Tipps für Valparaiso in Chile
Street Art in Valparaiso Chile

Stadt der 45 Hügel: Bunt, bunter, Valparaíso!

Valparaiso Sehenswürdigkeiten & Tipps: 3 Tage in der bunten Hafenstadt Chiles

„Perle des Pazifiks“ wird Valparaíso gerne von Einheimischen genannt. In niedlicher Kurzform auch gerne Valpo.

Valparaíso sollte bei jeder Chile Reise auf dem Reiseplan stehen. Die bunte Stadt am Hafen mit Street Art so weit das Auge reicht und zahlreichen Cafés, Restaurants und Aussichten gefällt mir ab der ersten Minute.

Die Architektur des historischen Zentrum gehört übrigens seit 2003 zum UNESCO Weltkulturerbe und begeistert. Hier kannst du ohne Ziel durch das Labyrinth der Straßen und Gassen schlendern, die vielen Treppen erklimmen oder mit altertümlichen Seilbahnen fahren.

Valparaiso Sehenswürdigkeiten & Tipps: 3 Tage in der bunten Hafenstadt Chiles 1

Die Ansichten auf Valparaíso solltest du aus unterschiedlichen Perspektiven der vielen Aussichtspunkten der Stadt erkunden. Welche das sind verrate ich euch in diesem Artikel.

Unsere Highlights an Street Art, Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkten, Essen gehen und zum Geld sparen haben wir hier zusammengefasst.

Viel Spaß beim Lesen meiner Valparaíso Tipps!

Weitere Artikel die euch interessieren könnten:

Vor der Reise & Tipps zur Planung

Unterkunft rechtzeitig buchen

Valparaíso ist sehr beliebt. Sowohl bei Chilenen als auch bei Touristen. Vor allem in den Monaten Dezember und Janauar zieht es Chilenen ans Meer. Wenn du in der Altstadt wohnen möchtest, solltest du frühzeitig reservieren. Denn Valparaíso kannst du das ganze Jahr bereisen.

Hotel mit idealer Ausgangslage

Zeit sparst du vor allem, wenn du eine Unterkunft in idealer Lage (z.b. Altstadt) von Valparaíso hast. Reist du nicht nur zu 2. sondern mit mehreren, lohnt sich ein Apartment bei Airbnb zu mieten.

Mache einen groben Plan

Überlege dir grob, was du ansehen möchtest. Ich erstelle immer eine Karte bei Google (mymaps.google.com) und speichere mir Restaurants, Cafés oder Aussichtspunkte ab, die ich mir unbedingt ansehen möchte, oder als Tipp von Freunden erhalten habe.

Diese kannst du dann in Google Maps am Smartphone öffnen und siehst schnell, welche Orte du in welcher Reihenfolge ansehen kannst. Das lohnt sich vor allem, wenn du nur wenig Zeit in Valparaíso verbringst.

Somit kannst du ohne Plan durch die Gassen schlendern (das passiert in Vaplaraíso automatisch, denn man will wirklich immer wissen ob sich um die nächste Ecke noch ein tolles Graffiti oder Kunstwerk an der Wand befindet Ort nicht). Trotzdem kannst du immer schnell den kürzesten Weg zum nächsten Restaurant oder Café finden, das du dir in n der Karte eingetragen hast. Du kannst allerdings auch meine Google Maps Karte speichern (weiter unten in diesem Artikel).

So erkennst du auch, was du an einem Tag ansehen kannst und welche Highlights nahe beieinander liegen.

Für die Übersicht findest du am Ende meine Valparaíso Karte abgebildet, in der du alle Sehenswürdigkeiten und unsere besuchten Orte mit Restaurant-Tipps auf einen Blick sehen kannst.

Tagesausflug aus Santiago oder länger bleiben?

Falls du wirklich nur sehr wenig Zeit hasst, kannst du einen Tagesausflug aus Santiago machen. Generell rate ich, mindestens 2-3 Tage für Valparaiso einzuplanen. Ich mochte Valpo sehr gerne!

Rundreise in Chile planen? Meine Route.

Alles über Valparaiso

Kurz-Fakten zu Valparaiso:

  • Landessprache ist Spanisch, mit Englisch kommt ihr vor allem in der Altstadt sehr gut zurecht.
  • Valpo hat etwa 300.000 Einwohner, 5 Bezirke, hat mehr als 45 Hügel und wirkt wie ein bunter Flickenteppich – bunt!
  • Sitz des Parlaments des Landes und der chilenischen Flotte.
  • Einst größter Seehafen Südamerikas.
  • Die offizielle Währung ist der chilenische Peso CLP. Ein Euro entspricht ungefähr 745 CLP. Du kannst allerdings fast überall mit Kreditkarte bezahlen.

Tipp um in Chile Geld zu sparen

TIPP: Die besten Kreditkarten um ohne Auslandsgebühren Geld abzuheben: Mit der DKB VISA Karte werden dir alle Fremdgebühren im Ausland beim Bargeld abheben erstattet. Allerdings nur als Aktivkunde. 
Backup-Kreditkarten: Die Kreditkarte der Hanseatic Bank oder der „grünen Bank“ Tomorrow Bank (Zero Tarif, mein nachhaltiger Favorit aktuell).

Mehr Tipps für Reisekreditkarten erfahren.

Anreise nach Valparaìso

Valparaíso hat keinen eigenen Flughafen. Die nächstgelegene Stadt ist Santiago, Ausgangspunkt unserer Chile Reise. Klasse, denn ab hier fahren wirklich alle 15 Minute Busse nach Valparaíso.

So begeben wir uns direkt zum Busbahnhof in Santiago und buchen uns Tickets bei Turbus für 11.400 CLP Hin- und Rückfahrt. Der Anbieter ist sehr zu empfehlen. Die Busse sind in einem Top-Zustand und pünktlich.

Unterwegs in Valparaìso

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren

Mit den Bussen in Valpo zu fahren ist echt einfach.

Sehenswürdigkeiten und Highlights in Valparaíso

Der erste Eindruck? Begeisterung pur und die Erkenntnis: Valparaiso ist bunt und hügelig. Manche mögen es für schäbig und dreckig halten, mir gefällt es prima! Allerdings musst du wirklich auf Unrat von Hunden aufpassen, denn der liegt fast überall …

Berühmte Sehenswürdigkeiten wirst du in Valparaiso vergeblich suchen. Aber die Stadt selbst ist ein Highlight für sich. Die Hügel, die vielen Aussichten auf bunte Häuser, die klapprigen alten Seilbahnen, die kleinen Bars und Restaurants, und und und …

Das historische Zentrum wurde 2003 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Darum ist dies auch der Ort, an dem die meisten touristischen Orte liegen.

Hier kommen meine liebsten Orte und Tipps für die alte Hafenstadt Chiles:

Street Art

Falls du dich wunderst, warum überall in der Stadt Graffitis zu sehen sind, hier die Antwort: Die Fassaden der Häuser wurde regelmäßig mit hässlichen Schmierereien verschandelt. Darauf hatte die Verwaltung keine Lust mehr und beschloss, Künstler offiziell zu beaufragen. Seitdem sind nicht nur die Hausfassaden bunt sondern auch die vielen Treppen der Stadt.

Ascensores, die alten Seilbahnen der Stadt

Valparaíso besteht aus 45 Hügeln. Und diese zu erklimmen ist wirklich anstrengend. Wir haben die meisten zu Fuß erreicht, aber so manchen dann doch per Aufzug erklommen. Denn diese sind definitiv ein Highlight für Touristen.

Erkunde dich in deiner Unterkunft, welche davon gerade restauriert und geschlossen sind. Für manche ist es schwer, den Eingang zu finden. Die verwinkelten Gassen machen es einem manchmal nicht so einfach.

Der berühmteste Ascensor ist El Peral. Dieser wurde 1902 erbaut und wurde zum nationalen Monument ernannt (Analog unserem Denkmalschutz).

Aktuell gibt es noch 14 Aufzüge, nur 6 davon sind aktuell in Betrieb. Drei wurden zu unserem Besuch repariert. Der Rest fährt nicht mehr.

Die Fahrt für El Peral kostet nur 100 Pesos und führt sich einen steilen Hügel über 52 Meter Strecke hinauf.

Weitere Ascensores die wir gefahren sind:

  • Ascensor Artilleria: Von oben am Plaza 21 Mayo hast du einen tollen Ausblick auf den Hafen. Einer der Aufzüge, der mit freier Sicht nach oben fährt. Fahrt nach oben: 300 Pesos.
  • Ascensor Reina Victoria: 40 Meter steile Fahrt, benannt nach Queen Victoria, der bei Erbauung 1902 erst kürzlich gestorbenen Königin Englands. Verbindet die Avenida Elías (nähe Plaza Aníbal Pinto) mit dem beliebten Cerro Conception.
  • Ascensor Polanca: 100 Pesos
  • Ascensor Espiriti Santi: 100 Pesos

Cerro Conceptión

Einer der beliebtesten Hügel Valpos ist der Cerro Conceptión. Was ein Glück, denn dieser liegt direkt an unserer Unterkunft. Sehr beliebt bei Touristen, darum solltest du hier früh am Morgen oder am späteren Abend kurz vor Sonnenuntergang herkommen.

In der Nähe liegt der Paseo Atkinson mit dem Aussichtspunkt Mirador Atkinson. Hier bekommst du einen tollen Ausblick auf Hafen und Meer. Außerdem ist hier – wie überall – bunte Street Art und Graffiti.

Auch wenn es an manchen Ecken nach Pisse und Hundekot riecht solltest du die Augen für die Kolonialhäuser in den Gassen offen halten!

Brauchst du eine Pause, kannst du im Cafe de Iris einkehren.

Nur wenige Meter weiter befindet sich der Paseo Gervasoni, wo sich wiederum wundervolle Kunstwerke an Hausfassaden befinden. Ab hier kann ich dir nicht mehr genau sagen, wie unser weiterer Weg lautete. Denn wir sind immer von Kunstwerk zu Kunstwerk im Labyrinth der Gassen gegangen.

Nimm auch die Treppen nach oben oder unten und erkunde diese. Auf den Stufen sind ebenfalls Malereien angebracht.

Cerro Alegre

Nur um die Ecke unserer Unterkunft am „Fuß“ des Cerro Alegre liegt die Calle Tempelmann. Berühmt für das Mural „We are not hippies, we are happies“. Hier kommt garantiert keiner vorbei, ohne ein Foto geschossen zu haben.

Auch auf diesen Hügel führen bunt gemalte Treppen nach oben. In den Gassen drum herum findest du viele kleine Shops von Künstlern. Außerdem Galerien und Ateliers, die Ausstellungen veranstalten.

Nimm den Paseo Yugoeslavo, um zum Acensor El Peral zu gelangen. Der beliebteste Aufzug in Valparaiso. Oben angekommen findest du das im Jugenstil erbaute Museo de Belas Artes. An der Calle Beethoven findet du die Treppe, auf welche Klaviertasten gemalt sind (und wir auf und ab für Fotos springen). Weitere bemalte Treppen sind in der Calle Galvez und Calle Urrida. All diese Orte entdeckst du auch ohne Plan. Besonders der Valpo Schriftzug gefällt mir. Ich schieße zahlreiche Fotos.

La Sebastiana Museo de Pablo Neruda

Intellektuelle, Dichter, Schriftsteller und Künstler haben hier ihre Kreativität ausgelebt und sich inspirieren lassen. Daher darf ein Besuch im La Sabastiana Museo de Pablo Neruda, Dichter und einer der größten „Söhne“ der Stadt, fehlen. Das Haus in der er selbst wohnte ist wirklich sehenswert.

Ich bin ein wenig neidisch auf den tollen Ausblick, den er von hoch oben auf das Meer hatte!

Das Museum erreichen wir nach einem längeren Fußmarsch aus der Altstadt. Aber dieser lohnt sich für die vielen tollen Aussichtspunkte, die du dabei bekommen wirst.

  • Eintritt Museum: 7000 Pesos pro Person

Hafenviertel

Im Hafenviertel waren einst die wohlhabenderen Geschäftsleute zuhause. Die einst so prächtigen Paläste und Kolonialgebäude sind heute ein wenig heruntergekommen. Viele Fenster sind zersplittert, mit Wellblech versperrt und Graffiti säumt die Fassaden.

Unternimm eine Tour mit Locals

Die beste Art die Stadt besser zu verstehen ist eine Tour mit Locals. Darum unternehmen wir eine 3-stündige Tour mit Tour4Tips, da wir von dieser Agentur bereits in Santiago begeistert waren. Bezahlung auf eigene Faust („Trinkgeld“). Dabei lernst du vieles über die Geschichte, Kultur, kulinarische Highlights und natürlich Street Art.

Infos zu den Touren mit Tour4Tips:

  • Treffpunkt am Plaza Sotomayor
  • Start: Täglich um 10 und 15 Uhr. Dauer etwa 3 Stunden
  • Wieviel solltest du geben? Es wird geraten etwa 5.000 – 10.000 Pesos zu geben.
  • Webseite: Tours4tips.com

Reisevorbereitung: Reiseführer für Chile & Argentinien

Dumont Reiseführer Chile Argentinien

Auf die Reise habe ich mich mit unterschiedlichen Reiseführern vorbereitet: Für den allgemeineren Teil kaufte ich mir das Dumont Reisehandbuch Chile und das Dumont Reisehandbuch für Argentinien. Beide wurden erst 2017 bzw. 2018 neu aufgelegt und könnten aktueller nicht sein.

In beiden Reiseführern fehlten uns mehr Infos zu Grenzübergängen, Fahrzeiten und auch Wanderungen. So ganz glücklich waren wir damit nicht.

Auf englisch legte ich mir daher die Guides von Fodor für Chile und Argentinien gekauft. Diese kann ich zu 100% empfehlen!

Hotel-Tipp Valparaiso: Cerro Alegre Guest House

Hotel-Tipp für Valparaiso: Cerro Alegre Guest House

Das kleine und sehr gemütliche Cerro Alegre Guest House liegt mitten in Bellavista. Die Zimmer sind klein, die Betten aber bequem und das Personal echt freundlich. Das Frühstück war okay und die Lage der Unterkunft war perfekt für unsere Erkundungen in Valpo. Sehr gute Cafés und Restaurants lagen in unmittelbarer Nähe. Das ist es, was wir wollten.

Verfügbarkeit bei booking.com ansehen

Vaplaraiso Karte fürs Handy

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.google.de zu laden.

Inhalt laden

Fazit Valparaíso

Mein Fazit zu Valpo? Bunt, bunter, Valparaíso! Ich bin restlos begeistert, hier gefällt es mir richtig gut!

Die viele Street Art und farbenfrohen Häuser, die alten Ascensores – „Aufzüge“ oder Standseilbahnen, die die Bewohner die steilen Hügel hinauf und hinab transportieren. Das unendlich scheinende Häusermeer scheint mir unendlich. Von jedem Hügel bietet sich ein anderer Ausblick! Die Abenteuerlust die ich sonst nur bei Reisen in der Natur kenne ist hier ab dem ersten Moment entbrannt!

3 Tage erkunden wir ohne richtigen Plan die engen Gassen der vielen Hügel der Stadt. Wir lassen uns treiben und spähen neugierig um die nächste Ecke, um vielleicht noch mehr versteckte Hinterhöfe oder Kunstwerke entdecken.

Ich habe es bis zu meiner Ankunft nicht geglaubt, aber die Stadt ist bunt. So richtig bunt. An jeder Wand, um jede Ecke und auf den Treppen haben die Künstler ihre Malereien hinterlassen.

Ich kann jedem nur empfehlen, mindestens 2 volle Tage in Valparaíso zu verbringen, wenn er plant nach Chile zu kommen! Wir waren insgesamt drei Tage hier. Ich werde wiederkommen.

Warst du schonmal in Valparaíso? Was waren deine Highlights und Erfahrungen?

Speicher dir diesen Artikel, dann findest du ihn später wieder!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.