Reiseberichte für Argentinien mit Tipps im Blog

In Argentinien war ich im Rahmen meiner 5-wöchigen Chile Reise vor allem in Süd-Patagonien und Feuerland. Vor allem der kleine Ort El Chaltén mit seinen zahlreichen Wander-Möglichkeiten und große Gletscher (Perito Moreno, Upsala, Spegazzini, …) bei El Calafate haben mich sehr beeindruckt.

Ushuaia mit seinem wunderschönen Tierra del Fuego Nationalpark hat mich begeistert. Schöner kann man sich das Ende der Welt nicht vorstellen.

Halt, das ist ja Kap Hoorn (eigentlich). Kap Hoorn habe ich per Expeditionsfahrt durch die Fjorde Patagoniens erkundet.

Hier findet ihr alle Reiseberichte mit wertvollen Tipps und Infos für Argentinien.

Meine Highlights in Argentinien:

Reisetipps für Argentinien

Hier habe ich ein paar Dinge zusammengefasst, die nützlich für deine Reiseplanung sind.

Das solltest du wissen

  • Argentinien hat 45,38 Millionen Einwohner
  • Die Hauptstadt von Argentinien ist Buenos Aires
  • Es wird Spanisch gesprochen
  • Das Land grenzt im Westen an Chile, im Norden an Bolivien und Paraguay sowie im Nordosten an Uruguay und Brasilien.
  • Landeswährung: Argentinischer Peso (ARS)
  • Zeitverschiebung: - 5 Stunden (Sommer)

Geld und Währung

Die Landeswährung in Argentinien ist der argentinische Peso (ARS). 1 Peso sind 100 Centavos (¢). 114 argentinische Peso entsprechen etwa 1 Euro. Am besten nutzt du eine App wie Currency (iPhone), um die Währung umzurechnen.

Kreditkarte oder Bargeld?

Ich habe direkt nach Ankunft in Argentinien Bargeld mit meiner Kreditkarte abgehoben. Die Abhebungen und Zahlungen in lokaler Währung liefen problemlos dank meiner Kreditkarte der DKB Bank.

Wir haben, wo auch immer es ging mit Kreditkarte bezahlt, um nicht so viel Bargeld mitführen zu müssen. Jedoch an manchen Orten gibt es kein Internet (El Chalten nicht immer) und somit muss alles in Bar bezahlt werden. Informiere dich vorab, ob du per Geldtransfer Geld vorab überweisen kannst (Unterkünfte) oder Bargeld mitführen musst.

2022 sind die besten Kreditkarten die VISA Card der DKB Bank (als Aktivkunde) und die Barclays Visa-Karte (+25 € Startguthaben). Mit diesen Karten kannst du kostenlos Geld an Automaten abheben und vor Ort bezahlen, ohne Auslandsgebühren im Ausland in Fremdwährungen zu bezahlen! Mit beiden Kreditkarten kannst du kontaktlos bezahlen, sowie Apple Pay und Google Pay nutzen.

🌱 Mein Tipp für ein nachhaltiges Konto ist die Tomorrow Bank. Diese Kreditkarte nutze ich gerne in Deutschland und Europa (Apple Pay funktioniert ebenfalls damit).

Die Sprache: Grundkenntnisse in Spanisch helfen weiter

Ich sage es wie es ist: In Argentinien bist du ohne Grundkenntnisse in Spanisch aufgeschmissen. Möchtest du mit Einheimischen kommunizieren, rate ich dir, die wichtigsten Worte vor der Reise zu lernen. Allerdings ist das argentinische Spanisch oft schwer zu verstehen und klingt vom Singsang her recht italienisch. In Patagonien fand ich es sehr gewöhnungsbedürftig, dass beispielsweise Jamon (Schinken, ausgesprochen Chamon) eher wie Schamong klang. Ich benötigte etwas länger, um diesen Slang einigermaßen zu verstehen.

Wirklich schnell kannst du die Grundkenntnisse bei einem Online-Kurse bei Babbel. Mit Babbel kannst du in kurzer Zeit die wichtigsten Worte auf Spanisch lernen. Somit kannst du dich vor Ort verständigen und bist nicht komplett verloren. Verlass dich nicht darauf, dass vor Ort Leute Englisch sprechen. In den größeren touristischen Orten kann es sein, dass du damit durchkommst.

Hier kannst du Online bei Babbel Spanisch lernen (ich habe Alternativen ausgiebig getestet – auch kostenlose – und bin immer wieder zu Babbel zurück. Mittlerweile habe ich eine lebenslange Flatrate für alle Sprachen abgeschlossen). Ich frische konstant meine Sprachkenntnisse auf, damit ich auf Reisen mit Einheimischen ins Gespräch komme.

Anreise

Die meisten Besucher kommen mit dem Flugzeug nach Argentinien. Der größte Internationale Flughafen befindet sich in der Hauptstadt Buenos Aires. Wir sind nur in Patagonien unterwegs gewesen und haben dabei mehrfach die Grenze zu Chile mit dem Mietwagen überquert.

Nach Argentinien geht es am günstigen von Amsterdam (mit KLM) Paris (mit Air France) oder Madrid (mit Iberia). 

Aktuell ist die spanische Fluggesellschaft Iberia die einzige Fluggesellschaft, die von Europa direkt nach Guatemala fliegt. Bei anderen Airlines musst du in den USA oder Mexiko umsteigen. Bei Flügen über Amerika benötigst du ein ESTA-Visum.

Reist du auch aus Guatemala wieder nach Deutschland, musst du eine Flughafensteuer am Flughafen bezahlen. Diese ist aktuell allerdings relativ günstig

Flüge buche ich auf Skyscanner.

Einreise und Visum

Für einen klassisches Touristenvisum benötigst du kein Visum vor der Reise zu beantragen. Du enthältst dein Visa on arrival bei Einreise am Flughafen (oder wie wir von Chile kommend auf dem Landweg). Du darfst damit 90 Tage im Land bleiben. Achte darauf, dass noch genügend Seiten frei sind, falls du (wie wir) 2-3 mal zwischen Chile und Argentinien ausreist. Bei mir war der Pass am Ende komplett voll und ich hatte ein ziemliches Glück.

Beste & empfohlene Reisezeit für Argentinien

Die beste Reisezeit für Argentinien ist in meinen Augen der ssüdamerikanische Sommer von November bis März. Speziell für Patagonien empfehle ich dir, die Monate November bis März, da du nur dann die schönen Wanderungen unternehmen kannst. In diesen Monaten finden außerdem Reisen in die Antarktis statt, die meist in Ushuaia (Feuerland) starten.

Sicherheit in Argentinien

Ich empfand Argentinien als sicheres Reiseland. Vor allem im Süden, wo die Bevölkerungsdichte sehr dünn ist, tut dir niemand etwas an. Allerdings gibt es in der Hauptstadt Buenos Aires auch ärmere Viertel, die du besser meiden solltest. Informiere dich vor Ort, welche Viertel das genau sind.

Empfohlene Argentinien Reiseführer

Für Argentinien kann ich den englischen Fodor's Essential Argentina und das DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Argentinien.

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesen Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.