groenland-winter-polarlicht
diskobucht-groenland-tipps
diskobucht-groenland
vielUnterwegs_london_philip_061

Hey, ich bin Philip!

Meine Aufgabe auf diesem Blog? Ich bin Fotograf, der Mann für Videos und seit neuestem schreibe ich auch meine Tipps für euch auf!

Wenn ich nicht am reisen bin, arbeite ich in meiner eigenen Agentur bei Stuttgart.

Outdoor-Abenteuer auf der größten Insel der Welt

Einmal im Leben: Grönland im Winter (Reisebericht)

Grönland im Winter? Seid ihr verrückt? Nein, denn wir lieben Abenteuer und außergewöhnliche Erlebnisse. Darum haben wir (Tobias Woggon, Profi-Mountainbiker) und ich beschlossen: Im Januar müssen wir unbedingt nach Grönland reisen.

Kurze Tage, Eisberge, karge Landschaften und viel Schnee mit noch mehr Eis. Dazu eine sehr gute Chance auf Polarlichter. Outdoor-Abenteuer pur! Über unsere Reise in diese arktische Region erzähle ich hier im Artikel.

Welche Orte auf Grönland sich lohnen und was ihr dort unternehmen könnt verrate ich hier!

Viel Spaß beim Lesen!

Fakten zu Grönland

  • Grönland ist riesig, aber nur an den Küsten besiedelt. Denn das Inlandeis ist das ganze Jahr vorhanden. Darum findet der Transport auch nur per Flugzeug, Helikopter, Schneemobil (Winter) oder Schiff statt.
  • Grönland ist mit mehr als 2 Millionen Quadratkilometern Fläche die mit Abstand größte Insel der Welt. Mit nur 56.000 Einwohnern aber auch die weltweit bevölkerungsärmste. Nur die Antarktis hat eine geringere Bevölkerungsdichte. Grönland ist sechsmal so groß wie Deutschland.
  • Es gibt sechs Regionen: Nord- , Süd-, Ostgrönland, Arctic Cirlce Region, Nationalpark und Capital Region.
  • Die Hauptstadt Nuuk liegt in der Capital Region an der südwestlichen Küste. Trotzdem befindet sich der internationale Flughafen in Kangerlussuaq etwa 300 km entfernt.
  • Das Wappentier Grönlands ist der Eisbär.
  • Seit 1953 ist Grönland offizieller Landesteil von Dänemark. Die Insel hat zwei Sitze im dänischen Parlament in Kopenhagen.
  • Seit 1979 ist Grönland innenpolitisch weitgehend autonom. Dadurch ist die offizielle Landessprache Grönländisch, die Sprache der Inuit.
  • Trotz steigendem Tourismus ist die Wirtschaftsleistung Grönlands schwach. Das Land ist auf regelmäßige Unterstützungszahlungen aus Dänemark angewiesen.
  • Auch nicht verschweigen müssen wir die hohe Arbeitslosenquote bei Einheimischen. Das Problem der Inuit ist wie weltweit dasselbe. Alkoholmissbrauch, Drogenprobleme und sehr hohe Selbstmordraten sind die Folge.
  • Die ersten Inuit-Siedler, die über zugefrorene Seewege auf dem Eisschild einwanderten nannten das Land „Kalallit Nunaat“Land der Menschen.
  • Grönland ist irgendwie wie Australien: Sobald ihr die Küstenregionen verlasst, findet ihr nur noch Natur. Darum hat Grönland auch nur 56.000 Einwohner.
  • Mehr als 81 % Grönlands sind dauerhaft mit Inlandeis und Gletschern bedeckt. An manchen Stellen ist das Eisschild 3000 m dick. Nur in der Antarktis findet ihr größere Eismassen. Tendenz leider sinkend.
  • In den Eismassen Grönlands sind 10 % des gesamten Süßwasservorkommens der Erde gespeichert.
  • Die Gletscher Grönlands bewegen sich der Küste entgegen. Beim Kalben lösen sich Eisbrocken von der Gletscherzunge und treiben als riesige Eisberge durch den Nordatlantik. Durch den Klimawandel ist dies immer häufiger und in kürzeren Abständen der Fall. Wissenschaftler fürchten, dass dieser Prozess ein schnelles Ansteigen des Meeresspiegels zur Folge haben könnte.
Zum Seitenanfang

Anreise nach Grönland

Direktflüge aus Deutschland gibt es keine. In der Regel fliegt man über Kopenhagen (Dänemark) zum Internationalen Flughafen in Kangerlussuaq. Saisonal gibt es auch Flüge mit Air Greenland von Rekjavik (Island) in die Hauptstadt Nuuk.

Air Iceland Connect fliegt das ganze Jahr über vom Inlandsflughafen nicht Keflavik) in Reykjavik nach Kulusuk und Nuuk. Saisonal auch nach Narsarsuaq , Ilulissat (Diskobucht) und Kangerlussuaq (Arctic Circle).

Wir sind über Kopenhagen nach Grönland gereist und haben die Flugzeiten für einen Stopp in Dänemarks Hauptstadt genutzt.
Die Weiterreise in Grönland geschieht mit Flugzeug oder Helikopter. Tickets frühzeitig buchen, denn trotz kurzer Flugzeiten sind die verhältnismäßig teuer!

Zum Seitenanfang

Auf eigene Faust oder mit Anbieter reisen?

Auf eigene Faust herumreisen ist in Grönland nicht einfach. Denn Straßen gibt es nicht. Einziges Transportmittel ist der Hundeschlitten oder das Flugzeug. Trotzdem wollten wir individuell auf eigene Faust reisen.

In den einzelnen Orten hatten wir Guides oder haben Touren gebucht. In einer großen Gruppe reisen wollten wir nicht. Tobi hatte das Mountainbike dabei, um für unseren Live Vortrag „The Spirit of Traveling“ ein paar Aufnahmen im Eis Grönlands zu machen.

Alternativ könnt ihr mit Kreuzfahrtschiffen nach Grönland reisen. Solange diese Art zu reisen nicht umweltfreundlicher wird ist das für uns aber keine Alternative. Allerdings gibt es größere Segelboote mit denen ihr auch ab Island Grönland erkunden könnt.

Zum Seitenanfang

Was wollt ihr tun?

Ehe ihr nach Grönland reist solltet ihr überlegen, was und wie ihr reisen möchtet. Im Sommer oder dunklen Winter? Wollt ihr in Hotels oder auch mal in Zelten übernachten?

Dabei solltet ihr immer Puffertage einplanen, da das Wetter auf Grönland sehr wechselhaft sein kann.

Ihr könnt auf Grönland wandern, Kajak fahren, Bootstouren unternehmen und mit dem Helikopter zum aktivsten Gletscher der nördlichen Hemisphäre fliegen.

Whale Watching Touren unternehmen oder einfach den Gletschern beim Kalben zusehen.
Im Winter eignen sich Schneemobil- und Hundeschlitten Touren und ihr könnt Nordlichter fotografieren. Im Sommer könnt ihr den Arctic Circle Trail zu Fuß gehen, im Winter per Langlaufskier oder mit dem Schneemobil abfahren.

Eines steht fest: Grönland ist ein absolutes Outdoor-Paradies!

Zum Seitenanfang

Kangerlussuaq

Der Beginn und das Ende der Grönland Reise bildete der Ort Kangerlussuaq. Aufgrund des Internationalen Flughafens rate ich euch, dass ihr die Reise ebenfalls hier beginnt.

Der Ort hat nur 500 Einwohner, viele Rentiere, Polarfüchse, Schneehasen und Moschusochsen könnt ihr hier antreffen. Kangerlussuaq ist der Beste Startpunkt um das Inlandeis zu besuchen, da kaum ein Ort näher dran liegt.

Ansonsten ist es recht langweilig hier. Die Highlights findet ihr woanders. Lediglich der Start zum Arctic Trail lässt Touristen länger hier bleiben. Dazu weiter unten mehr lesen.

Zum Seitenanfang

Ilulissat

Ilulinssat sollte definitiv auf eurer Bucket List für Grönland stehen. Hier tummeln sich auch die meisten Touristen. Mit rund 4.500 Einwohner ist Ilulissat die 3. größte Stadt Grönlands.

Ilulissat Hafen
Ilulissat 3. größte Stadt in Grönland.

Touren in die Diskobucht sind eines der absoluten Höhepunkte! Mit dem Sermeq Kujalleq befindet sich dort auch der aktivste Gletscher der nördlichen Hemisphäre.

Dieser Gletscher kalbt so aktiv, dass in der Diskobucht ein Eisfjord mit 40 km Länge und 7 km Breite entstanden ist. Wir sind wirklich beeindruckt.

ilulissat-eisberg-philip

Im Winter müssen jeden Tag größere Schiffe das zugefrorene Eis um Ilulissat „öffnen“, damit die kleineren Boote von A nach B gelangen können. ⁠

Für die vielen Fischer wäre ansonsten der Zugang zu dringend gebrauchten Nahrungsmittel nicht möglich.⁠ Denn Fischerei ist die Haupteinnahmequelle der Grönländer.

Ilulissat Hafen Winter
Der Hafen in Ilulissat friert immer wieder komplett zu.
flughafen-ilulissat-groenland
Der Flughafen in Ilulissat
Zum Seitenanfang

Diskobucht

Bucht ab Ilulissat eine Tour per Boot zur Discobucht (Disco Bay) und Baffin Bay. Auf der zugehörigen Insel könnt ihr im Sommer wandern. Wir bestaunen riesengroße Eisberge und begeben uns auf die Suche nach Walen. Bei -30 Grad.

Diskobucht Eisberge Grönland
Eisberge soweit das Auge reicht. Die Diskobucht ist ein Highlight unserer Grönland Reise

Tollstes Erlebnis in der Diskobucht?

Stellt euch vor ihr seid an Bord, der Kapitän macht den Motor aus, das Licht ist schummerig und um euch herum knackt und knarzt es. …und manchmal bricht ein großes Stück Eis vor euren Augen ab und stürzt mit einem lauten Geräusch ins Meer. Große Wellen entstehen dabei, die Schiffe zum Kentern bringen könnten. ⁠

Faszinierend und irgendwie auch beängstigend.⁠

Falls ihr im Sommer hier seid ein Trost: Auch dann gibt es Eisberge mit einer Höhe von 80 Metern. Verdammt beeindruckend.

Whale Watching und Eisberge beobachten sind hier die Hauptattraktionen.

Eisberge in der Diskobucht kommen direkt vom Sermeq Kujalleq, dem aktivsten Gletscher Grönlands. Mit einer Fließgeschwindigkeit von 40 Metern/Tag stürzen täglich fast 20 Millionen Tonnen Eis ins Meer.⁠ Der Gletscher gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Wußtet ihr, dass der Eisberg, an dem die Titanic zerschellte von diesem Gletscher aus der Diskobucht stammte? Wir auch nicht.

Diese Eisberge ragen nur zu 10 % aus dem Wasser. Der Rest ist für unsichtbar unter dem Eis versteckt. ⁠Außerdem erfahren wir, dass Eisberge von diesem Gletscher so weit treiben, dass sie schon auf den Azoren gesichtet wurden.⁠

diskobucht-groenland-2

Wir haben die Tour in die Diskobucht mit Ilulissat Tourist Nature unternommen. Rechtzeitig buchen, da die Verfügbarkeiten begrenzt sind. Zur Not könnt ihr im Winter auch bei eurer Ankunft direkt in deren Büro vorbei schauen und fragen ob spontan noch Plätze verfügbar sind. Leider kann es sein dass die Boote wegen zu dickem Eis gar nicht auslaufen können.

Touren zur Diskobucht könnt ihr alternativ über die nordgrönländische Reederei Disko Line buchen. Am besten frühzeitig hier auf der Webseite www.diskoline.gl

An Bord in der Dikskobucht
An Bord in der Dikskobucht
Zum Seitenanfang

Nuuk

Nuuk ist die Hauptstadt Grönlands. 16.000 Menschen leben hier. Hier gibt es alles, was wir auch bei uns in Städten haben: Shops, Restaurants, Hotels, ein Kino und ein Museum.

Ihr könnt an einer kostenlosen Walking-Tour teilnehmen. Bezahlung nach Trinkgeld, jeder soviel er mag. Somit habt ihr alle „wichtigen“ Sehenswürdigkeiten von Nuuk gesehen.

Da sich in Nuuk das kulinarische Zentrum befindet, haben wir hier vor allem eins gemacht: Wir haben die grönländische Küche genossen.

Im Rahmen der Vorbereitungen für unser neues Vortagsprogramm durften wir sogar gemeinsam mit Simon Harrison dem Chefkoch des besten Restaurants Grönlands gemeinsam kochen. Er leitet die Küche im Sarfalik direkt im Zentrum Nuuks. Das Dinner Menü ist zwar kein Schnäppchen aber jeden Cent wert.

Simon Harrison Chefkoch Sarfalik
Simon Harrison dem Chefkoch des besten Restaurants Grönlands Sarfalik
Zum Seitenanfang

Arctic Circle Trail

Der Arctic Circle Trail führt über 200 km von Kangerlussuaq nach Sisimiut. Fünf Tage fahren wir mit dem Schneemobil durch menschenleeres Gebiet. Tobi fährt gemeinsam mit dem tschechischen Mountainbiker Michal Prokop die meiste Zeit mit dem Mountainbike.

Schneemobil Arctic Circle Trail.
Mit dem Schneemobil auf dem Arctic Circle Trail.
Mountainbike Arctic Circle Trail
Mit dem Mountainbike auf dem Arctic Circle Trail bei -30 Grad.

Die Übernachtungen in kleinen spartanischen Hütten funktionierten trotz erschwerter Bedingungen erstaunlich gut.

Arctic Circle Trail in Grönland.
Auf dem Arctic Circle Trail in Grönland.

Für uns ein einmaliges Erlebnis, auch wenn die alltäglichsten Situationen bei Temperaturen von -30 Grad nicht immer einfach waren. Es friert einfach alles sofort ein.

Hütten Arctic Circle Trail
Die Hütten sind spartanisch aber bieten immerhin einen Schutz bei -30 Grad.
Arctic Circle Trail Grönland
Philip ist dick eingepackt bei -30 Grad auf dem Arctic Circle Trail in Grönland.

Wir mussten jeden Tag die Drohne über dem Feuer auftauen und Teile an den Fahrrädern sind einige Male eingefroren.

Alle Lebensmittel auf der Tour werden in isolierten Kühlboxen transportiert. Aber nicht um sie kühl zu halten, sondern um sie vor dem einfrieren zu schützen. Ich kann euch sagen: Hat nichts gebracht. Egal ob man bei einer kurzen Pause ein Stück Schokolade essen möchte oder abends Marmelade aufs Brot schmieren will. Alles wie direkt aus dem Gefrierschrank.

Gefroren Grönland Winter
Alles friert sofort ein.

Der Höhepunkt der Tour sind zweifelsohne die tanzenden Nordlichter bei Nacht! Im Januar gibt es nur 5 Stunden Tageslicht. Davon scheinen ungefähr 2 Stunden die Sonne und der Rest ist Dämmerung.

Tanzende Nordlichter Arctic Circle Trail.
Tanzende Nordlichter beim Arctic Circle Trail.

Weitere Tipps:

Die Tour haben wir mit Bo Links vom Hotel Sisimut & Tours gemacht.

Infos zu Nordlichtern:

Nordlichter oder auch Polarlichter tanzen das ganze Jahr über am Himmel. Allerdings sind sie nur mit der Rückkehr der Dunkelheit (September – April) richtig gut sichtbar.

In einigen Orten werden Nordlicht-Touren angeboten. Unsere Meinung: Ladet euch eine App aufs Smartphone die eine Nachricht auf euer Handy schickt, sobald die Aktivität einen bestimmten Grad erreicht. Dann müsst ihr nur noch mit Kamera und Stativ nach draußen und könnt Nordlichter auf eigene Faust fotografieren.

Grönland Kamera funktioniert Eis
Überraschenderweise geht die Kamera auch nach einer eiskalten Nacht noch einwandfrei!
Zum Seitenanfang

Sisimiut

Sisimiut ist mit rund 6000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Grönlands. Interessant ist hier vor allem das Museum zur Geschichte Grönlands.

Wir kommen hier am Ende unserer Arctic Circle Trail-Tour an. Ansonsten ist Sisimiut recht unspektakulär. Wir empfehlen auch lieber, die Zeit in der Natur zu verbringen.

Fisch angeln Sisimiut
Angeln bei -30 Grad in Sisimiut

groenland-sisimiut

Zum Seitenanfang

Hundeschlitten-Tour

Eine Hundeschlitten-Tour traditioneller Art auf Grönland solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Auf Grönland sind Hundeschlitten nicht zum Stehen wie in Kanada, Skandinavien oder Alaska gemacht. ⁠

Die traditionellen Schlitten dienen hier als Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen. Auf diesen Schlitten sitzt man. Straßen, die Orte miteinander verbinden gib es hier nicht. Außer zum Flughafen.⁠

Die Hunde hier sind eine spezielle Sorte und bei uns als Grönland Hunde bekannt. Bei Fahrtwind und -30 Grad ein eiskaltes Abenteuer!

Grönland Hunde

Hundeschlitten Grönland

Zum Seitenanfang

Whale Watching

Die meisten Wale findet ihr im Sommer rund um Grönland. Im Sommer fressen sich die Tiere voll, ehe sie wieder Richtung Karibik davonziehen.

Im Winter könnt ihr entlang der Westküste (Diskobucht) die wunderschönen weißen Belugawale, Grönland- oder Narwale entdecken. Diese Walarten bleiben auch im Winter in diesen kalten Gewässern.

Zum Seitenanfang

Eisbären

Nur selten werdet ihr im Sommer auf Eisbären auf Grönland treffen. Diese leben hauptsächlich in Nordgrönland, wo auch ihre Hauptnahrung, die Ringelrobben leben.

Manchmal treibt ein Eisbär allerdings auf einer Eisscholle Richtung Süden. Dann habt auch ihr die Chance, einen Eisbären in freier Wildbahn zu erleben. Nach Island verirrt Sicht genau aus diesem Grund auch ab und zu ein Eisbär.

Zum Seitenanfang

Klima & beste Reisezeit

Die meisten Reisenden kommen im Sommer nach Grönland. Für die beste Reisezeit müsst ihr allerdings wissen, dass Grönland aus mehreren Klimazonen besteht. Die Insel erstreckt sich über 2500 Kilometer.

Der nördlichste Punkt ist nur 730 km vom Nordpol entfernt. Die südlichste Spitze liegt auf dem selben Breitengrad wie Helsinki und Oslo.

Darum ist es im Norden empfindlich kälter. Im Winter gerne mal -40 bis -70 Grad. Die Kälte ist trockener und fühlt sich nicht so kalt an, wie das Thermometer aussagen mag. Trotzdem wird es im Sommer nicht wärmer als 10 Grad.

Im Süden ist es „wärmer“ und feuchter. Generell könnt ihr euch im Sommer an der Westküste auf 20 Grad freuen. Durch den Grönlandstrom herrschen große Temperaturunterschiede. Der Golfstrom bringt milde Temperaturen an der Westküste mit sich.

Dagegen findet ihr in Ostgrönlands Fjorden das ganze Jahr über große Massen an Treibeis. Dafür verantwortlich die der eiskalte Ostgrönlandstrom, der diese Eisberge aus dem Polarmeer anspült.

Diese klimatischen Unterschiede machen sich auch in der Landschaft bemerkbar. Im Südwesten gibt es viele Moose, Gräser, Flechten und Büsche. Im Osten und Norden wird die Vegetation karger. Felsen dominieren die Landschaft.

Sommer in Grönland

Der Sommer bringt die meisten Touristen (leider auch Kreuzfahrtschiffe) nach Grönland. Von Ende Juni bis Anfang August habt ihr Mitternachtssonne. Es ist fast 24 Stunden am Tag hell. Rund um die Uhr sind dann Wanderungen, Whale Watching, Ausflüge aufs Inlandeis, Kajak fahren und vieles mehr möglich.

Im Sommer solltet ihr auf ein gutes Mückenspray nicht verzichten. Diese kleinen Tierchen können die Hölle sein.

Ihr müsst vor allem im Sommer Unterkünfte, Fähren und Flüge im Inland buchen. Touren sind lange im Voraus ausgebucht.

Zum Seitenanfang

Was einpacken für Grönland?

Es kommt darauf an, zu welcher Jahreszeit ihr nach Grönland reist. Plant ihr einen Trip im Winter wie wir? Dann benötigt ihr definitiv mehrere Schichten warmer Kleidung. Thermohosen, Skihosen, sehr warme Handschuhe und Schuhe gehören zur Pflicht.

Wir haben sogar gezeltet. Dafür eignen sich eine Thermarestmatte mit Daunen und ein Polarschlafsack (eventuell mit Baumwollinnenfutter). Dazu ein Zelt und wasserdichte Packsäcke.

An Jacken haben wir immer Daunenjacken und Softshell-Jacken dabei. Warme Mützen mit Fliess und eventuell eine Sturmhaube oder ein Buff zum Schutz eures Hls und Gesichts sind wichtig.

Natürlich ist auch etwas Fett zum eincremen nie verkehrt. 

Falls ihr im Sommer nach Grönland reist, müsst ihr ein gutes Mückensrpay einpacken. Manche nutzen ein Netz, das ihr über euer Gesicht ziehen könnt. Uns stört das obwohl die Fliegen echt nervig sind und auf alles gehen, was flüssig ist (Augen, Nase und Ohren).

Grönland Winter Packliste
Warme Kleidung ist in Grönland vor allem im Winter sehr wichtig!
Zum Seitenanfang

Kosten der Reise

Wir möchten keine Illusionen wecken: Eine Reise nach Grönland ist nicht günstig. Wenn ihr individuell bucht müsst ihr für eine Rundreise mit Flügen und Unterkünften und Touren ungefähr 4000 – 5000 Euro einplanen.

Eins ist sicher: Das Geld für dieses einzigartige Erlebnis ist gut investiert!

Habt ihr weitere Tipps für Grönland?

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook.In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Zum Seitenanfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.