießen.

Doch wann ist die beste Reisezeit, um Florida zu besuchen?

Damit mit deinem Florida Urlaub nichts schief geht, habe ich mich mir das Klima und Wetter für Florida genauer angesehen. Vor meinem Roadtrip in Florida habe ich mich ausführlich damit befasst und teile dir hier meine Erfahrungen mit. Denn wer will schon seinen Jahresurlaub im Regen verbringen oder sich mit nervigen Moskitos herumärgern?

Allgemein kann man sagen:

  • Hauptsaison (Peak Season) in Florida: März – August
  • Zwischensaison (Shoulder Season) in Florida: Februar und September
  • Nebensaison in Florida: Oktober – Januar

Hier findest du alle Tipps und Infos zum Florida Wetter und Klima. Am Ende habe ich eine Klimatabelle und die Umrechnung von Grad in Fahrenheit angefügt, um alles bildlich darzustellen:

Wie ist das Wetter in Florida?

Florida ist der Staat des Sonnenscheins im Süden der USA. Das sagt eigentlich schon fast alles aus. Die Sonne scheint (fast) das ganze Jahr und es ist immer warm. Florida ist also ein Reiseziel für das ganze Jahr.

Der Urlaub kann aber auch ganz schön ins Wasser fallen, wenn man nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Hört sich komisch an, ist aber so. Freunde von mir hatten im November einen total verregneten Florida Urlaub, während ich im Mai – Juni Sonne pur mit nur einem Tag „Weltuntergangsstimmung“, Gewitter, heftigen Niederschlägen (im Klartext: Dauerregen) und überfluteten Straßen hatte.

Da Florida näher am Äquator liegt als Deutschland, ist das Klima und auch die Jahreszeiten anders als bei uns.

beste-reisezeit-florida-klares-wasser-7milebridge
Ein Vorteil wenn es nicht geregnet hat: Freie Sicht beim Helikopter Flug über die Florida Keys und das Wasser ist glasklar

Beste Reisezeit Florida: Infos und Lage

Florida liegt im Südosten der USA. Die West- und Südküste liegt am Golf von Mexiko und bietet dir paradiesische Strände mit feinstem Sandstrand. Die Ostküste liegt am Atlantischen Ozean.

Beste Reisezeit Florida: Lage und KarteKlimazonen in Florida

Florida teilt sich klimatisch gesehen in zwei Zonen: Im Norden herrscht ein warmes gemäßigtes Klima. Im Süden findest du ein karibisches, tropisches und sehr feuchtes Klima. In der Mitte Floridas ist es subtropisch.

Vor allem in Miami, Orlando und den Florida Keys mit Key West bekommst du diese karibische Hitze oft zu spüren. Im Sommer hat es hier oft über 30° C. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit fühlt sich die örtliche Temperatur weitaus höher an.

Im Winter ist die durchschnittliche Temperatur bei 24° C. Schneefall und Kälte wie bei uns wirst du hier nicht finden. Die sind auch die Monate, in denen die meisten Touristen (vor allem aus den nördlichen Regionen der Vereinigten Staaten von Amerika wie auch Europäer) nach Florida kommen. Eine Klimatabelle mit Wetter und durchschnittlichen Temperaturen findest du am Ende des Artikels.

Beste Reisezeit für Florida: Regenzeit und Hurrikansaison in Florida

Die regenreiche Zeit fällt in Florida auf die Sommermonate Juni – September. Meist regnet es täglich zur selben Tageszeit (am Nachmittag). Heftige Gewitter und starke Niederschläge sind dann keine Seltenheit. In diesen Monaten treten außerdem häufig Hurrikane auf. Diese berühmt-berüchtigten tropischen Wirbelstürme brauen sich oft dann zusammen, wenn man sie sich nicht wünscht. Allgemein halten sich die Regentage meiner Meinung in Grenzen. Die Monate Juli und August sind mit durchschnittlich 13-14 Regentagen am feuchtesten.

Wenn du es heiß und feucht magst und auf schwüles Wetter stehst, sind diese Sommermonate vielleicht die perfekte Reisezeit für deinen Florida Trip?

Ich nehme keine Rücksicht auf die besagte Hurrikan-Saison. Meiner Erfahrung nach verschiebt sich diese immer weiter „nach hinten“. Ich war zur Hurrikansaison in Mexiko und auch in Kuba. Die Wirbelstürme kamen erst nach meiner Abreise, der Regen ebenso.

Reisen zur Regenzeit oder auch zur Hurrikanesaison hat auch den positiven Nebeneffekt, dass es weniger Touristen gibt, kürzere Warteschlangen an Sehenswürdigkeiten vorhanden sind und Mietwägen und Übernachtungen günstiger sind. Letzteres ist in Florida nicht unwichtig, da ich die Hotels in Miami und Key West als ziemlich teuer empfand (gemessen an Standard und anderen Regionen).

Eine Klimatabelle mit Wetter und durchschnittlichen Temperaturen findest du am Ende des Artikels.

Beste Reisezeit Florida Regentage Gewitter in Sarasota
Regentage in Florida? In Sarasota stand sogar der wunderschöne Sandstrand unter Wasser
Beste Reisezeit Florida schnorcheln nach Regentag
Nach einem Regentag oder Gewitter ist die Sicht beim Schnorcheln (z.b. hier in Crystal River mit Manatees) nicht optimal

Wann ist überhaupt die Florida Hurrikan Hochsaison ?

Als Hurrikansaison gelten in Florida ab Anfang Juni bis Ende November. Das bedeutet allerdings nicht, dass es jedes Jahr einen Hurrikan Alarm gibt und ein Hurrikan auf Florida trifft. Der letzte große Hurrikan, der Florida getroffen und große Schäden verursachte hat, war Hurricane Irma 2017. Der letzte davon war Charly im Jahr 2004. Das ist mittlerweile 12 Jahre her.

Muss ich als Urlauber Angst haben, in einen Hurrikan in Florida zu geraten?

Millionen von Touristen nehmen die Gefahr eines Hurrikans in Kauf. Aufgrund des Klimawandels kann es immer wieder vorkommen, dass ein Tornado oder Hurricane über Florida hinwegzieht.

Manchmal hat man riesengroßes Pech, manchmal auch Glück, denn oft schwächen die Wirbelstürme über dem Meer ab und verschonen Florida. Die Folgen davon sind Gewitter und Regentage die viel Niederschlag bringen können. Die Temperaturen sinken dann ebenfalls. Es ist nass und feucht.

Beste Reisezeit für Miami

Miami ist eine der bekanntesten Städte der USA und liegt an der Südostküste des US-Staates Florida.

Das Klima in Miami bringt feuchte und heiße Sommer. Dafür sind die Winter angenehm warm und trocken. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 24°C. Ab Juni bis August ist die sonnenreichste Zeit: Bis zu 10 Stunden scheint dann die Sonne. Somit sind die Monate Juni, Juli und August auch die wärmsten.

Trotzdem ist in diesen Sommer Monaten die Regenzeit: Von Mai bis Oktober treten häufig starke Regenfälle und Gewitter auf. Die Hurikansaison in Miami ist von August bis Oktober.

Trockenzeit in Miami ist von November bis April. Mit Temperaturen zwischen 15°C – 25°C sind Dezember, Januar und Februar die kältesten Monate, doch an einen deutschen Winter kommen die Temperaturen bei weitem nicht heran. Es bleibt angenehm warm und die Sonne scheint im Schnitt 7 Stunden am Tag.

Meine Tipps für Miami und Miami Beach

Beste Reisezeit Florida Miami Beach
Wann ist eigentlich die beste Reisezeit für Miami Beach?

Beste Reisezeit für die Everglades

Der Nationalpark ist ein ganzjähriges Reiseziel. Der Park hat das ganze Jahr geöffnet. Detaillierte Infos zum Everglades Nationalpark mit Klima und Wetter Informationen findest du hier: Tipps für die Everglades in Florida

Beste Reisezeit Orlando

Die meisten Touristen kommen nach Florida, um in ihrem Urlaub auch Orlando zu besuchen. Neben Miami ist Orlando mit über 240.000 Einwohnern eine der größeren Metropolen Floridas. Gründe um Orlando zu besuchen sind vor allem die Themenparks Disney World und die Universal Studios. Da ein Besuch im Regen nicht so schön ist, empfehle ich dir, Orlando in den Monaten März, April, September oder Oktober zu besuchen.

Vor allem zur Hochsaison im Deutschen Winter geht ihr so Touristenmassen aus dem Weg. Dann sind auch die Preise für Flüge und Hotels ziemlich teuer.

Florida im April / Mai

Meinen Roadtrip in Florida habe ich in der letzten April Woche in Miami gestartet. Das Wetter war sehr angenehm warm bis heiß. Die Abende waren angenehm warm und trocken.

In Sarasota kam ein Sommergewitter mit heftigen Regenfällen. Die Straßen waren überflutet und ein Regen-Programm musste her. Am nächsten Tag war die Welt wieder in Ordnung. Die Sonne schien, es herrschten angenehm 28 Grad und an das Unwetter am Vortag erinnerte nur noch das trübe Wasser beim Schnorcheln mit den Seekühen in Crystal River.

Die Luftfeuchtigkeit in den Monaten April und Mai ist sehr hoch. Vor allem in Key West und den Everglades war es sehr heiß und schwül. In Key West weht immer eine kleine Brise und bei einer Kajaktour in den Mangroven in den Everglades bist du perfekt vor der Sonneneinstrahlung geschützt.

Ich empfand die Monate perfekt für meine Florida Reise und würde jederzeit wieder in diesen Monaten nach Florida reisen. Klima und Wetter waren genau nach meinem Geschmack.

Weitere Infos zur Florida Reise auf meinem Reiseblog:

Hast du noch weitere Tipps zum Everglades Nationalpark? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar!

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen? Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten.

5 KOMMENTARE

  1. Hallo Katrin,
    ich finde deinen Blog richtig toll! Gerne würde ich dich was Fragen und auf deine Erfahrung setzen. Wir planen die ersten 3 Augustwochen eine Reise in die USA. Davon sind 10 Tage für Florida mit dem Auto eingeplant. Wir landen in Miami. Ich würde gerne eine gute Route die nicht allzu beladen ist für 10 Tage haben. Dabei habe ich an, na klar, an die Florida Keys mit Key West gedacht. Also von Miami nach Key West und von dort aus Richtung Naples und Fort Myers und dann wieder zurück nach Miami. (von dort geht der Flug zurück) Wir wollen alles mit dem Auto machen. Findest du die Route für 10 Tage passend oder kannst du noch was empfehlen? Und wie lange würdest du in den einzelnen Orten bleiben?
    Vielen lieben Dank und liebe Grüße!
    Tereza

  2. Hallo , aus Erfurt . ich fliege mit meinen Söhnen 7 Tage nach New York vom 30.9. bis 7.10 und wollen uns dann noch ein paar Tage erholen am Strand in der Sonne . In Florida ? Aber im Oktober ? Ist das okay ? oder was würdest Du empfehlen ?

  3. Hallo Katrin,

    Netter Bericht für nur zwei Wochen Aufenthalt. Inhaltlich bzgl. Hurrikans recht fahrlässig, wie Du aktuell anhand Irma verfolgen kannst.

    • Hallo Michael,

      erstens ist das nicht fahrlässig (ich schreibe sehr wohl über die Monate der Hurricanes) und zweitens ist es nicht der erste Aufenthalt für mich und meine Autoren hier gewesen. Isa reist seit ihrer Kindheit einmal pro Jahr hier her. Irma liegt genau in der Hurricane Zeit und dank dem Klimawandel muss man immer und überall mit Unwettern, Tornados und Hurricanes rechnen. Davor ist niemand gewappnet.

      Viele Grüße
      Katrin.

      PS: Artikel ist aktualisiert. Ein bischen Rücksicht ohne gleich zu dissen wäre nett, denn der Hurricane ist gerade jetzt durchgezogen als du hier kommentiert hast. Ich bin keine Nachrichtenseite die ihre Seiten täglich aktualisiert.

  4. Hallo.
    Eine schöne Zusammenfassung.
    Ich würde Dir allerdings gerne in ein paar Punkten widersprechen.
    Hurricanes nehmen auf dem Meer an Geschwindigkeit normalerweise zu, da das Wasser warm ist und der Hurricane sich deswegen verstärkt.
    Die Seasons sieht für mich so aus: Highseason ist von Ende Dezember bis in den April, da dann die Snowbirds unterwegs sind und Strassen und Restaurants voller sind und die Unterkünfte zumeist auch teurer sind.
    Weitere Highseasons sind der 4th of July und Thanksgiving. Der Rest des Jahres ist dann eher Nebensaison. Für Deutsche sind die Ferien natürlich auch noch wichtig, da dann die Flüge teurer sind, aber das macht das noch nicht zur Highseason für die Amerikaner.
    Weiterhin verstehe ich nicht so recht, warum die Hurricane Zeit in Miami kürzer sein soll als in Restflorida. Hurricanes bilden sich entweder im Atlantik oder im Golf und entscheiden dann, wo Sie hin wollen. Und wenn das Miami ist, dann ziehen die auch nach Miami.
    Vielen Dank für Deine Mühen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here