Djemaa el-Fna, das Herz von Marrakesch und Nordafrikas bekanntester Platz

3
Djemma el-Fna
Djemma el-Fna - Hier spielt sich in Marrakesch allabendlich ein buntes und faszinierendes Schauspiel ab

Auf die Frage „Qu’est-ce que vous cherchez“ – Was suchst du? Genügt die Antwort „La place“. Der Platz.

Der Djemaa el-Fna (Platz der Gehängten) auch Platz der Gaukler genannt, ist Marrakeschs pulsierendes Zentrum und vermutlich einer der bekanntesten Plätze in ganz Afrika.

Hier schlägt das Herz von Marrakesch.

Die Beschreibung „La place“ genügt aus, um Einheimischen zu beschreiben wo du hinmöchtest. Jeder kennt ihn und auch du kommst am Djemaa el-Fna bei einem Marrakesch Besuch nicht vorbei.


Am Ende des Artikels erfährst du von wo du den besten Ausblick auf den Platz hast, wie es mit dem Fotografieren in Marrakesch ist und siehst weitere Impressionen vom Djemaa el-Fna und den Souks.

Hier findest du alle Tipps für einen Kurztrip nach Marrakesch


Alle Straßen führen zum Djemaa el-Fna

Man sagt, alle Straßen führen an diesen Platz. Es muss wohl so sein, denn ich lande Tag für Tag wieder an dem Ort der keine Einführung braucht: er ist einfach der chaotische, laute, inspirierende und unvergessliche Ort im Land.

Ein Sprichwort besagt:

„Hast Du einen Tag in Marokko, verbringe ihn in Marrakesch. Hast Du nur eine Stunde, verbringe sie auf dem Djemmaa el Fna!“

10 Uhr morgens: Das bunte Treiben beginnt.

Schon ab 10 Uhr am Morgen geht das tägliche Treiben los. Während tagsüber in der Mittagshitze die Stimmung noch gedämpft ist und die Fußgänger gemächlich durch die Gassen der Souks irren, gewinnt das Leben zum Sonnenuntergang an Tempo.

djemma el fna am tag
Tagsüber ist noch alles entspannt…

Die Stimmen, Trommeln und rhythmischen Klänge werden lauter. Ausgelassenes halqa (Straßentheater) vom Feinsten.

Djemma el Fna Schlangenbeschwörer
Schlangenbeschwörer auf dem Djemaa el-Fna

Dann strömen tausende Marrakechi zum Treffpunkt der Stadt.

Djemma el Fna Koutouiba Moschee
Ab Sonnenuntergang strömen die Menschen aus der Richtung der Koutouiba-Moschee auf den Djemaa el-Fna

Jetzt weichen die Wunderheiler und „Zahnärzte“ (ich nenne sie Quaksalber mit ihren Gläsern voll gezogener Zähne). Den Platz nehmen unzählige Gaukler, Märchenerzähler, Schlangenbeschwörer mit ihren Kobras, Feuerschlucker, Musiker und Akrobaten ein. 

Auch für uns unbekannte Spiele werden gespielt: „Angeln nach Soda-Getränken“ nenen ich dieses hier – wer die Flasche „angelt“, darf sie behalten:

entertainment-djemmaelfna

Es finden sogar Boxkämpfe statt, auf welche ich wetten könnte. Als Frau halte ich mich hier im Hintergrund. 

boxkampf-djemmaelfna-sonneuntergang

Hunderte Köche haben mittlerweile ihre Grills aufgebaut. Die Rauchschwaden ihrer Grills vernebeln die Sicht.

rauchschwaden
Rauchschwaden von den vielen Grillmeistern auf dem Djemaa el-Fna

An den unzähligen Imbissständen gibt es nicht nur erstklassiges sondern für uns außergewöhnliches Essen: Außer Kebab, Fisch, Gemüse und gegrillten Spießen gibt es Schnecken und auch gegrillte Schafsköpfe (diese gab es ebenso bei meiner Township-Tour in Kapstadt zum probieren).

Essensstände Platz der Gaukler
Einer der vielen Essensstände auf dem Djemaa el-Fna
Djemma el-Fna Köchin
Eine Köchin bereitet für die hungrigen Kunden Essen zu

Alkohol ist (zumindest in der Öffentlichkeit) tabu. Daher bekommst du bei Obsthändlern frisch ausgepresste und super leckere  Säfte wie Organgen-, Granatapfel-, Zitronen und Apfelsaft schon ab 10 Dirham (umgerechnet 90 Cent pro Glas).

orangensaft-djemma el fna-marrakesch
An den Saftständen bekommst du frisch gepressten Organgen-, Granatapfel-, Zitronen- und auch Apfelsaft schob ab 10 Dirham.

Genauso zahlreich wie Saftverkäufer gibt es die Nussverkäufer, welche lauthals um die Gunst ihrer Kundschaft feilschen.

djemma el fna-verkäufer

Die Souks von Marrakesch

Für die einen ein Labyrinth für die anderen das Shopping-Paradies schlechthin

Vom Djemaa el-Fna gelangst du direkt in die Souks. Eine Straßenkarte für das Gassengewirr der Souks gibt es nicht. Sie würde vermutlich nicht weiterhelfen, denn nur wenige Gassen sind beschildert. Lasse dich treiben.

Du befindest dich hier mitten im Shopping-Mekka und findest hier alles: Gewürzhändler, Nussverkäufer, Färber, Schneider, Buchhändler, Lampenhersteller, Suppenverkäufer, Cremes gegen Beschwerden aller Art.

An einem Stand entdecke ich getrocknete Schlangenhäute, Kröten und Pfoten. Dazu undefinierbares Gebräu. Wundermittel gegen alles: Von Mitteln gegen Unfruchtbarkeit bis zu Mitteln der Schmerzlinderung.

Der nächste Stand verkauft Rosenwasser, Salben und andere Gewässer. Gegen was, ich weiß es nicht. Wasserverkäufer läuten mit Glöckchen, um die Aufmerksamkeit zu erlangen.

Einen Stand weiter gibt es Echsen, Schildkröten und Chamäleons. Ob das die Haustiere Marokkos sind?

Hier findest du wirklich alles.

marrakesch-souks-lampen
Lampenhändler – unsere Lieblings-Anlaufstelle in den Souks
Souk der Färber Marrakesch
Im Viertel der Färber hängt die Wolle zum Trocknen über unseren Köpfen
marrakesc-oellampe
Teekannen in Hülle und Fülle
marrakesch djemma el fna-33
Die bunten Babouches bei einem Schuhhändler
marrakesch djemma el fna-43
Gewürze – wie bekommen die das so „in Form“ gebracht?
marrakesch djemma el fna-buchhändler
Buchhändler im Souk – leider gab es nur arabische Titel

Ich quetsche mich durch überfüllte und enge Gassen. Zwischen hupenden Rollerfahrern und Eselskarren hindurch. Ich liebe dieses unberechenbare Chaos. 

marrakesch djemma el fna-impressionen

Gedränge in den Souks
Dichtes Gedränge – jeden Abend

Mein Spaziergang gleicht einem Irrlauf. Denke ich im einen Moment ich muss nur zweimal rechts abbiegen und lande wieder auf dem Hauptplatz, stelle ich 15 Minuten später fest, dass ich keine Ahnung wo ich mich befinde und in welche Richtung ich gehen muss.

Auch die eigentlich als Wegweiser dienende Koutouiba-Moschee ist erst zu sehen, als ich mein Ziel schon vor Augen habe. Herrlich – so liebe ich es!

marrakesch djemma el fna-44
Wenn du dem Irrgarten der Souks entkommst, landest du im Idealfall wieder direkt auf dem Djemaa el-Fny
souks abseits gasse
Eine dunkle Seitengasse mit Bettlern – auch ein Teil des Irrgartens in den Souks

Den besten Ausblick auf den Djemaa el-Fna

Den besten Überblick über das Spektakel auf dem Djemaa el-Fna bekommst du von der Terrasse des Café de France. Hier kannst du bei einem Glas frisch gepressten Orangensaft (es gibt keinen Alkohol) das bunte Treiben und die vorüberziehenden Rauchschwaden der Grillmeister beobachten.

Hier kannst du stundenlang sitzen und beobachten:

marrakesch djemma el fna-50
Perfekter Blick den ich stundenlang genießen könnte!
Djemma el Fna Koutouiba Moschee
Menschen strömen aus der Richtung der Koutouiba-Moschee auf den Djemaa el-Fna

marrakesch djemma el fna-48

marrakesch djemma el fna-49

Gut zu wissen

Der Djemaa el-Fna wurde übrigens 2001 als erster Platz von der UNESCO zu einem Meisterwerk des immateriellen Kulturerbes der Menschheit erklärt.

Fotografieren auf dem Djemaa el-Fna und in den Souks

Fotos von Menschen habe ich hier leider kaum gemacht. Dass ich die Menschen davor frage, ob ich ein Foto machen darf ist klar. Dass aber statt der vom Guide empfohlenen 5 Dirham gleich 10 von den Gauklern, Erzählern und Schlangenbeschwörern verlangt werden ist mir dann zuviel. Nur selten sind es mir die 10 Dirham wert, gemeinsam mit meiner Begleitung darf ich dafür Fotos schießen.

Auch in den Souks musst du stets auf die Schilder oder Blicke der Menschen achten. Auf manchen Schildern steht, dass Fotografieren nicht gestattet ist. Auch die Menschen solltest du unbedingt um Erlaubnis bitten. Sie lehnen häufig aus religiösen Gründen ab.

Frauen mit Kopftuch haben sich haben sich beim Anblick einer umhängenden Kamera schon weggedreht. Diese Dinge solltest auch du respektieren.

Militärische Gebäude, Soldaten und Polizisten solltest du grundsätzlich nicht fotografieren.

Weitere Impressionen vom Djemaa el-Fna und den Souks:

Auf diese Reise hat mich Öger Tours und das Marokkanische Fremdenverkehrsamt eingeladen. Vielen Dank dafür!

3 KOMMENTARE

  1. Der Zufall führte uns auf Deine Webseite. Diese gefällt uns sehr gut :) Danke für die tollen Eindrücke -Toller Bericht, super Bilder! Marokko hat so einen Zauber, dass man irgendwie immer wieder hin muss..

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT