Meine Empfehlungen für die besten Reiserucksäcke

Planst du gerade deine nächste Reise und hast noch keine Ahnung, welcher Reiserucksack ideal ist? Individuell unterwegs sein heißt für mich, entweder mit meinem eigenen Campervan zu reisen oder auf der weiten Welt mit dem Rucksack individuell unterwegs zu sein.

Kann ich vollkommen verstehen, wenn du grübelst. Ich habe viele Jahre getestet, gekauft, verkauft, wieder getestet. Meinen aktuellen Reiserucksack besitze ich schon eine ganze Weile.

Damit dir die Entscheidung leichter fällt, findest du hier alle Tipps und Informationen, wie du einen guten Reiserucksack findest.

Mein Gepäck auf Reisen

Diese Rucksäcke besitze ich und wähle immer aus, welchen Rucksack-Typen ich mitnehme. Denn ich finde, dass es darauf ankommt, was für eine Reise du planst.

  1. Reiserucksack Backpacking: Yukon 50 + 10 Liter (Frauen) | Männer-Version: Tatonka Yukon 60 L
  2. Trekkingrucksack mehrere Tage: Tatonka NORIX 44 l (Frauen) oder der Tatonka Hike Pack 27 | Männer-Version mit 48 Liter
  3. Rucksack für Safari im südlichen Afrika (Touren zu Fuß in gedeckten Farben der Savanne): Fjällräven ABISKO HIKE 35 Unisex - Tourenrucksack - olivgrün.
  4. Handgepäckrucksack: WANDRD (Fotorucksack)

Nur mit Handgepäck reise ich in der Regel nicht. Falls doch, genügt der Hike Pack 27 von Tatonka (Punkt 2)

Bester Rucksack für Reisen
Mein aktueller Lieblingsrucksack: Tatonka Yukon 50 + 10 L (Frauen)

Der beste Reiserucksack je Art zu Reisen

Wofür suchst du einen Rucksack: Für eine längere Reise? Für eine mehrtägige Trekkingtour in den Bergen? Für eine Tour mit dem Mountainbike oder einer Klettertour in den Alpen? Möchtest du deine Kamera sicher und wasserdicht verpackt wissen? Oder einfach einen Rucksack fürs Handgepäck – eventuell mit separatem Laptop Fach?

Die Auswahl ist groß, die Rucksäcke unterscheiden sich nach Anwendungsgebiet nicht nur in Größe, Material und Extras wie seitlichen Kompressionsriemen, Netz-Außentaschen, Materialschlaufen für Karabiner, Wertsachen-Innenfach, Hüftflossen, Vorrichtungen für Trinksysteme, Schlaufen für einen Helm und vielem mehr.

Tipp: Größe, Gewicht und Material

Spare nicht am falschen Ende und verzichte auf Extras wie Hüftgurt (dient zur Entlastung der Schultern und des Rückens), gepolsterten Trägern und genügend extra Fächern. Achte darauf, dass die Rückenlänge individuell einstellbar ist. Auf die Größe solltest du ebenso achten.

Viele Hersteller haben spezielle Rucksäcke für Damen und Kinder im Sortiment. Ich rate dir, dich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen. Hier werden dir Experten einen Rucksack aufsetzen, mit Gewicht packen und dich damit eine Weile herumlaufen lassen. Lass dich ausführlich beraten und greife nicht zum optisch schönsten oder billigsten Modell.

Die Unterschiede bei namhaften Herstellern liegen im Detail. Achte auf eine saubere Verarbeitung der Nähte und Reißverschlüsse, wasserabweisendes Material und reißfester Stoff.

Welche Rucksack Arten gibt es?

Bei den Arten von Rucksäcken kannst du leicht den Überblick verlieren. Manche nennen einen Rucksack mit 25-Liter Fassungsvermögen Tagesrucksack (Daypack) oder auch Wanderrucksack. Dann gibt es den Fahrradrucksack, Tourenrucksack, Rucksäcke für Trailrunner oder zum Trekking. Spezielle Rucksäcke für Kletter- oder Skitouren und viele mehr.

Lass dich davon nicht beirren und wähle den Rucksack aus, der genügend Platz für deine Gegenstände bietet und am besten passt.

Beste Reiserucksäcke für Rundreisen und Backpacking

Diese Rucksäcke sind ideal, wenn du deine Unterkunft oft wechseln musst

Für Rundreisen in Asien (Japan, Bali), Inselhüpfen (Thailand), Mittel- und Südamerika-Reisen sind Rucksäcke ideal. Du hast genug Platz für all deine Sachen und kannst auch zu Fuß eine gewisse Strecke zurücklegen.

Du bist mit einem Rucksack viel flexibler, als mit einem Koffer. Glaub mir, mit einem Rucksack auf dem Rücken im seichten Wasser ins Boot klettern ist angenehmer, als einen schweren Koffer trocken ins Boot zu retten.

Einen Rollkoffer in Südamerika über holpriges Kopfsteinpflaster zu ziehen macht genauso wenig Spaß.

Ideal sind daher Reiserucksäcke für 55 - 60 Liter Volumen. Ich bin wirklich großer Fan des Yukon 50 + 10 Liter. Der Platz reicht völlig aus. Achte darauf, dass dein Rucksack eine Regenhülle mitliefert. Falls nicht, kaufe eine separate Schutzhülle dazu.

Generell kann ich dir Rucksäcke der Marken Tatonka, Deuter und Fjällräven sehr empfehlen. Diese Marken bieten auch Modelle für Frauen und Männer an.

Die besten Rucksäcke 2022 für Backpacker, die ich kaufen würde:

  1. Unangefochtene Nummer 1: Yukon 50 + 10 Liter (Frauen) und Tatonka Yukon 60 L (Männer) , ca. 200 Euro
  2. Deuter AirContact 55 + 10 unisex, 230 Euro; oder die größere Variante Deuter AirContact PRO 60 + 15 Unisex, 290 Euro (für Peru und viel warme Kleidung könnte das Sinn machen)
  3. Fjällräven ABISKO 65 W Unisex, ca. 260 Euro

Reisen mit Transfer und wenigen Ortswechseln

Bleibst du an einem Ort oder wechselst nur selten die Unterkunft? Das war bei mir auf dem Schiff in der Arktis. Reist du mit Mietwagen herum (ich immer wieder in Südafrika), dann ist ein Trolley oder Rucksacktrolley ideal.

Vielleicht hast du Rückenprobleme und darfst keinen schweren Rucksack tragen? Dann habe ich die perfekte Lösung (die ich immer öfter liebe):

Die besten Trolleys 2022:

Rucksack für Tagesausflüge

Rucksäcke für Tagestrips werden als Day Packs bezeichnet. Dafür nutze ich gerne Rucksäcke, die du winzig klein falten kannst und bei Bedarf auspackst.

Mein Lieblings-Day Pack zum Falten ist ultraleicht: Squeezy von Tatonka 18 Liter. Zusätzlich habe ich oft den Tatonka CITY PACK 15 dabei. Ich liebe beide und der Squeezy nimmt überhaupt kein Platz weg.

Bild mit Squeezy in Helsinki, Finnland:

Helsinki Fahrrad fahren
Helsinki erkunden wir zu Fuß und per Fahrrad!
Tatonka City Pack Tagesrucksack
Tatonka City Pack Tagesrucksack

Rucksäcke für Handgepäck-Reisende

Pacsafe Unisex Venture S Exp45 Handtasche

Der Rucksack von Venturesafe ist ideal, wenn du nur mit Handgepäck reisen möchtest. Der Rucksack ist nicht nur abschließbar, sondern sieht auch echt gut aus! Die Gurte und Riemen verstellbar. Das Rückensystem hat eine Polsterung mit Belüftung.

Mehr Details und Infos ansehen*

Osprey Farpoint 40 Liter

Der beliebteste Rucksack unter Reisenden, die nur mit Handgepäck unterwegs sind. Ich habe den Rucksack mit meinem Deuter Freeride 26 verglichen: Von der optischen Größe gibt es absolut keinen Unterschied, obwohl dieser Rucksack 14 Liter mehr fasst.

Die Aufteilung ist spitze, die Einstellmöglichkeiten beim Tragesystem sind hier auch vorhanden. Ein Regenschutz ist leider nicht integriert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt bei diesem Rucksack absolut.

Mehr Details und Infos ansehen*

Möchtest du keine Infos mehr verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und abonniere regelmäßig Neuigkeiten per Newsletter.

☕️. Bloggen kostet Zeit und Geld. Du möchtest unsere Arbeit wertschätzen? Wir freuen uns über ein Trinkgeld in unserer virtuellen Kaffeekasse bei PayPal → VIEL UNTERWEGS Kaffeekasse.

Transparenz und Vertrauen: In diesem Post befinden sich Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Das bedeutet für dich: Keine Mehrkosten. Aber: Wenn du über einen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keine Mehrkosten, aber helfen mir, diese Seite zu betreiben und den Blog und meine Arbeit zu unterstützen! Vielen lieben Dank!

Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
Hi ich bin Katrin!

Ich bin Katrin und viel unterwegs! Mit Campervan oder Rucksack möchte ich die ganze Welt entdecken. Um meine Erfahrungen & Erlebnisse zu teilen, habe ich diesen Reiseblog gegründet!

4 KOMMENTARE
  • Besucher Kommentar von Isa
    Isa
    26. April 2017 um 12:23 Uhr

    Hi Katrin,

    ich plane Ende des Jahres für 8 Wochen eine Reise nach Südostasien und bin durch die Suche nach meinem ersten Reiseziel – Bali – auf deinen Blog gestoßen. Ich beschäftige mich aufgrund deiner Beiträge gerade mit meinem Reisegepäck. Ich habe einen Reiserucksack von Deuter (Act Lite 35+10l) und meinen Alltagsrucksack von Salewa (28l). Beim Stöbern bin ich auf deine Empfehlung des „Carry-on Rucksack Kickstarter Projekt“ gestoßen – leider jedoch ein Jahr zu spät 🙁 Ich hätte mir gerne einen „Daily“ für meine Reise als Handgepäck-Rucksack zugelegt, aber die Produktion ist ja bereits eingestellt. Da ich auch meine Fotoausrüstung mitnehmen möchte, mein Notebook etc., wäre dieser Rucksack echt perfekt gewesen.

    Meine Frage: welchen Rucksack würdest du mir alternativ als Handgepäck und dann für die Tagestouren auf Reisen empfehlen? Ich hätte gerne einen, der nicht nur ein Hauptfach hat und der Platz hat für einen Kameraeinsatz. Benutzt du einen Kameraeinsatz und wenn ja, welchen?

    Liebe Grüße,
    Isa


  • Besucher Kommentar von Nina
    Nina
    31. Mai 2017 um 15:28 Uhr

    Hallo Katrin,

    ich durchstöbere schon lange deine Seite um mich auf meine bevorstehende Thailandreise (im Juli) vorzubereiten und finde sie super hilfreich!
    Jetzt hätte ich allerdings eine Frage an Dich, weil ich mir absolut nicht sicher bin.
    Ich wäre super gerne mit dem Rucksack durch Thailand gereist, habe jedoch nicht den passenden Reisepartner dafür gefunden. Jetzt werde ich für 2 Wochen mit einer Freundin nach Thailand reisen, um einfach schonmal die Kultur kennen zu lernen.
    Es geht erst für 3 Nächte nach Bangkok und danach auf die Insel KohSamui (mit dem Bus oder Zug).
    Würdest du mir trotz der „kurzen Reisezeit“ und aufgrund der gering ansteuernden Reiseziele , einen Rucksack ans Herz legen oder reicht da der Koffer aus ?
    Und reicht für die Tagestouren (z.B Fahrradtour) ein Turnbeutel aus oder ist auch da eher der Rucksack zu bevorzugen.

    Lieben Dank schonmal im voraus und mach weiter so, deine Seite ist super!!!:)

    Liebe Grüße
    Nina


  • Besucher Kommentar von Dirk Adler
    Dirk Adler
    27. November 2017 um 09:18 Uhr

    Hallo Katrin.

    Wir haben auch den Deuter Air Contact und haben uns vor Jahren extra für die Flüge das Transport Cover zugelegt, hier der Link, soll keine Werbung sein:
    Damit würde sich dein Negativpunkt bei dem Rucksack fast erledigen.

    Viele Grüße, Dirk


  • Katrin Lehr viel-unterwegs.de Gründerin
    Katrin Lehr
    27. November 2017 um 16:48 Uhr

    Hallo Dirk,

    oh da gibts ein neues Cover das kenne ich noch gar nicht! Lieben Dank für den Hinweis!


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.