10 Tipps zur Buchung: Wie ich günstige Flüge finde

28

Billige Flugtickets zu finden wird mittlerweile fast zu einem Wettkampf. Flüge buchen ist simpel. Den besten Flug zu finden, am besten noch den billigsten ist dagegen eine Herausforderung.

„Für 300 Euro nach Hawaii? Wie hast du das geschafft?“

Tja, diese Frage stellte ich mir anfangs auch, wenn Freunde oder Kollegen spontan ein „Schnäppchen“ bei Flugbuchungen gemacht haben.

Daher ist das Finden günstiger Tickets oder sogenannter Error-fares (Fehler im Buchungsvorgang) eine beliebte Beschäftigung, fast ein Wettkampf untereinander, geworden.

Dazu kommt, dass es immer mehr Suchmaschinen zur Flugbuchung gibt. Hier verliert man schnell den Überblick. Deshalb habe ich speziell bei meinen letzten Flugbuchungen (und das waren im Jahr 2014 nicht wenige) Erfahrungen gesammelt, um sie nun mit euch zu teilen.

Gibt es Geheimtipps? Welches sind meine ultimativen Tipps um billige Flugtickets zu bekommen und dabei nicht zuviel Zeit auf der Flugstrecke zu verlieren?

1. Frühzeitig buchen

Ich bin spontan und plane nicht sehr gerne. Doch Planung und frühzeitig buchen zahlt sich wirklich aus. Last-Minute-Schnäppchen gibt es nur noch sehr selten.

Faustregel für innerdeutsche Flüge: Laut einer Studio aus 2014 sind die Flüge am billigsten, wenn du 6 Wochen vorher buchst.

Die Tickets sind laut dieser Studie dann um 40-50% billiger wie am Abflugtag. Die Preise steigen rasant an, je näher der Abflug rückt (Erfahrungswerte sind 21 Tage, 14 Tage, 7 Tage und 3 Tage vor Abflug).

2. Flexibilität zahlt sich aus

Sei flexibel was Abflug- und Ankunftstag betrifft. Der günstigste Abflugstag ist nicht immer (wie oft empfohlen) ein Mittwoch, sondern oft der Freitag. Allerdings nur früh morgens oder am späten Abend. Für Flüge innerhalb Europas ist der Montag der günstigste Rückflugtag. Erfahrungsgemäß ist dann der Sonntag am teuersten. Kommst du aber von einer Fernreise zurück, ist oft der Sonntag am günstigsten.

Daher gilt: Nimm dir die Zeit und prüfe genau, was die Flüge auch 1-2 Tage früher oder später kosten. Auch bei den Abflugzeiten musst du flexibel sein.

3. Vermeide die Hauptreisezeit

Hauptreisezeit ist Ferienzeit. Die Nachfrage ist groß, Tickets sind knapp weil jeder verreisen möchte. Vermeide wenn möglich Schulferien oder Feiertage oder verreise aus einem anderen Bundesland, in welchem noch keine Ferien sind.

>> Prüfe auch im Ankunftsland, ob ein Feiertag ist oder Ferienzeit herrscht.

4. Nutze Flugsuchmaschinen

Die beste Suchmaschine ist war lange Zeit die Matrix Airfare Search. Auch wenn sie auf den ersten Blick unübersichtlich aussieht, sie hatte es in sich: Mehrere Abflughäfen, Gabelflüge, alternative in der nähe liegende Zielflughäfen, alles konnte Matrix Airfare Search. Bis Google den Anbieter aufkaufte. Seitdem wurde diese Flugsuchmaschine immer einen ticken schlechter.

Seit Februar 2015 gibt es mit Google Flights ein neue Flugsuchmaschine von Google. Ich verspreche dir, dass das Suchen von Flügen noch nie so einfach und übersichtlich war.

Die Suchmaschine für Füge ist schlicht und wirklich einfach zu bedienen. Du gibst wie gewohnt deinen Abflughafen, dein Zielort ein und wählst ein bestimmtes Datum oder „Flexible Reisedaten“ aus. Bei mouseover des Datums zeigt dir die Suchmaschine direkt an, an welchem Tag du am billigsten an dein Flugticket kommst:

flug buchen mit google flights

Du kannst dir sogar direkt anzeigen lassen, wieviel ein Flug mit der First Class kosten würde:

google flights kategorien anzeigen

Außerdem kannst du weitere Abflug- oder Zielflughäfen hinzufügen. Manchmal lohnt sich die Fahrt an einen anderen Flughafen. Für mich liegen Stuttgart und Frankfurt praktisch. Ich suche immer nach Abflügen aus Stuttgart und Frankfurt.

Worin liegt der Unterschied zu Skyscanner, Kayak oder Momondo?

Die gängigen Flugsuchmaschinen holen sich die Preise von Reiseagenturen. Diese sind dadurch nicht immer ganz aktuell. Im Gegensatz dazu greift Google Flights direkt auf die Daten der Fluggesellschaften zu. Google behauptet, jedes Angebot mit dem günstigsten Flug unterbieten kann.

Die beste Flugsuchmaschine für Gabelflüge

 

5. Nutze die Umkreissuche von Google Flights

Wie du im Screenshot siehst, kannst du direkt die Flughäfen in der Nähe mit anzeigen lassen. Nutze diese Funktion.

flug-buchen-alternative-flughaefen

Beispiel: Nürnberg. Hier könnte sich ein Abflug auch aus München oder Prag lohnen wie im in der Einleitung genannten Beispiel mit dem günstigen Flug nach Hawaii (Abflug war aus Prag am billigsten).

6. Prüfe die Preise direkt auf den Webseiten der Airlines

Direkt nach den Flugsuchmaschinen besuche ich die Webseite der Fluggesellschaft mit dem günstigsten Preis.

Fast immer findest du hier den besten Preis. Condor ist zum Beispiel bei Flugsuchmaschinen (die mir bekannten wie Skyscanner, momondo, kayak) nicht aufgeführt, bietet aber oftmals die besten Flugzeiten über Nacht für Menschen mit Beruf, die die schnellsten und nicht günstigsten Flüge suchen.

Hinweis: Im Falle einer Umbuchung hast du bei einer Direktbuchung bei der Airline übrigens den wenigsten Stress.

7. Spare mit one-way Tickets

Manchmal zahlt es sich aus, zwei einzelne One-Way-Tickets zu buchen. Ich prüfe seit meiner Mexiko Reise immer, ob die Flüge billiger sind, wenn ich Hin- und Rückflug separat buche. Dies kommt laut Airlines selten vor, damals war es so.

8. Nutze Bonusprogramme

Falls du noch nicht für ein Bonusprogramm angemeldet bist solltest du dies schleunigst tun. Mit jedem Flug sammelst du Meilen. Fliegst du regelmäßig oder auch oft auf der Langstrecke hast du schnell Guthaben angesammelt, mit welchem du deinen nächsten Flug billiger bekommst, dir ein Upgrade gönnen kannst oder sogar kostenlos fliegst.

Tipp: Das Bonus Programm von One World gilt aktuell als das Beste. Auch wenn einige behaupten, dass alles Blödsinn ist und die Meilen sowieso verfallen: Ich habe eine andere Erfahrung gemacht und fliege so weit es geht mit Fluggesellschaften, die zu One World gehören (Air Berlin zum Beispiel).

9. Abonniere Newsletter

Melde dich zu den Newslettern der Airlines an. Vor allem in Asien (Bsp. AirAsia) lohnt sich das. Hier findest du oft attraktive Angebote für einen begrenzten Zeitraum.

10. Suche nach error-fares

Aufgrund Fehlern in der Berechnung der Software kann es vorkommen, dass Flüge zu billig ausgegeben werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass du mit einem Error-Fare-Ticket fliegen kannst ist groß, da selten die Tickets kontrolliert werden.

Wie du solche Tarife findest? Auf Blogs die sich darauf spezialisiert haben, diese Error-Fares zu finden und zu veröffentlichen. Auch hier gilt Punkt 2: Sei Flexibel.

Mit diesen Error-Fares muss man extrem vorsichtig sein: Es ist auch schon vorgekommen, dass direkt am Check-in das Ticket für ungültig erklärt wurde. Übrigens war das billige Ticket nach Hawaii in der Einleitung eine Error-Fare und alles ging gut.

Linktipps für Error-Fares mit Schnäppchen:

Meine aktuell drei beliebtesten Flugsuchmaschinen sind

Ich vergleiche immer auf mehreren Flugsuchmaschinen wie z.b.

Welche Tipps hast du zur Flugbuchung? Welche Flugsuchmaschinen nutzt du?

28 KOMMENTARE

  1. Wunderbare Zusammenstellung! Vielleicht noch eines von mir als Schulferien-Reisende: manchmal rentiert es sich sehr, aus einem Bundesland abzufliegen, dass noch keine Ferien hat oder nicht mehr in den Ferien ist. Da sind die Flüge meist auch deutlich günstiger.

  2. Hallo,

    ich kann mich nur anschließen: super Tipps. Sie scheinen auf dem ersten Blick zwar banal zu sein, besitzen aber ein großes Sparpotential. Wir haben gerade letzte Woche Flüge gebucht, leider etwas zu spät, aber immer noch günstig. Wir haben letztendlich bei den Airlines direkt gebucht. Es hat sich auch bewiesen, was sowieso schon klar war, dass es eine Verkaufsmasche von flüge.de etc ist, wenn es heißt: Es sind nur noch begrenzte Sitzplätze verfügbar. Bei der Sitzplatzauswahl auf der jeweiligen Airline sah man, dass erst 30% ausgebucht war. Bei den error fares Blogs schaue ich auch regelmäßig vorbei, habe jeoch bislang noch nichts passendes gefunden.
    Fliegst du eigentlich mit (fast) allen Airlines oder gibt es welche mit denen du nicht fliegen würdest?
    Uns ist das egal, wir sind schon mit Ryanair nach Afrika geflogen und fliegen im Mai mit Islandair, Westjet und Aeroflot. ;)

    Liebe Grüße

    Myriam

    • Hallo Myriam. Gute Frage ;-) Ich fliege nicht mehr mit Ryanair und wenn möglich nicht mit AirFrance und Iberia (aus Gründen). Die nächsten Ryanair Flughafen (Baden Airport oder Frankfurt Hahn) lohnen sich für mich nicht, da ich verliere zuviel Zeit. Ansonsten prüfe ich mittlerweile immer die One World Airlines, da ich hier schon einige Meilen gesammelt habe. Ansonsten ist es mir total egal. Auch nach den Abstürzen würde ich z.b. sofort wieder mit AirAsia ufliegen, da hatte ich mehrfach super Erfahrungen gemacht. LG Katrin

  3. Sehr gute Tipps, danke :) Flugsuchmaschinen benutze ich auch, hauptsächlich den skyscanner. Daumen Hoch für deinen Blog und vG von der seo Agentur

    (Link wurde aufgrund Werbung entfernt)

  4. Hi Katrin, danke für’s erwähnen meiner Matrix-Gebrauchsanweisung!

    Deinen Tipps kann ich mich anschließen. Für flexibel oder spontan Reisende finde ich v.a. Error-Fares von den angesprochenen Seiten sehr wichtig.

  5. Hey, vielen Dank für deine Tipps. Außerdem lohn es sich ab und zu die Cookies zu löschen, denn manche Fluggesellschaften tracken, wonach einer sucht und dann geben diese einen individualisierten Preis an. Gilt übrigens auch für manche Hotels. Trotzdem ist es in dieser Branche eher so, dass die Preise nach Season variieren und deswegen sind die eher fest und auch direkt auf der Startseite des Hotels angegeben. Was hier hilf ist frühbuchen. Habe so mein letztes Hotel Südtirol gebucht (Link aufgrund Werbung entfernt) und werde es von nun an auch immer so machen. LG

  6. Toller Artikel, sehr hilfreich, einige Punkte waren mir schon bekannt. Matrix kannte ich aber noch nicht und werde das bei der nächsten Flugsuche sofort ausprobieren.

  7. Hallo!

    Vielen Dank für die vielen tollen Tipps.

    Der Schäppchen Blog „schnappr“ ist seit April nicht mehr aktiv. Habe ich zumindest gesehen.

    Zwei Tipps habe ich noch:
    1. Abonniere Newsletter von den Billigfliegern und achte auf Angebote
    2. Reise nur mit Handgepäck wenn es geht. Das ist billiger.

  8. Hallo Katrin!
    Sehr Gute Tipps, machen wir auch immer so. Obwohl ich erst 13 bin, interessiere ich mich sehr fürs Reisen. Liegt wohl daran, dass meine Eltern auch sehr gerne reisen und ich mit meinem doch recht niedrigen Alter in 19 Ländern war (u.a. Neuseeland, Australien, Sri Lanka, Südafrika, Lesotho, Swasiland, Namibia, Sambia…).
    Deinen Blognlese ich übrigens seit einigen Tagen mit sehr großem Interesse. Gerade bin ich an dem Kuba-Blog, denn wir wollten 2016 auch dorthin. Direktflüge kosten aber recht viel (900€<)… Man kriegt zwar ab Amsterdam mit Aeroflot Flüge für etwa 750€, aber die Gesamtfahrzeit (+Zeit in Moskau) beträgt dann 20h und mehr… Hast du Erfahrungen mit Aeroflot oder kannst du mir vielleicht zusätzlich zu den o.g. Tipps noch welche geben?
    LG
    Johannes

  9. Hey!
    Ich lese gerade sehr ausführlich deinen Kuba Bericht. Weißt du noch wie teuer dein Flug nach Kuba und natürlich auch zurück war? Ich möchte voraussichtlich im Oktober nach Kuba und schaue schon wie eine Verrückte nach Flügen :-D Ich bräuchte einen Vergleichswert, damit ich weiß, ob es sich lohnt jetzt schon zu buchen oder erst später. Ich habe letztens gelesen das 1 Woche vorher oder auch 2 am billigsten wären?!

    Liebe Grüße!

    • Hallo Michelle, ich denke dass Kuba aktuell allgemein teuer ist, da jeder hinmöchte…Ich war in der Hurricane Saison und auch vor Ende der Sanktionen. Daher habe ich keinen Vergleichswert zu 2016, sorry. Schau doch einfach bei Skyscanner. Da kannst du dir auch die Monatsübersicht anzeigen lassen und somit bequem planen. Wenn du flexibel bist kannst du dann buchen, wenn es am billigsten ist.

  10. hedi poletti
    ich bin auch grad am kuba planen, oktober. flüge gibt es bereits ab 620 €. mit halbwegs passablen airlines. also nicht iberia oder air france…… übrigens gibt es eine zeitschrift, „reise und preise“, da steht immer eine fluglinien-bewertung drinnen. angeführt von singapore airlines, weit hinten iberia etc.

  11. Ich benutze neben den großen Flugsuchmaschinen wie Momondo, Swodoo und Co auch noch weniger bekannte Flugvportale. Es lohnt sich manchmal wirklich, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen und nicht gleich das erstbeste Angebot zu nehmen.

  12. Hi Katrin,

    danke dir für die Spartipps :)

    Zum Thema Error Fares habe ich noch einen Tipp, vielleicht interessant für dich:
    Ich habe dazu mit Freunden einen kleinen Crawler gebaut, der Preisfehler findet und schnell & kostenlos per eMail informiert bevor der Fehler behoben oder ausgebucht ist:
    http://errorfarealerts.com

    LG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT