Amsterdam City Card Vergleich
katrin_blog

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?

Lohnt sich der Kauf einer Amsterdam City Card? Alle Informationen, Vor-/Nachteile & Preise!

Mehr Amsterdam für wenig Geld: Amsterdam Card für Sehenswürdigkeiten

Planst du gerade eine Reise nach Amsterdam? Dann hast du bestimmt festgestellt, dass die Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Museen sich schnell summieren: Allein der Eintritt ins Rijksmuseum liegt bei 21 Euro und der Besuch der Heineken Experience kostet 18 Euro. Zum Glück gibt es auch für die holländische Hauptstadt verschiedene Möglichkeiten einer Amsterdam Card, mit denen du bei vielen Amsterdam Sehenswürdigkeiten sparen kannst.

Ein Pass für alles, sämtliche Sehenswürdigkeiten besuchen und damit noch Geld sparen? Genial, oder?
Genau das bekommst du mit der I amsterdam City Card.

Vor unserer ersten Reise zum Sightseeing nach Amsterdam empfahl man uns diese Amsterdam Card für Besuche der Museen und Sehenswürdigkeiten. Inzwischen gibt es für Amsterdam mehrere dieser offiziellen Karten, um freie Eintritte zu erhalten und Geld zu sparen, welche wir dir im Folgenden genauer vorstellen.

In diesem Artikel verraten wir dir unsere Erfahrungen mit der I amsterdam City Card. Zusätzlich vergleichen wir sie mit den anderen Amsterdam Tourismus Karten und listen dir alle Preise, sowie die Vor- und Nachteile der Pässe auf.

Schau dir unbedingt unseren Artikel mit allen Amsterdam Tipps und Infos für Sehenswürdigkeiten an.

Was bringt mir eine Amsterdam Card?

In immer mehr Städten werden Pässe für Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Touren angeboten. Diese „City-Pässe“ sind spezielle Karten, mit denen du eine bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten und Museen besichtigen kannst. Manche beinhalten zusätzlich auch Tickets für den öffentlichen Nahverkehr.

Der große Vorteil dieser Sightseeing-Karten ist, dass du nur einmal bezahlen musst und danach nach Lust und Laune alle beinhalteten Sehenswürdigkeiten besuchen kannst ohne weiter auf dein Budget zu achten. Zum Teil sind auch Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Flughafentransfers, Tickets für den Hop-on Hop-off Bus oder Rabatte für Restaurants und verschiedene Shops enthalten.

An den meisten Sehenswürdigkeiten musst du damit kein Ticket mehr kaufen. Der Pass wird nur gescannt und oftmals kannst du komplett an den Warteschlangen vorbeilaufen. Somit sparst du nicht nur Zeit sondern auch Geld. Genial, oder?

Wann lohnt sich eine Amsterdam City Card?

Du bist zum ersten Mal in Amsterdam!

Bist du zum ersten Mal in Amsterdam und möchtest die Top-Sehenswürdigkeiten und Museen besuchen? Diese sind in den Citypässen enthalten und daher lohnt sich ein Amsterdam Pass auf jeden Fall für Menschen, die zum ersten Mal oder seit langer Zeit erneut in Amsterdam sind.

Auch für Touristen, die schon mehrfach hier waren, könnte sich ein Citypass lohnen! Denn oft sind neben den absoluten Amsterdam Highlights viele weitere tolle Touren und weniger bekannte Attraktionen in diesen Pässen inklusive. Hier hilft der Vergleich der Amsterdam Cards! (den wir dir bieten, wenn du einfach weiterliest.)

Im Amsterdam Pass sind zum Beispiel tolle Touren wie die die Heineken Experience oder auch die Fahrt mit Hop-on Hop-off Bus und Boot für die Tage der Gültigkeit inklusive!

Du möchtest viele Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit ansehen!

Tickst du wie wir und möchtest so viel wie möglich bei Städtereisen ansehen? Dann lohnt sich ein Sightseeing Pass für Amsterdam auf jeden Fall. Man sagt grob, dass man 2-3 Attraktionen pro Tag besuchen muss, damit sich der Pass lohnt. Je mehr du dir ansiehst, umso mehr lohnt sich also ein Pass. Auch auf die Dauer kommt es an: Je länger du bleibst, umso mehr rechnet sich der Sightseeing-Pass.

Tipp: Für kurze Aufenthalte von nur einem oder zwei Tagen ist es oft schwer, den Kaufpreis des Passes durch Sightseeing und mit der Teilnahme an Touren wieder gutzumachen. Oder du musst dich total hetzen um „genug“ zu schaffen. Für Amsterdam eignet sich für einen Kurztrip mit nur wenig Zeit eigentlich nur der Amsterdam CityPass.

Je länger du bleibst, desto mehr rechnen sich in der Regel die Pässe. Darum sind wir oft 4-5 Tage oder sogar länger in Städten unterwegs. Die I Amsterdam Card und auch der Amsterdam Pass sind für 5 Tage erhältlich, ideal!

Nur einmal bezahlen, 1 Ticket für alles

Ein großer Vorteil ist, dass du für Sightseeing-Pässe nur einmal bezahlst. Bist du erstmal in Amsterdam, musst du nicht mehr nachrechnen, ob Eintrittskarten noch ins Reisebudget passen. Bei vielen Pässen sind auch Tickets für Hop-on Hop-off Bustouren und Boote dabei, perfekt um einen Überblick für die Stadt zu bekommen.

Die kostenlose Nutzung des Nahverkehrs finden wir bei vielen City Pässen wirklich einen tollen Bonus!

Welche City Cards gibt es für Amsterdam?

Immer wieder ändert sich das Angebot an City Cards. Die wichtigsten und offiziellen Amsterdam City Cards stelle ich dir hier im ausführlichen Vergleich vor:

I amsterdam City Card

 i amsterdam city card 2020
So sieht die i amsterdam city card 2021 aus

Die I amsterdam City Card ist der offizielle Pass der Stadt. Dieser Pass beinhaltet den Eintritt für viele Museen, und es gibt Rabatte für die Heineken Experience, in Restaurants, speziellen Geschäften und Cafés. Die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist im Stadtgebiet „Innenraum“ inklusive. Das Gesamtnetz mit Flughafen kostet einen geringen Aufpreis (je nach Dauer des Passes).

Informationen kurz & knapp:

  • Freier Eintritt in mehr als 70 Attraktionen und Museen
  • Freie Grachtenrundfahrt
  • Öffentliche Verkehrsmittel kostenlos (Metro, Tram, Bus und Fähren) – außer Flughafen-Transfer
  • Mietfahrräder inklusive
  • Fast Tracks bei verschiedenen Sehenswürdigkeiten
  • Rabatte in Restaurants & Shops
  • Stadtplan gibt es umsonst dazu
  • Gültigkeit: 24h, 48h, 72h, 96h oder 120h (1-5 Tage)
  • Preis der Karte: Ab 65 Euro – 130 Euro
  • Digitaler Pass oder vor Ort abholen
  • Tolle I amsterdam City Card App, in der du dir deine Sehenswürdigkeiten und Touren einfach zusammenklicken kannst. Dank des enthaltenen Stadtplans kannst du bequem naheliegende Sehenswürdigkeiten, Museen und andere Attraktionen entdecken.

Enthaltene Sehenswürdigkeiten & Touren i amsterdam Card:

  • Van Gogh Museum (mit Fast Track, vermeide Warteschlangen)
  • Rijksmuseum (mit Fast Track, umgehe Warteschlangen)
  • Grachtenrundfahrt (alle Reedereien, keine vorherige Buchung nötig)
  • Rembrandt Haus (Rembrandthuis)
  • Moco Museum
  • Wissenschaftszentrum NEMO Science Museum
  • A'DAM Lookout
  • Ajax Amsterdam Stadion Tour (Johan Cruijff Stadion)
  • ARTIS Zoo Amsterdam
  • Oude Kerk
  • Muiderslot Castle uvm.

Vorteile der i Amsterdam City Card:

  • Die Gültigkeit wird ab erstmaliger Nutzung in Stunden und nicht in Tagen abgerechnet. Beispiel: Nutzt du den Pass erst um 15 Uhr ist er ab dann 24h gültig, also bis zum nächsten Tag um 14:59. Du kannst dabei das Ticket für den Nahverkehr unabhängig vom City Pass aktivieren.
  • Alle wichtigsten Sehenswürdigkeiten inklusive.
  • Zusätzliche Rabatte, z.B. auf Käse & Wein Bootsfahrten oder für die Dutch National Opera & Ballet
  • Nur in diesem Pass ist der öffentliche Nahverkehr enthalten und zwar inkl. der Nachtbusse. (Hinweis: Die Card muss bei Ein- UND Ausstieg an den Leser an den Türen gehalten werden!)

Nachteile der i Amsterdam City Card:

  • Leider kein Ticket für Hop-on Hop-off Bus oder Boot enthalten (nur im Amsterdam Pass).
  • Anne Frank Haus nicht enthalten. Diese wirkliche Top-Sehenswürdigkeit ist allerdings auch in keinem anderen Pass kostenlos. Tickets musst du dir im Voraus reservieren.
  • Reservierung für ein Zeitfenster im Van Gogh Haus erst möglich, wenn du die Karte besitzt. Leider auch nicht über die App der i Amsterdam City Card möglich.
  • Kein Flughafen-Transfer (wir raten dir mit dem Zug nach Amsterdam zu reisen)
  • Keine Ermäßigung für Kinder oder Jugendliche. Diese bezahlen den vollen Preis der Karte.

So funktioniert der Pass:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Amsterdam Pass by Stromma

ACHTUNG: Der Amsterdam Pass wird zur Zeit (Corona) noch nicht wieder angeboten! (Stand: Juni 2021)
Normalerweise wird dieser Pass von der Firma Stromma herausgegeben. Das ist der Eigentümer der Hop-on Hop-off Busse und Boote, sowie der Grachtenfahrten. Der Pass enthält über 50 Sehenswürdigkeiten, Museen und Attraktionen. Im Gegensatz zur I amsterdam City Card sind zusätzlich auch die Hop-on Hop-off Busse und Boote inbegriffen.

Der Pass ist ein sehr umfassendes Sightseeing Ticket und ideal, wenn du gerne die Hop-on Hop-off Bus Tour unternimmst. Generell kann man sagen, dass der Amsterdam Pass nicht so museumslastig ist wie die I amsterdam card.

Informationen kurz & knapp:

  • Freier Eintritt in über 50 Top-Attraktionen und Museen
  • Freie Grachtenrundfahrt und Stadtführung
  • Gültig als 1-, 2-, 3- und 5-Tages-Ticket
  • Preis der Karte: Ab 66 Euro – 145 Euro, für Kinder (4 – 12 Jahre) ab 33 Euro – 74 Euro
  • Mobiler Pass fürs Handy oder vor Ort abholen
  • Amsterdam Reiseführer inklusive

Enthaltene Sehenswürdigkeiten & Touren:

  • Hop-on Hop-off Bus und Boot
  • Rijksmuseum
  • Heineken Experience
  • A'DAM Lookout
  • Rembrandt Haus
  • Fähre zum Muiderslot Castle
  • Johan Cruijff Stadion Tour (Ajax Amsterdam Stadion)
  • 100 Highlights Cruise (Grachtenfahrt)
  • Nationales Maritimes Museum
  • Bustour nach Gouda

Hier kannst du die vollständige Liste an Attraktionen ansehen

Vorteile des Amsterdam Pass:

  • Pass rechnet sich schnell, da enthaltene Attraktionen sehr kostspielig sind
  • Hop-on Hop-off Bus und Boot-Ticket für Dauer der Gültigkeit enthalten
  • Heineken Experience inklusive
  • Sehr viele Top-Attraktionen enthalten

Nachteile des Amsterdam Pass:

  • ACHTUNG: Beim Flughafen Transfer (enthalten) aktivierst du deinen Pass. Kommst du am späten Nachmittag an, verlierst du fast einen ganzen Tag Sightseeing. Unbedingt beachten!
  • Generell zählen die Kalendertage, d.h. egal welche Attraktion die erste ist, solltest du gut überlegen ob du den Pass am ersten Tag aktivierst falls du erst nachmittags in der Stadt ankommst!
  • Das Van Gogh Museum ist NICHT enthalten. Ebenso fehlt auch das Museum Anne Frank Haus. (Dieses ist allerdings in keiner der Amsterdam Karten enthalten.)
  • Es gibt KEINE Fast Tracks zum Umgehen der Warteschlangen bei Sehenswürdigkeiten.

Amsterdam City Pass

Der Amsterdam City Pass ist keine klassische Sightseeing-Karte. Es handelt sich dabei vielmehr um ein Ticket für 3 besonders beliebte Attraktionen in Amsterdam: Eine 1-stündige Kanal-Grachtenfahrt, Flughafentransfer mit Zug und das Ticket für ein Museum. Hier hast du die Wahl zwischen Van Gogh Museum und Rijksmuseum (jeweils mit Fast Track). 

Super bei diesem Pass ist, dass du hier bei beiden Museen Datum und Uhrzeit vorab reservieren kannst. Zusätzlich erhältst du beim Amsterdam City Pass viele Rabatte auf Attraktionen. Der Pass hat keine bestimmte Laufzeit an Tagen oder Stunden. Du kannst flexibel angeben, wann du das Museum besuchen möchtest. 

Informationen kurz & knapp:

  • 20% Rabatte auf viele Attraktionen und Museen (Hier die Leistung ansehen)
  • Gültig für alle gebuchten Tickets ohne Zeitlimit
  • Preis der Karte: 82 Euro
  • Pass für alle, die spontan sind

Vorteile des Amsterdam City Pass:

  • Wenn du flexibel sein möchtest, ist der Pass super. Allerdings nur wenn du den Flughafentransfer benötigst!
  • City Pass Plus buchbar. Dieser enthält Tickets für beide Museen
  • Pass lohnt sich nur, wenn du alle drei Angebote der Karte nutzt.
  • Interessant ist der Rabatt von 20% auf alle Amsterdam Attraktionen von Ticketbar (Webseite ansehen)! Hier sind zum Beispiel enthalten: Heineken Experience, Madame Tussaud, FOAM Fotografiemuseum, Jüdisches Kulturviertel, NEMO Science Museum, Moco Museum (inkl. Fast Track), ARTIS Zoo, Ajax Experience. Außerdem auch Stadtradtouren und Fahrradverleih, Ausflüge zum Keukenhof, nach Volendam und Zaanse Schans und sogar Tagesausflüge nach Rotterdam oder Den Haag!

Nachteile des Amsterdam City Pass:

  • Lohnt sich nur, wenn du am Flughafen ankommst und den Flughafentransfer nutzen möchtest.

Fazit zu den Amsterdam City Pässen

Der beste Pass für uns ist und bleibt die offizielle i amsterdam city card! Da wir nach Amsterdam immer mit dem Zug anreisen lohnt sich der Amsterdam City Pass schon darum nicht für uns.

Beim Amsterdam Pass sind zwar die beliebten Hop-on Hop-off Busse und Boote inklusive, allerdings gibt es vor Ort bessere Anbieter.

Falls du keinen Pass kaufen möchtest, rate ich dir trotzdem, die meisten Tickets lange im Voraus zu reservieren. Vor allem für das Anne Frank Haus, Van Gogh Museum oder Rijksmuseum, diese sind teilweise mehrere Wochen ausgebucht!

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter oder RSS-Feed.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links. Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.