Wildblumenblüte Northern Cape Südafrika
Reiseziele November Südafrika Kapstadt
Garden Route Roadtrip Südafrika

Tipps für Südafrika Rundreisen und Routenvorschläge

Die schönsten Reiserouten in Südafrika

Südafrika ist einfach riesengroß. Planst du gerade deine erste Reise nach Südafrika und hast keine Ahnung wohin? Ich war bereits 6 mal im südlichsten Land Afrikas unterwegs und habe darum meine schönsten Routen Südafrikas aufgelistet. Diese kannst du auch kombinieren – entweder im Rahmen eines Roadtrips oder auch mit Inlandsflügen, die je nach Ziel recht günstig sind.

Viel Spaß im wunderschönen Südafrika!

Garden Route

Die Garden Route gehört zu den schönsten und beliebtesten Routen aller Südafrika Urlauber. Mein Highlight war sie trotzdem nicht. Das mag daran liegen, dass ich zur absoluten Hauptreisezeit hier war und vor allem Hermanus überfüllt war. Wir bekamen keinen Platz in Restaurants, weil angeblich alles reserviert war (was nicht stimmte). Das hat am Ende meiner ersten Südafrika Reise an meinen Nerven gezehrt und ich empfand diese „weiße“ Region extrem unfreundlich im Gegensatz zum Rest des Landes.

Vielleicht muss ich einfach nochmals herkommen, denn vor allem in Hermanus empfehle ich den Cliff Path entlangzuwandern, wo ein Postkarten-Motiv dem anderen folgt. Oder im Tsitsikamma Nationalpark im Rest Camp zu übernachten. Schöner gehts nicht. Ein Traum!

Keine Route ist so bekannt wie der Abschnitt zwischen Slang River nahe Heidelberg ostwärts bis zum Tsitsikamma Forest und Storms River.

Lies hier meinen kompletten Bericht mit vielen Tipps und Infos:
Reisebericht zur Garden Route ansehen

Cliff Path | Hermanus Südafrika

Cliff Path Hermanus

Zum Seitenanfang

Panorama Route

Die malerische Landschaften der Panorama Route findest du knapp 4 Autostunden von Johannesburg entfernt. Die Route liegt ideal auf dem Weg zum Krüger Nationalpark. Sie bringt dich über eine Reihe von Bergpässen hinauf zu einem Aussichtspunkt, von dem aus du tolle Ausblicke auf das Lowveld hast. Der Blyde River Canyon, die Bourke’s Luck Potholes und wundervolle Bergpässe solltest du nicht verpassen.

Ich war bereits zweimal auf der Panorama Route unterwegs und kann diese sehr empfehlen!

Routenvorschlag mit Tipps findest du hier im ausführlichen Bericht:

Panorama Route Südafrika

World's End Blyde River Canyon Panorama Route
Ausblick am World’s End auf den Blyde River Canyon mit Staudamm und den Three Rondavels.
Blyde River Canyon World's End Aussicht
Die Aussicht ist wirklich traumhaft schön vom World’s End Lookout nach unten in den Blyde River Canyon und Staudamm.
Lisbon Falls an der Panorama Route.
Lisbon Falls an der Panorama Route.
Bourke's Luck Potholes
Bourke’s Luck Potholes
Zum Seitenanfang

Kapstadt und das Western Cape

Das beliebteste Reiseziel für Touristen ist Kapstadt mit der Kap-Halbinsel und das Western Cape. Auch für mich zählt Kapstadt zu den schönsten Städten der Welt. Die Stadt am Kap lockt Jahr für Jahr Millionen von Menschen an. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in der Umgebung wie den West Coast Nationalpark, die Stadt der Wale Hermanus, das Kap der Guten Hoffnung und die Weinbau-Regionen Stellenbosch, Franschhoek und Paarl lassen das Angebot unendlich groß erscheinen.

Völlig unterschätzt wird eine Fahrt zum West Coast National Park, der 120 km nördlich von Kapstadt liegt. Bei Einheimischen sehr beliebt und bei Touristen aus dem Ausland ein echter Geheimtipp. Hier findest du schöne Strände (Lagune bei Langbaai) und Sanddünen im National Park, die zu einer morgendlichen Wanderung einladen.

Tipps für die Westküste in Südafrika ansehen

Tipps für Kapstadt und Kap-Halbinsel

Drehorte zu „Der Geilste Tag“ ansehen

kapstadt-2

muizenberg-kapstadt-stjames

Westküste Südafrika West Coast Nationalpark Flamingos
Flamingos finden sich in der Langebaan Lagune und bei Kraalbaai
Langebaan Lagune Kraalbaai
Hier in Kraalbaai entspannen wir bei einem Picknick in der Lagune!
Zum Seitenanfang

Johannesburg in den Krüger Nationalpark

Auch wenn viele behaupten das schönste an Johannesburg sei, direkt weiterzufahren rate ich dir: Gib der Stadt eine Chance. Nicht nur das Apartheit Museum findest du hier, sondern auch eine interessante Town Shop Radtour durch Soweto. Ich habe sogar im Backpacker Hostel in Soweto übernachtet. Eine wundervolle Erfahrung bei liebevollen Menschen. Unsicher habe ich mich nicht gefühlt. Unser nagelneuer Mietwagen war hier ebenso sicher geparkt.

Bald folgen hier meine ausführlichen Tipps für Johannesburg und Soweto.

Fast jeder fährt danach über die Panorama Route in den Krüger Nationalpark oder die angrenzenden Privaten Reservate. Es lohnt sich diese Orte zu kombinieren.

Tipps für den Krüger Nationalpark

Tipps für Johannesburg und Soweto

Junge Elefantenbullen im Greater Kruger National Park Südafrika
Beim Game Drive im TImbavati Game Reserve kommen neugierige Jungbullen kommen freudig auf uns z
suedafrika-kruger-nationalpark-kamera-gamedrive
Game Drive mit Ranger und erhöhtem sitzen. Perfekt für die Sichtung von Tieren
Zum Seitenanfang

Von Kapstadt aus das Northern Cape entdecken

Eine der von europäischen Touristen weniger beachtete Region Südafrikas ist das Northern Cape. Warum das so ist? Ich weiß es nicht. Vermutlich weil die meisten nicht wissen, dass es auch hier sehenswerte Orte und tolle Nationalparks gibt.

Nach dem akklimatisieren und Erkunden von Kapstadt fährt man nach Sutherland. Hier steht SALT: das South African Large Telescope! Auf das ist man besonders stolz und das Sutherland Astronomical Observatory ist auf jeden Fall eine Besichtigung wert. Da sich hier ein „Dark Sky Reserve“ – ein Ort mit sehr geringer Luftverschmutzung und mehr als 80% wolkenfreie Nachthimmel gibt, könnt ihr euch keinen besseren Ort zum Star Gazing (Sterne beobachten) vorstellen. Es ist gigantisch!

Weiter geht es in die Wüste des Kagga Kamma Private Nature Reserve. Außergewöhnliche Felsformationen könnt ihr hier im Rahmen von Wanderungen, Mountainbike oder Quad Touren erkunden. Der Sternenhimmel ist auch hier vorzüglich!

Das Highlight vieler ist Namaqualand und seine Wildblumen Blüte. Die Blumen leuchten regelrecht aus weiter Entfernung. Auch wenn zu unserem Besuch die Bedingungen nicht ideal waren (geschätzt haben wir nur 30% der Intensität gesehen) war dieser Ort sehr eindrucksvoll! Doch nicht nur für die Blumenblüte solltet ihr hier her kommen. Auch der versteckte Köcherbaumwald (Einheimische fragen) ist weitaus eindrucksvoller als in Sossusvlei (Namibia) – so sagt man. Die Gemeinschaft der Einwohner ist bemerkenswert. Jeder scheint jeden zu kennen, auch wenn man über 1 Stunde weit voneinander entfernt wohnt. Toll!

Im Augrabies Falls Nationalpark gehts zum Kajakfahren und Rafting auf dem Orange River. Dazu gibts hier im Nationalpark den Augrabies Wasserfall, der sehr beeindruckend zur Regenzeit ist. Wir haben nur den Hauptfall sehen können (August). Auch die Game Drives sind eher weniger ergiebig. Die Landschaft aber auch hier sehr eindrucksvoll! Das Rest Camp von SanParks ist überraschend modern, wir sind begeistert!

Zum Ende gehts natürlich zu den wilden Tieren: Die !Xaus Lodge liegt im Kgaligadi Transfrontier National Park (Kalahari), nur erreichbar durch eine 4×4 Fahrt über 91 roten Sanddünen, direkt an der Grenze zu Botswana und Namibia. Hier gibt es kaum ein Gast, der nicht von Wildkatzen-Sichtungen berichtet – außer uns. Wir haben hier äußerst großes Pech. Ein Grund nochmals hierher zukommen.

Vor dem Rückflug unternehmen wir beim Bezalel Wine & Brandy Estate in der Nähe von Upington eine Brandy- und Weinprobe, ehe es über Johannesburg zurück nach Deutschland geht.

Reisezeit: 10 – 14 Tage ideal.

Wildblumenblüte Northern Cape Südafrika
Wildblumenblüte am Northern Cape in der Nähe von Springbock (Namaqualand).
Zum Seitenanfang

Karte mit allen Reiserouten für Südafrika

In dieser Karte habe ich alle meine bisherigen Südafrika Reisen eingetragen. Teilweise überschneiden sich die Routen:

Südafrika Guide – mehr Infos

Ihr plant gerade eure Südafrika Reise? Hier findet ihr weitere Tipps:

Zum Seitenanfang

Tipp: Schreibt euer eigenes Roadtrip Reisetagebuch

Das besondere Reisetagebuch für die schönsten Erinnerungen deines Roadtrips!

Zum planen, reisen, aufschreiben und nie mehr vergessen!

Eigentlob stink – ich weiß – aber ich finde mein selbst entworfenes und mit meiner besten Freundin in Zusammenarbeit perfektioniertes Reisetagebuch für Roadtrips zum selberschreiben mit vielen Extras super gelungen. Ich kann es kaum erwarten, die ersten beiden in Finnland und Südafrika beim Roadtrip zu befüllen!

Das Beste daran? Ihr könnt es auch erwerben! 

Für nur 11,90 € zuzügl. Versand. Also schnell zugreifen und hier im Shop bestellen.

Auf 70 Seiten könnt ihr Erinnerungen und wichtige Informationen festhalten und erfahrt alles, was ihr zur Vorbereitung der Reise mit dem Auto/Camper beachten müsst. Inklusive Checklisten, Übersicht der Reise, Packliste und Freiraum für weitere Notizen.

Inhalte auf den 70 Seiten des Reisetagebuchs:

  • Checkliste und Tipps zum Roadtrip planen
  • Roadtrip Packliste
  • Checkliste und Tipps vom Mietwagen/Camper buchen bis zur Übernahme
  • Allgemeine Reisetipps
  • Individuelle Felder zum Ausfüllen für lokale Gegebenheiten (Währung, Trinkgelder, , etc.)
  • Überblick deiner Roadtrip Route (Etappen, km und Dauer)
  • Reisetagebuch für 21 Roadtrip-Tage zum ausfüllen
  • Freiraum für weitere Notizen

Ohne Risiko: 14 Tage Geld-zurück-Garantie bei Nichtgefallen

So könnt das Reisetagebuch kaufen:

Einfach auf meinen neuen Shop: shop.viel-unterwegs.de gehen, auswählen und in den Warenkorb legen, entweder per Lastschrift, PayPal oder Kreditkarte bezahlen und nur wenige Tage später haltet ihr euer eigenes Roadtrip Reisetagebuch in eurer Hand!

Was ist eure Lieblings-Route in Südafrika?

Hinterlasst mir einen Kommentar, ich bin sehr gespannt!

Möchtest du keine Infos mehr von mir verpassen?

Komm‘ in die VIEL UNTERWEGS Community bei Facebook. In dieser geschlossenen Gruppe kannst du dich mit Reiselustigen austauschen.

Folge mir auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram und erhalte regelmäßig Neuigkeiten im Newsletter oder per RSS-Feed.

Kennst du schon Pinterest? Folge mir und der Pinnwand für Südafrika – perfekt zur Reiseplanung!

Zum Seitenanfang

7 Kommentare

  • Klingt nach einer abenteuerlichen Reise. Ich habe einige deiner Posts gelesen und wollte fragen, welche Erfahrungen du mit Mietwagen Roadtrips gemacht hast.
    Und hast du bestimmte Apps, die dir das Reisen erleichtern (das Planen davor, die Organisation währenddessen) bzw. hast du überhaupt einen solchen Bedarf?
    Liebe Grüße,
    Roaddreamer

    • Das kommt natürlich immer auf das Land an. Für Südafrika nutze ich UBER in Städten, Trello und Google Maps (alle Orte bei mymaps abspeichern) zum planen und sonst eigentlich nichts regelmäßig. Airbnb, Booking.com, Tripadvisor, SkyGuide für Sterne, Splitwise für Ausgaben und Photo Pills für Recherche rund um das Thema Fotografie (wann ist Vollmond, wann Sonnenauf- und Sonnenuntergang etc.). Das wars glaub ich schon.

      LG Katrin

  • Hi,

    vielen Dank für deinen Bericht. :) Südafrika würde mich sehr interessieren aber in diesem Leben wird das wohl nix. Ich habe bei allen großen Anbietern nachgefragt und es gibt keine Fahrzeuge für Behinderte. Eine organisierte Rundreise möchte ich mir nicht antun. Ich könnte zwar mit dem Rad fahren aber dafür sind die Entfernungen zu groß. Das gleiche Problem habe ich mit Australien und Neuseeland. :(

  • Danke für diese tolle Übersicht ☺️
    Südafrika steht definitiv weit oben auf meiner Wunschliste. Auch aufgrund eurer tollen Berichte!
    Wenn ich passende Schnäppchenflüge finde dann geht es los :) aber es gibt so viel auf dieser Welt zu entdecken ihr macht es genau richtig!

  • Hi Katrin,

    vielen Dank.:)
    Zum Glück sitze ich nicht im Rollstuhl. Ich habe eine Lähmung am linken Arm. Daher habe ich links viel weniger Kraft und die Feinmotorik ist quasi nicht vorhanden.
    Meine Idee wäre es Fahrrad und Überlandbusse zu kombinieren. Entweder ich miete vor Ort ein E-Bike oder ich bringe mein normales Rad mit. Das ist für mich umgebaut mit speziellem Lenker und beiden Bremshebeln auf der rechten Seite.

    Sieht man viele Radfahrer in Südafrika? Wie werden die im Straßenverkehr beachtet? Ich will den Traum von Südafrika noch nicht aufgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katrin Lehr in Australien

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Katrin und viel unterwegs!

Die Welt ist mein Zuhause! Ob individuelle Roadtrips, Abenteuer in der Natur oder Städtereisen.

Ich nehme dich mit auf meine Trips und gebe dir einen Einblick in meine Reisetagebücher und Fotos, die dabei entstehen. Kommst du mit?